Google’s Osterei Nik Collection kostenlos

By | 26.März. 2016

Google hat uns eine Osterüberraschung beschert und verteilt die Nik Collection kostenlos 😉

Google's Osterei Nik Collection kostenlosMit dieser Neuigkeit kam Google jetzt heraus. Die bis vor kurzem bis zu 150,– € teuere Nik Collection, eine Sammlung verschiedener Bearbeitungsfilter sowohl für Lightroom als auch Photoshop ist ab sofort frei verfügbar. Der Download umfasst ca. 450 MB.

Ich habe mir natürlich die Software einmal heruntergeladen und schon mal ein wenig reingeschaut. Die Installation ist absolut problemlos und die Software erkennt dass sowohl Lightroom als auch Photoshop installiert sind. Die verschiedenen Filter sind als Export Plugin für Lightroom realisiert.

Google's Osterei Nik Collection kostenlosRuft man nun innerhalb des Entwicklungsmoduls mit Hilfe der rechten Maustaste das Kontextmenu auf, dann erscheinen die entsprechenden Filter. Wählt man einen Filter aus, wird per Default eine Kopie mit den evtl. schon vorhandenen Lightroomanpassungen erzeugt. Das resultierende TIFF wird dann an den Filter übergeben und nach dem Speichern mit dem Original gestapelt.

Die Collection besteht aus 7 Filtern, dem Analog Efex Pro,Color Efex Pro,Silver Efex Pro,Vivezia,HDR Efex Pro,Sharpener Efex Pro und DFine. Bei den ersten 5 handelt es sich um Farbanpassungsfilter, die teilweise auch selektiv anzuwenden sind, während die letzten beiden Schärfe und Entrauschen regeln.

Wir nehmen einmal folgendes Bild als Ausgangslage:

Google's Osterei Nik Collection kostenlos

Hohes Venn

Analog Efex Pro

Dieser Filter soll Look and Feel klassischer Kameras simulieren.

Google's Osterei Nik Collection kostenlos

Analog Efex Pro

Dieses Ergebnis finde ich recht ansprechend, zumal es mit den Default Einstellungen erzeugt wurde. Viele Einstellung lassen sich lokal begrenzt anwenden.

Color Efex Pro

Vereint viele Filter, die auch lokal anpassbar sind.

Google's Osterei Nik Collection kostenlos

Color Efex Pro

Mit seinen Einstellungen erinnert mich dieser Filter sehr stark an Perfect Effects, dass ich hier vorgestellt habe.

Silver Efex Pro

Silver Efex Pro ist ein feiner Filter für die S/W Bearbeitung

Google's Osterei Nik Collection kostenlos

Silver-Efex-Pro2

Der Filter simuliert verschiedene, aus Analog-Zeiten bekannte Filmtypen.

Vevezia 2

Filter für Farbe und Tonwerte

Google's Osterei Nik Collection kostenlos

Vevezia 2

Der Filter erlaubt die lokale Anpassung von Farben und Tonwerten.

Sharpener Pro

Ein Schärfungstool, dass allerdings die Schärfung dann am TIFF vornimmt.

Google's Osterei Nik Collection kostenlos

Sharpener Pro

Die Schärfe lässt sich lokal begrenzt unterschiedlich festlegen.

DFine

Ein Entrauschungsfilter, der laut Google automatisch dafür sorgt, dass nur Bildteil entrauscht werden, die Rauschen aufweisen.

Google's Osterei Nik Collection kostenlos

DFine

Das Entrauschen finde ich schon ganz ordentlich, wobei natürlich hier die Software keine Wunder bewirken kann. Mit Entrauschen gehen auch feinste Details verloren.

HDR Efex Pro

HDR wird ausnahmsweise mit Export aufgerufen, da ja mindestens 2 Bilder haben muss.

Google's Osterei Nik Collection kostenlos

HDR Efex Pro

Das Resultat ist wirklich als neutral zu bezeichnen, und man kann ja noch Lichter und Schatten getrennt anpassen. Für mich die 5. Alternative bei den HDR Tools.

Fazit

Die Tools sind sicherlich gut,aber die Tatsache, dass Google sie jetzt kostenlos verteilt zusammen mit dem Statement, dass man sich dem Editing auf Browser-Ebene widmen möchte, bedeutet ja wohl, dass diese Tools nicht mehr weiterentwickelt werden und genauso den Tod sterben wie Picasa.

Da aber vorläufig keine Inkompatibilitäten zu befürchten sind, sollte man das Angebot nutzen, bevor Google es sich anders überlegt. Und bevor sich diejenigen ärgern, die dieses Jahr die Nik Collections noch gekauft habe, für diese Käufe will Google den Kaufpreis zurück erstatten.

ciao tuxoche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.