Die HDR Alternative von Google

By | 19.April. 2016

Letztes Jahr hatte ich in dem Artikel 4(5) Optionen für ein HDR Bild verschiedene Tools zu Erzeugung von HDR Bildern miteinander verglichen. Jetzt gibt es eine weitere Alternative.

Einleitung

Die damals verglichenen Tools SNS-HDR,Photomatix,Lightroom 6 und LR/Enfuse waren alle in der Lage, selbst mit Default Werten gute und auch neutrale HDR Bilder zu erzeugen. Zumindest sind die Unterschiede so gering, als dass man nicht durch die (ohnehin notwendige) weitere Bearbeitung zu sehr guten HDR Bildern kommen kann.

Die HDR Alternative von Google HDR Efex Pro

Mit Google’s Ostergeschenk, die Nik Collection zum freien Download anzubieten,  kommt eine weitere Option in Form des HDR Efex Pro Plugin für Lightroom/Photoshop hinzu. Schon beim ersten Ausprobieren machte das Plugin ein guten Eindruck.

Die 5. HDR Alternative

Im Lightroom Katalog müssen mindestens 2 Bilder ausgewählt sein, damit man das Plugin über anwählen kann. Dies führt einen Export nach Tiff durch und öffnet anschließend das Bearbeitungsfenster. Vergleichbar mit Photomatix stehen hier verschiedene Voreinstellungen zur Verfügung, von neutral bis etwas knalliger ;-).

Natürlich werden hier wie bei allen anderen Tools, mit Ausnahme von Lightroom selbst, etwaige Korrekturen/Bearbeitungen an den Bildern berücksichtigt.

Daneben stehen auch lokale Korrekturen zur Verfügung, mit denen man Sättigung und andere Parameter lokal begrenzt anpassen kann.

Der Vergleich

Sehen wir uns HDR-Efex 2 einmal im Vergleich an:

Die 5. HDR Alternative

Von links nach rechts haben wir hier SNS-HDR,Photomatix,Photomatix 32-Bit,Lightroom 6, LR/Enfuse und HDR Efex 2.

Die 5. HDR Alternative

Auch hier wieder die gleiche Reihenfolge, und in HDR-Efex 2 wurde die Voreinstellung „Ausgeglichen“ ohne weitere Anpassungen genommen.

Ich habe mal ein kleines Video erstellt, dass euch die wesentlichen Funktionen zeigt:

 

Für mich ist HDR-Efex Pro in jedem Fall eine Bearbeitungsalternative, die eigentlich alles bietet. Voreinstellungen wie bei Photomatix, lokale Anpassungen, perfekte Integration in Lightroom/Photoshop, also was will man mehr 😉 Und auch die Ergebnisse sind sehr neutral und müssen sich nicht hinter den anderen Tools verstecken.

Natürlich besteht die Gefahr, dass sich Google, nachdem die Tools kostenlos angeboten werden, von einer weiteren Entwicklung verabschiedet. Aber es handelt sich hier um Basisfunktionen, die sicherlich nicht so schnell altern und deshalb ist HDR-EFEX, wie auch die anderen Tools auch der NIK Sammlung eine wirkliche Alternative für die HDR Bearbeitung.

Wie denkt ihr darüber, ist HDR eine Alternative? Oder doch lieber To9ls wie Photomatix oder SNS-HDR, die aktiv weiter entwickelt werden. Schreibt mir doch eure Meinung in die Kommentare und stellt gerne auch Fragen.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.