Verbesserung von Landschaftsaufnahmen

Von | 18.August. 2015

Man hat eine schöne Landschaftsaufnahme aus dem Urlaub, der aber noch irgendetwas fehlt, auch wenn sie bei strahlend blauem Himmel aufgenommen wurde.

Auch wenn wir uns vielleicht für unseren Urlaub wünschen, so ist ein strahlend blauer Himmel oftmals eher langweilig. Betrachten wir mal die folgende Aufnahme.

Verbesserung von Landschaftsaufnahmen

Strand La Caleta

Sieht ja schon nicht schlecht aus, das Meer wurde mit Hilfe eines Graufilters sanfter gemacht, aber leider befinden sich nur unmittelbar über dem Horizont ein paar Wolken in der Ferne.

Mit der Bereichsreparatur  kann man schon einiges anfangen, und auch ein Grauverlaufsfilter, der ja in Lightroom 6 nochmals verbessert wurde, können zwar der Aufnahme ein wenig mehr Dynamik geben, aber dann fehlt immer noch etwas. Meiner Meinung nach ist eine Nachbearbeitung immer erforderlich, um das beste herauszuholen, und manchmal helfen auch die Luminanzmasken nicht so wirklich weiter.

Verbesserung von Landschaftsaufnahmen

Playa de las Americas

Bei dieser Aufnahme ist die Wolkenkonstellation interessant und deshalb zeige ich euch jetzt, wie man beides verbinden kann, in jedem Fall ist einen Versuch wert:

Und jetzt schauen wir uns einmal das Ergebnis an:

Verbesserung von Landschaftsaufnahmen

Strand La Caleta

Ich finde, durch die eingefügte Wolkenstruktur gewinnt das Bild, wird spannender. Solche „Manipulationen“ finde ich richtig, um ein gutes Bild zu einem besseren zu machen, und mit Photoshop (leider beherrscht ja Lightroom noch keine Ebenen/Masken) ist es eigentlich recht schnell gemacht (nun gut die Tücke liegt dann im Detail).

Man muss natürlich trotzdem die Manipulationsfrage stellen, welche Grenzen gibt es/soll man einhalten? Für mich gilt, dass solche Manipulationen erlaubt sind, die den Bildeindruck verstärken, das Bild ansehnlicher machen, um sich in der heutigen Bilderflut vielleicht ein klein wenig zu behaupten. Aber das ist ein sehr schwieriges Thema, weil dann kommen wir unweigerlich zu der Frage, ob nicht Fotografie an sich (also ohne die digitalen Möglichkeiten wegen des Ausschnittes schon eine Manipulation darstellt).

Vielleicht probiert ihr es einfach mal an einigen Fotos aus. Ich freue mich auf jeden Fall über eure Fragern und Kommentare.

ciao tuxoche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.