Wochenrückblick 13-2022

Von | 3.April. 2022

Wochenrückblick 13-2022 und der warem Frühlingsbeginn scheint wieder vorbei zu sein, aber trotzdem kommt zu wenig Regen 🙁

Wochenrückblick 13-2022Diese Woche ging es um meinen Sprung wieder zurück auf Vollformat und zwar mit der Lumix S5. Mein lokaler Fotohändler hatte nebem dem Cash-Back, dass zur Zeit von Panasonic angeboten wird, ein Set mit der Kamera, dem 20-60mm/3.5-5.6 Kit, dem 70-300/4.5-5.6 Zoom sowie einer 50mm/1.8 Festbrennweite im Angebot, dem ich nicht widerstehen konnte.

Die Lumix S5 ist hinsichtlich Ausstattung sowohl im foto als auch im Videobereich mndestens auf dem Stand der Lumix G9, bringt dass allerdings in einem Gehäuse unter, dass kaum größer ist. 

Natürlich sind dann die Objektive größer, dass liegt in der Natur der Sache, wenn diese u.a. einen größeren Sensor ausleuchten müssen. Wenn ich da das 70-300mm an der Kamera habe, das wäre vorher das 100-300mm an der Lumix G9 gewesen, was dann immerhin 200-600mm beim Vollformat entspricht. 

Faszinierend finde ich auch das Kitobjektiv, dass mit 20-60mm durchaus einen ungewöhnlichen Brennweitenbereich abdeckt. Der führt aber in Komibination mit dem 70-300mm dazu, dass man lediglich mit 2 Objektiven den Bereich 20-300mm abdeckt. 

Wochenrückblick 13-2022Dann haben sich diese Woche die Leute von Skylum wieder gemeldet und ein Update zu Lumina AI herausgebracht. Luminar AI kommt damit auf die Version 1.5.2. Es ist nach eigener Aussage nur ein kleineres Update, dass weitere und neuere Kameras unterstützt. 

Angemerkt wird auch, dass man jetzt auch Luminar AI Tiff Dateien öffnen kann. Ich finde es bemerkenswert, wie man angesichts der Situation in der Ukraine überhaupt nioch an Programmierung denkne kann. 

Und dann hat das Skylum Team um noch einen draufzusetzen auch ein Update für Luminar NEO veröffentlicht. Wie sind jetzt bei der Version 1.0.4 angelangt. Diese nuee Version korrigiert natürlich hauptsächlich Fehler. 

Allerdings funktioniert  Luminar NEO nun auch unter Photoshop CC auch als Smartobject. Damit lassen sich Einstellungen auch später noch ändern, wenn man einen Effekt oder eine Entwicklung abschwächen oder verstärken möchte. Das habe ich mit Photoshop CC kurz ausprobiert und zummindest unter Windows funktioniert es wunderbar. 

Ebenfalls verbessert wurde die Verbindung zu Luminar Share und man hat die Sichtbarkeit der Masken durch eine Ändeurng der Maskenfarbe verbessert. 

Wochenrückblick 13-2022Aber wo wir vom stärkesten Konkurrenten von Luminar NEO sprachen, zur Zeit git es das Cloud Abo bei Amazon für 89,49 € wohl im Osterangbeot. Wie bekannt besteht das Fotografie Abo aus Lightroom Classic, Photoshop CC und 20GB Cloud Speicher. Mit dem Angebot liegt man dann bei knapp 7,50 €/Monat anstatt 11,49 €. Ich habe so ein Angebot zuletzt beim Balc Friday genutzt um mein Cloud Abo preisgünstig zu verlängern. Axch so verlängern kann man auch ein laufendes Abo, die 12 Monate werden einfach obendrauf gebucht. Wer also sowie ein Abo hat oder vielleicht gerade überlegt, sich eins zu holen, dann sollte man zuschlagen. Billiger wird es kaum noch. 

Twitter hat nun in seiner App die Kamera mit aufgenommen und erlaubt es nun GIF Dateien aufzunehmen, die man dann natürlich direkt teilen kann/soll. 

Leider gibt es keine Optionen für die verschiedenen Kameras und eine Umschaltung in den Nahmodus, wie das die iPhone 13 Pro Modelle können, funktioniert auch nicht. Das musste ich in diesem Beispiel feststellen.

Wochenrückblick 13-2022

Insofern weiß ich jetzt nicht, ob diese Option GIF mit der Twitter App zu erzeugen wirklich so viel einfacher ist.

Alles in allem wieder sehr ereignisreiche Wochen. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

ciao tuxoche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.