Stacking mit der Lumix G81

By | 14.Februar. 2017

Stacking war ja schon öfter Thema in diesem Blog, aber Stacking mit der Lumix G81 beschreibt, wie man das mit einer App machen kann.

Einleitung

Stacking mit der Lumix G81Sogenannte Focus-Stacks, bei denen später mehrere Bilder mit unterschiedlichen Schärfeebenen zusammengefügt werden, kann entweder mit einer APP, z.B. DSLRController oder auch manuell z.B. mit einem Einstellschlitten machen. Die manuelle Variante erfordert mehr Erfahrung und ein potentiell stabileres Stativ, da zwischen jeder Aufnahme der Schlitten verstellt werden muss.

Benötigtes Zubehör

Ein Einstellschlitten wird zwar nicht unbedingt benötigt, aber er erleichtert die Sache ungemein. Neben dem schon erwähnten Stativ benötigen wir dann noch ein Makro, wobei ich an der Lumix G81 das 45mm/2.8 Macro Elmarit benutze. Es muss auch nicht unbedingt ein Makro sein, man kann auch Zwischenringe oder auch gute Vorsatzlinsen, wie z.B. die von Raynox verwenden.

Die App

Für die Lumix wurde die App GSimpleRelease verwendet, die für Android erhältlich ist. Die App kostet nur 1,49 € ist damit recht preisgünstig, allerdings sind bis auf die Geräuschauslösung keine weiteren Funktionen vorhanden. Man sollte allerdings vorher die Panasonic Image App installieren, um auszuprobieren ob sich der manuelle Fokus in der jeweiligen Kamera/Objektiveinstellung verstellen lässt. Bei der Lumix G6 funktionierte das z.B. nicht.

Die Verbindung zwischen Kamera und Smartphone erfolgt per WiFi. Die App beginnt beim Start zunächst damit, eine Verbindung zu suchen. Ist diese hergestellt, kann es auch schon losgehen. Natürlich muss man die Kamera auf MF einstellen, was bei der G81 über einen Schalter oben auf der Rückseite etwas bequemer geht.

Der Aufbau

Für diesen kleinen Versuch habe die Lumix G61 mit dem 45mm/2.8 auf mein „Pilz-Stativ“ geschnallt. Der Aufbau sah dann so aus:

Stacking mit der Lumix G81

Verbindungsaufbau per WiFi und dann kann es losgehen:

Stacking mit der Lumix G81

Der Ablauf ist dann fast so wie bei DSLRController, man definiert den vordersten und den hintersten Fokuspunkt, die dann jeweils gespeichert werden. Nach „Start Focus Bracket“ erfolgt ein weitere Einstellung:

Stacking mit der Lumix G81

Mit dieser Einstellung wird der Abstand zwischen den einzelnen Aufnahmen festgelegt. Hier muss man sicherlich Erfahrungen sammeln und etwas ausprobieren. Aus dieser Einstellung und den gespeicherten Anfangs- und Endschärfebene ermittelt die App die Anzahl der Aufnahmen und beginnt die Aufnahmeserie.

Weiterverarbeitung

Die so erstellten Bilder können dann in jedem Tool weiter verarbeitet werden, dass die Überblendung verschiederner Fokusebenen beherscht. Ich habe hierfür nach meinen Erfahrungen mit Photoshop CC Helicon Focus genommen. LR/Enfuse wäre z.B. auch noch eine Möglichkeit.

Stacking mit der Lumix G81

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Einzelaufnahmen wurden bei recht schwachen Licht (2,0 Sekunden Belichtung), aber nur bei f 4.0 aufgenommen. Generell empfiehlt sich, bei Stacking Aufnahmen die Blende nicht zu sehr zu schließen.

Fazit

Mit der App GSiompleRelease sind auch mit Lumix DSLM Kameras sehr schöne Stacks möglich. Die App arbeitet soweit einwandfrei, außer dass man vorher die manuelle Fokusverstellung mit der kostenlosen Panasonic App ausprobieren sollte. Meiner Meinung nach eine gelungene App zu einem sehr fairen Preis.

Wie denkt ihr über diese App, oder benutzt ihr vielleicht eine andere Alternative? Ich freue mich über euere Kommentare und gerne auch Fragen.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.