Wochenrückblick 4-2017

By | 29.Januar. 2017

Wochenrückblick 4-2017 und es ist ungewohnt kalt, dafür ist aber der Schnee zumindest hier im flachen Land verschwunden.

Wochenrückblick 4-2017Diese Woche habe ich mir aufgrund eines aktuellen Artikels in Adobe Blogs angesehen, wie man mit Lightroom und entsprechenden Vorlagen für das Diashow Modul aus seinen Timelapse aufnahmen ein Video erzeugen kann.

Diese Vorlagen, die von Adobe heruntergeladen werden können, sind für 15,24 und 30 Bilder/sek ausgelegt und brauchen lediglich im Vorlagenbrowser importiert zu werden. Sie sorgen dafür, dass die Standzeit eines Bildes in der Diashow eben auf 1/15,1/25 bzw. 1/30 Sekunde reduziert werden, ändern aber nichts daran, dass für die Ausgabe als Videodatei maximal nur 1080p zur Verfügung stehen. Das mutet aber angesichts der 4K Welle schon etwas veraltet an 🙁

Gleicht man die Bearbeitung der einzelnen Fotos an, dann kommt man auch zu  guten Ergebnissen, allerdings benötigt Lightroom, um aus 390 Bildern einer Lumix G6 ein knapp 13 Sekunden langes video zu erzeugen knapp 1 1/2 Stunden. Das ist einfach zu langsam. Außerdem fehlen weitere Möglichkeiten, etwa in das Bild hinein zu zoomen und einen Schwenk zu definieren. Andere Programme, als als Freeware, wie z.B. TLTools können da mehr.

Wochenrückblick 4-2017Es werden auch für die Bearbeitung von Bildern immer mehr mobile Geräte genutzt. Neben den Smartphones und Tablets gibt es ja noch die Chromebooks, die sich irgendwo zwischen Tablet und einem klassischem Laptop einsortieren. Das dort benutzt Chromium Betriebssystem unterstützt nun auch Android Apps. Das mach sich Adobe zunutze und macht ausgewählte mobile Apps auch für die Chromebooks verfügbar. Dazu gehören natürlich u.a. Photoshop Mix oder vor allem Lightroom Mobile.

Der Aufreger der Woche war zumindest für persönlich die Umstellung auf das neue Layout von Google+. Die Funktion war zwar schon seit längerem verfügbar, aber da ich mit dem neuen Aussehen und den noch mehr an die Apps angelehnten Funktionalität nicht warm wurde, bin ich bei der klassischen Variante geblieben.  Sei Mittwoch allerdings steht diese Wahlmöglichkeit nicht mehr zur Verfügung. Die neue Version ist gefühlt langsamer und auch umständlicher zu handeln. So werden beim Teilen von Beiträgen in einem ersten Fenster noch abgefragt, ob es auf Google+ geteilt werden soll, beim Aufrufen einer Community wird grundsätzlich ein neues Browserfenster geöffnet und und … Aber vermutlich wird Google+ dem Protest vieler Anwender keine Beachtung schenken.

Alles in allem wieder eine sehr interessante Woche. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.