ABBC Bouncer und eine Hochzeit

Von | 3.Januar. 2014

Ich hatte ja in einem früheren Artikel über den ABBC-Bouncer berichtet, der zwar nicht neu ist, dafür aber umso weniger in einer Fototasche fehlen sollte.

ABBC Bouncer und eine HochzeitIm Gegensatz zu den Styroporkopf Aufnahmen hatte ich jetzt Gelegenheit, den Bouncer praktisch auf einer Hochzeit einzusetzen.

Beim dem Bouncer, den man sich für kleines Geld aus einem Stück Moosgummi zurecht schneiden kann, geht das meiste Licht nach oben zur Decke.

Dieses normale indirekte Blitzen ist ja hinlänglich bekanntABBC Bouncer und eine Hochzeit

Mann sollte nur aufpassen, das eine solche Decke, die dann als Reflektor benutzt wird, im Idealfall weiß, zumindest eine neutrale Farbe aufweist.

Ansonsten bekommt man trotz EBV einigermaßen natürlich Farben nicht mehr hin, besonders wenn die Braut in einem weißen Kleid erscheint.

Hier war es glücklicherweise so, das die Decke weiß war, und somit als Reflektor für das Blitzlicht zur Verfügung stand.

Jetzt wird man vielleicht einwenden, das der Yongnuo 568 EX II so ein Reflektorkärtchen zum Ausziehen besitzt. Richtig, es ist ein Kärtchen, dessen Größe einfach nicht ausreicht, um noch Licht nach vorne zu bringen (Größe ca. 4×5 cm).

ABBC Bouncer und eine Hochzeit

Gut so ein kleines Teil ist schon besser als gar nichts.Selbst Tom Striewisch empfiehlt in seinem Fotolehrgang einen solchen Minireflektor. Er vermeidet einfach zu dunkle Augenhöhlen, wenn man indirekt blitzt aber relativ nahe am Modell steht.

Da sieht es bei dem ABBC Bouncer mit einer Fläche von ca. 15×15 cm schon ganz anders aus.

Außerdem erlaubt das doch relative weiche Moosgummi den Reflektor nach unten in Richtung Blitz zu drücken, und auf diesem Weg den Anteil des nach vorne reflektierten Lichtes zu erhöhen. Und das kann man den eingebauten Reflektorkärtchen des YN 568 EX II oder auch des Canon Originals 580 EX II nicht.

Wenn man jetzt noch beherzigt, das man trotz Blitz mit relativ hoher ISO Zahl und/oder relativ weit geöffneter Blende alles tut, um auch viel vom Umgebungslicht einzufangen, dann gelingen auch mit einfachsten Equipment Aufnahmen, denen man das geblitzte zumindest nicht auf den ersten Blick ansieht. Ich war hier mit der Canon 7D und dem Tamron 2.8/17-50mm und der 5D MK II und dem 4.0/17-40mm unterwegs. ISO schwankten zwischen 320 und 1600 und jeder Kamera war ein Yongnuo 568 EX II montiert. Dem Brautpaar haben die Bilder gefallen und mir auch 😉

Wie macht ihr Blitzlicht weicher? Nur indirekt über die Decke und vielleicht mit diesen käufliche Aufsätzen. Hinterlasst mir doch eure Erfahrungen/Anregungen und gerne auch Fragen in einem Kommentar. Ich freue mich natürlich auch über +1 oder ein Like 😉

ciao tuxoche

[tags]ABBC Bouncer,Yongnuo 568 EX II, indirekt blitzen[/tags]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.