Kölner Kranbauten und Timelapse

By | 4.Juli. 2014

Eigentlich hatten wir ja eine Tour nach Essen zum dortigen Gruga Park geplant, aber da der geschlossen war, haben wir auf schönes Wetter gesetzt, und sind nach Köln zu den Kranbauten gefahren.

Einleitung

Die grundsätzliche Technik für Timelapse ‚Aufnahmen hatte ich ja schon einmal in meinem Artikel Timelapse Aufnahmetechnik beschrieben.

Ausrüstung

Kölner Kranbauten und TimelapseUm mit dieser faszinierenden Aufnahmetechnik benötigt man eine Kamera na klar ;-), das kann aber auch zum Anfangen auch eine Kompakte sein, die allerdings schon Aufnahmen im RAW Format beherrschen sollte, ansonsten hat man Einschränkungen in der Bearbeitung. Desweiteren wird ein stabiles Stativ und ein Intervalltimer benötigt.

So einen Timer wie ich ihn von JJC benutze, gibt es für Canon Modelle z.B. um die 30,– €. Den kann man auf ein bestimmtes Interval und auch auf eine bestimmte Anzahl von Aufnahmen einstellen.

Man kann natürlich auch eine APP für ein Smartphone benutzen, z.B. DSLRController dafür benutzen. Ich habe DSLRController in meinem Artikel Tethered Shooting III beschrieben. Solche Apps haben dann den Vorteil, das man z.B. bei Intervall Aufnahmen diese z.B. mit HDR kombinieren kann.

Wenn man Timelapse Aufnahmen in den Sonnenuntergang hinein macht sollte auch eine Taschenlampe nicht fehlen, und je nach Situation kann ein Schirm durchaus auch ein sinnvolles Zubehör sein.

Aufnahme

Hat man ein passendes Motiv gefunden kann es nach Aufbau schon losgehen. Für das Intervall muss man ein Gefühl entwickeln, hier in dem konkreten Beispiel habe alle 30 Sekunden ein Bild ausgelöst.

Immer dran denken, das 24 Bilder lediglich eine Sekunde Video ergibt.

Hinsichtlich der Belichtung habe ich den Anfang ohne Korrekturen durchgeführt, aber je weiter der Sonnenuntergang voran schritt habe ich bis zu -2 EV Werte an Belichtungskorrektur eingestellt, damit diese Bilder nicht zu hell werden.

Was man dann noch braucht ist Geduld. Ich habe deshalb eine weitere Kamera mit, mit der am Rande des Timelapse ein paar schöne Nahaufnahme im warmen Licht des Sonnenunterganges machen konnte. Ich hatte aber auch ein Tablet mit und konnte deshalb die verschiedenen Foren lesen, denn immerhin waren das rund 3 Stunden reine Aufnahmezeit 😉

Verarbeitung

Für die Verarbeitung stehen verschiedene Lösungen zur Verfügung, von virtualdub bis hin zu Adobe After Effects. Ich habe die verschiedenen Tools schon einmal in einem Artikel zusammengefasst.

Für diese Beispiel habe ich die Aufnahmen in Lightroom importiert und mit LRTimelapse die Belichtungskorrekturen gemacht.

Kölner Kranbauten und Timelapse

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann wurden alle Bilder nach JPEG exportiert und das Timelapse schliesslich mit Adobe Premiere Pro gerendert.

Man hätte aber genauso gut auch LRTimelapse oder TLTools nehmen können.

Fazit

Timelapse Aufnahmen sind keine Hexerei, man muss nur die erforderliche Geduld, sowohl bei der Aufnahme als auch bei der Verarbeitung mitbringen.

Das fertige Timelapse könnt ihr euch hier anschauen. Und die anderen Aufnahme von dem kleinen Trip nach Essen und Köln gibt es hier.

Was haltet ihr von Timelapse, sollte das nicht zumindest mal versucht haben 😉 Hinterlasst mir doch eure Kommentare und gerne auch Fragen.

ciao tuxoche

[tags]LRtimelpase,Adobe PRemiere Pro,After Effects,TLTools[/tags]

2 thoughts on “Kölner Kranbauten und Timelapse

  1. Pierre

    Dieses Intervalometer, das du auch benutzt hast, ist wirklich top, kann ich nur jedem empfehlen.

    Habe sowohl die Sony-, als auch die Canon-Ausgabe schon mal getestet. Beides mal sehr zufrieden, bei gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.