SNS-HDR Plugin für Lightroom

By | 8.April. 2014
Artikel aktualisiert am 21.05.2016

In meinem Artikel 3-4 Möglichkeiten HDR-Bilder zu realisieren hatte ich das kostenlose Tool SNS-HDR Lite ja schon einmal angesprochen.

Einleitung

Das Tool ist neben dem Photomatix Plugin weiterhin mein Favorit, vor allem weil es a) kostenlos ist und b) wie ich finde sehr neutrale Ergebnisse liefert.

Nach der Installation von SNS-HDR Lite befindet sich ein weiteres Icon auf dem Desktop, ein sogenanntes Droplet. Wie der Name schon sagt, markiert man seine einzelnen Fotos einer Belichtungsreihe und läßt sie auf das Droplet fallen, und schon beginnt das Programm mit seiner Arbeit. Vor der ersten Benutzung sollte man allerdings per Rechtsklick auf Eigenschaften den Aufruf des Programmes um das Parameter -tiff16 erweitern.

Das Plugin

Bei github hat Michael sein Plugin für SNS-HDR veröffentlicht, dass SNS-HDR Lite (aber auch die anderen Versionen) in Lightroom integriert und die zusammengesetzten HDR Bilder nach Lightroom importiert, was eine wesentliche Erleichterung darstellt.

SNS-HDR Plugin für Lightroom

In der Konfiguration braucht lediglich der Pfad zur SNS-HDR Lite exe Datei eingetragen zu werden.

Hier kann man dann auch innerhalb von Lightroom vorgeben, das die Ausgabe als Tiff 16-Bit und z.B. mit dem Farbraum sRGB erfolgen soll.

Etwas gewöhnungsbedürtig ist die Tatsache, das SNS-HDR als Export nicht als regulärer Export z.B. wie JPEG oder Tiff auftaucht, sondern als eigener Export Transport definiert wird.

Vorbereitung

Während ich in dem Artikel 3-4 Möglichkeiten HDR-Bilder zu realisieren alle HDR Programme/Module mit Default Werten verglichen habe, kommt es für optimale Ergebnisse, egal welches Tool benutzt wird, darauf an, das Tool zu unterstützen.

SNS-HDR Plugin für LightroomDazu werden die Einzelaufnahmen entwickelt. Hierzu zählt vor allem die Objektivkorrektur, bei Nachtaufnahmen ein entsprechender Weissbabgleich. Bei HDR gehe ich zusätzlich hin bei Einzelaufnahmen, bei denen die Lichter drohen auszufressen, diese per Lightroom zu korrigieren.

Die Lichter werden bei diesen Aufnahmen heruntergezogen, zusätzlich erzeugt eine Erhöhung des Weiss und eine Reduzierung Schwarz-Wertes weitere Optimierungen.

Wenn alle Bilder so vorbereitet wurden, ist der Rest nur der Aufruf des Plugins, das das resultierende HDR Bild auch wieder importiert, was sehr praktisch ist. Wünschenswert wäre hier noch eine Option, das Ergebnis mit den Ausgangsbildern zu stacken.

Nachbearbeitung

Im vorliegenden Bild wurde per Lightroom mit der Auto Funktion das Gebäude automatisch ausgerichtet, was in diesem Fall sehr gut passte. Darüber hinaus wurde etwas Rauschreduzierung betrieben, da imm Bereich des Himmels das Rauschen trotz einer Vollformatkamera und lediglich ISO 320 durch die Überblendung der Einzelaufnahmen schon sichtbar war.

SNS-HDR Plugin für Lightroom

Fazit

Ich kann nur sagen, vielen Dank an Michael Kötter für sein schönes und funktionales Plugin. Es erleichtert die Arbeit mit SNS-HDR und hier vor allem mit der Lite Version erheblich. Es bleibt abzuwarten, was die jetzt versprochene Version 1.9 von SNS-HDR an Verbesserungen bringen wird.

Welche von den mittlerweile zur Verfügung stehenden HDR Tools nutzt ihr und warum? Hinterlasst mir doch eure Kommentare/Anregungen und gerne auch Fragen.

ciao tuxoche

 

[tags]SNS-HDR,Lightroom,Plugin[/tags]

5 thoughts on “SNS-HDR Plugin für Lightroom

  1. Axel Vandenhirtz

    Hallo Peter,

    Danke für Deine Antwort und sorry das ich mich erst jetzt melde.

    In der zwischenzeit habe ich jedoch erfahren, dass SNS HDR auch als MAC – Version auf dem Weg ist..
    Richtig ist auch das die Air.-Box eine Alternative ist. Jedoch wird der Flaschenhals immer größer, d. h. alles wird langsamer. Schon wir mal dann sehen wir schon (wie der Bayer sagt)

    Gruß Axel

    Reply
  2. Pingback: Wünsche an Adobe für Lightroom CC2016 - Peter's Blog

  3. Pingback: Rügen Teil II - Peter's Photoblog

  4. Axel

    Hallo Peter,

    Danke für diesen tollen link der Verknüpfung von LR mit SNS.
    Ich bin ebenfalls ein begeisteter Nutzer von SNS, da das Ergebnis, auch mit nur einer Aufnahme, erstaunlich gute ist.
    Nun meine Frage: ich kam aus der Win-Welt und bin nun seit ca. 1,5 Jahre MAC -Anwender.
    Mir ist auch bekannt, dass SNS nicht unter MAC läuft, daher mache ich den Umweg über eine ViritualBox auf dem MAC. Hier ist u.a. nur SNS als Bildbearbeitungsprg. installiert. Kleiner Umweg zur weiteren Bearbeitung über speichern auf dem Server, dann zurück zum Mac / mit CS6 oder LR und das Bild wieder aufrufen in CS / LR.
    Sehr umständlich, aber SNS ist mir das wert.
    Kennst Du eine Lösung für mein Problem? Deine Antwort würde mich freuen.

    Gruß
    Axel

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Axel,

      freut mich, dass dir der Artikel gefallen hat. Aber MAC ist nicht meine Welt, deshalb kann dazu nichts sagen. Aber Virtualbox kann doch gemeinsame Lauf werke für Host und Wirt definieren, dann bräuchtest du nicht über den Server

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.