Wochenrückblick 01-2018

By | 7.Januar. 2018

Wochenrückblick 01-2018 und hier in der Gegend ist das Wetter alles andere als winterlich, viel Regen und nasskalt 🙂

Wochenrückblick 01-2018Der erste Artikel zu Beginn des Jahres ist traditionell der Rückblick auf das letzte Jahr, aber auch auf mittlerweile 5 Jahre, die dieser Blog schon besteht. Es sind mittlerweile viele Themen bearbeitet und aktuelle Artikel verfasst worden. Vor allem bei den Basisartikeln ändert sich ja in einem Jahr nichts, so dass hier vor allem der Grund zu suchen ist, mit Beginn dieses Jahres nicht mehr regelmäßig in jeder Woche wenigstens einen Artikel zu veröffentlichen.

Bei den mittlerweile 650 Artikeln geht es natürlich im Schwerpunkt um RAW-Konverter, Lightroom, HDR und Panorama Fotografie, aber auch EDV Themen. Neu hinzugekommen sind Artikel über die Nutzung der DJI Mavic Drohne, die ich leider wetter bedingt in den letzten Wochen nicht nutzen konnte.

Dann hat Adobe wie angekündigt am 19.12. die letzte Version der Kaufversion von Lightroom veröffentlicht, während das Update für Lightroom Classic ja schon eine Woche vorher veröffentlicht wurde. Mit diesem Update hat Adobe zum letzten Mal die Unterstützung neuerer Kameras und Objektive in die Version 6.14 implementiert. Entsprechend der Devise von Adobe, neue Funktionen nur in der Abo Version vorzusehen, fehlt auch in  diesem Update z.B. die neue Auto-Funktion.

Wochenrückblick 01-2018MacPhun als Hersteller sowohl von einem RAW Konverter und auch eines HDR Tools hatte ja schon letztes Jahr zumindest bei der Version beim Jahr 2018 bedient 😉 Sowohl Luminar 2018 als auch AuroraHDR 2018 konnten zwar in Teilen überzeugen, allerdings waren beide Programme zumindest in der Windows Version mit einem Makel ausgestattet, den beide konnten für eine evtl. Weiterverarbeitung kein 16-Bit Tiff ausgeben. Kurz vor Weihnachten wurden für beide Programme Updates verteilt, die u.a. diese fehlende Funktion nachrüsten. Nun warte ich weitere ab, ob die Firma wie versprochen in Luminar 2018 eine Verwaltungsfunktion implementiert.

Wochenrückblick 01-2018Im April des letzten Jahres hatte Google seine Nik Collections zum kostenlosen Download angeboten. Mittlerweile hatte DxO die Rechte hieran erworben und nutzt die sog. U-Point Technologie in DxO Photolab. Mit dem Erwerb durch DxO wurde damit gerechnet, dass DxO die Tools weiterentwickelt. Nun hat sich DxO sich dazu geäußert, dass die Nik Collections weiterentwickelt werden. Allerdings wird nur allgemein darauf verwiesen in diesem Jahr eine neue Version zu veröffentlichen. Zu einem Zeitpunkt oder gar zu einem Preis äußert sich DxO nicht.

Tja und dann machten die Schwachstellen Meltdown und Spectre in verschiedenen CPU sehr viel von sich reden, obwohl die Lücken laut Google schon seit Mitte 2017 bekannt sind und den CPU Hersteller vornehmlich Intel und AMD gemeldet wurden.  Betroffen sind wohl alle seit 1995 !!! hergestellten CPU und das schreckt schon auf. Verfügbare Patches von Windows, MacOS und Linux sind zwar verfügbar, scheinen jedoch entweder das eigentliche Problem nur zu umschiffen und führen wohl auch dazu, dass die Leistung der betroffenen Systeme reduziert wird. Am sinnvollsten wäre wohl ein CPU-Tausch, aber erstens sind solche noch nicht verfügbar und bei Laptops z.B. geht das wohl nicht. Kommt einem vor wie Diesel-Gate.

So viel zur ersten Woche im neuen Jahr 2018.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.