Wochenrückblick 26-2016

Von | 3.Juli. 2016

Wochenrückblick 26-2016 und damit ist die erste Hälfte des Jahres 2016 schon vorbei 😉 wie schnell doch die Zeit vergeht. Und bald kommt der Urlaub 😉

Wochenrückblick 26-2016

In dem Artikel für diese Woche hatten wir uns LandscapePro angeschaut, eine Software die verspricht, Landschaftsfotografien einfach bearbeiten zu können. Die Software wird in 2 verschiedenen Versionen angeboten, einer regulären und einer Studio Version. Nur die Studio Version bringt ein Plugin für Lightroom mit. Eine Testversion ist ebenfalls verfügbar, es handelt sich aber hier die reguläre Version, also ohne Plugin, und man kann keine der vorgenommenen Änderungen abspeichern.

Die Software gibt einen festen Arbeitsverlauf vor, d.h. zuerst Markieren der Bereiche, wie z.B. Himmel, Wiese usw. Dann ist der Horizont anzugeben und erst dann kann die Bearbeitung starten, selbst wenn man auf das Bild nur eins der vielen Presets anwenden möchte. Das Editieren der einzelnen Bereiche, also Abdunkeln des Himmels oder Kontrastanhebeung des Vordergrundes lässt sich mit den lokalen Anpassungen in Lightroom genauso gut erledigen. Hier habe ich sogar eigentlich eine exaktere Steuerung, da ich die Dicke des lokalen Korrekturpinsel genau festlegen kann. Bis auf den Austausch z.B. der Himmelspartien, für die man ein Programm benötigt, dass wie Photoshop mit Ebenen umgehen kann, bietet LandscapePro aus meiner Sicht keine wirklich signifikanten Vorteile, aber schaut euch das Video an und entscheidet selbst.

Wochenrückblick 26-2016Zwischenzeitlich hat WordPress eine neue Version seiner App mit neuem Editor herausgebracht. Ich hatte die App schon vorher mehrere Male ausprobiert und bin u.a. daran gescheitert, dass bei der Vorgabe eines Veröffentlichungstermines die App abgestürzt ist. Die Version 5.5 hat damit jetzt keine Probleme und so ist dieser Wochenrückblick der erste Artikel, der mit dieser App unterwegs geschrieben wurde. Die Grundfunktionen, um einen Artikel vorzubereiten sind in jedem Fall vorhanden, und wenn man dazu ein Tablet mit entsprechender Bluetooth-Tastatur nutzt, geht auch das Tippen recht zügig voran. Das Einfügen von Bildern ist natürlich abhängig von der Geschwindigkeit der mobilen Internetverbindung. Was jetzt noch fehlt wäre eine Auswahlliste für Links aus dem eigenem Blog 😉

Wochenrückblick 26-2016Ihr erinnert ja vielleicht noch an die Aktionen von on1.com, die ihre Software Perfect Effects sowie Perfect Browse  für einen begrenzten Zeitraum kostenlos abgegeben haben. Das waren zwar nicht jeweils aktuellsten Versionen, aber immerhin. Perfect bietet einige Effekte an und lässt sich nahtlos in Lightroom einbinden. Und Perfect Browse war zu einer schnellen Vorauswahl der Bilder auch sehr gut geeignet. Ich hatte ja vor kurzem mit einem USB-Stick sowohl auf meinem Desktop als auch auf dem Laptop ein Windows Clean-Install durchgeführt und auch die beiden Perfect Produkte installiert. Als ich vor ein paar Tagen jetzt Perfect Browse nutzen wollte, kam eine Fehlermeldung wie auf dem Screenshot zu sehen ist. Sieht so aus, als wäre die Lizenz zeitlich beschränkt, was allerdings bei dem seinerzeitigem Angebot nicht zu entnehmen war. Finde ich so nicht Ordnung von on1.com, allerdings für Perfect Effects gibt es ja in Form der Google Nik Collection einen wie ich finde wesentlich besseren Ersatz.

So das war wieder eine interessante Woche und Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich über eure Kommentare oder Fragen.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.