Yongnuo 622C und mehrere Blitzgeräte

By | 20.Dezember. 2013

Die Yongnuo 622C eignen sich hervorragend, um mehrere Blitzgeräte zu kombinieren und gleichzeitig zu steuern. Im [Post id=2002]Wochenrückblick[/post] hatte ich ja schon einmal kurz darauf hingewiesen, das mein 2. Yongnuo 568 EX II angekommen ist, damit stehen mir 2 YN 568 EX II und ein Canon 430 EX zur Verfügung.

Da ich seinerzeit auch die Strobist Welle mitgemacht habe, habe ich noch Lampenstative und Schirme, um mit dem Blitzgerät eine weichere Ausleuchtung zu erreichen.

Yongnuo 622C und mehrere BlitzgeräteAlso habe ich den schon aus dem ABBC Artikel bekannten Styropor Kopf genommen, und 2 Setups ausprobiert.

Der eine Blitz mit dem ABBC Bouncer wurde links neben der Kamera plaziert. Der weitere YN 568 EX II wurde auf der linken Seite, aber fast hinter dem Objekt plaziert, um ein relativ starkes Seitenlicht zu erreichen.

Der 3. Blitz, also der 430 EX, wurde auf der rechten Seite genauso plaziert.

Der Blitz neben der Kamera und auf der linken Seite wurde in Gruppe A aufgenommen, der auf der rechten Seite in Gruppe B

Damit wäre das grundsätzliche Setup wäre damit beschrieben, und jetzt kommt das schönste, mit den Funkauslösern lässt sich alles bequem von der Kamera aus steuern.

Yongnuo 622C und mehrere Blitzgeräte

Durch die Aufnahme in verschiedenen Gruppen lässt sich recht einfach das Belichtungsverhältnis zwischen den beiden Blitzgruppen sehr einfach an der Kamera einstellen, und wenn man möchte, während der Aufnahmen verändern bzw. wechseln.

Das ist schon einmal ein ganz anderer Komfort, als an der früher bei Strobist üblichen manuellen Blitzen, alles an den jeweiligen Blitzgeräten einstellen zu müssen.

Jetzt werden die Strobisten vielleicht die Nase rümpfen und sagen, ETTL kann doch jeder, der wahre Strobisten Fan regelt die Blitzgeräte selbst.

Yongnuo 622C und mehrere Blitzgeräte

Aber selbst das geht, man stellt die Bltzgeräte wenn man möchte sogar an der Kamera auf manuell um, nimmt einen Blitz aus der B-Gruppe und teil ihn der C-Gruppe zu (das geht allerdings nur am Funkauslöser) und schon kann man das Verhältnis der dann Blitzgeräte wie man es möchte, an der Kamera selbst regeln.

Da nun alle Blitzgeräte manuell gesteuert werden, muss man entweder ausprobieren (möglichst mit der Histogrammanzeige der Kamera) oder man verfügt über die entsprechende Erfahrung, die Einstellung von Blende und ISO sofort richtig abzuschätzen

Yongnuo 622C und mehrere Blitzgeräte

Das nebenstehende Foto wurde mit einer Verteilung von 1/8, 1/16 und 1/32 Blitzleistung erstellt. Klar werden hier Doppelschatten erzeugt, da alle Blitze direkt, d.h. ohne Schirme benutzt wurden.

Es soll ja auch nur veranschaulichen, das man trotz der ETTL Funkauslöser vollkommen Herr der Belichtung und der Lichtverteilung auf die 3 Blitze ist.

Hat man allerdings mehr als 3 Blitzgeräte zur Verfügung, muss man weitere Blitzgeräte dann eine der 3 steuerbaren Gruppen zufügen.

Möchte man das ganze, also 3 Blitzgeräte in je einer Gruppe, wieder per ETTL steuern, dann geht das im Prinzip auch, allerdings kann man nur das Belichtungsverhältnis zwischen der Gruppe A und B steuern. Für die Gruppe C kann man lediglich eine Belichtungskorrektur einstellen, was dann vielleicht eher für Spitzlichter oder bei Portraits ein Spitzlicht auf die Haare zu benutzen ist.

Ich bereue auf jeden Fall nicht, voll auf die YN 622C Funkauslöser gesetzt zu haben, und auch die beiden YN 568 EX II sind in jedem Fall eine mehr als beachtenswerte zu einem Original 580 EX II. Und mit 2 oder 3 Blitzgeräten hat schon, was die Ausleuchtung von Objekten angeht, jede Menge Optionen.

Wie seht ihr, das, ist ein Fremdblitzgerät eine Option, und ist vielleicht sogar für die Strobist Fans der Yongnuo Funkauslöser eine Option, ich empfinde sie jedenfalls als komfortabler (auch wenn ich gerade noch meine Cactus Funkauslöser wehmütig ausgepackt habe 😉

Ich freue mich über euere Kommentare/Anregungen und natürlich auch Fragen, aber gerne auch ein +1 oder ein Like

ciao tuxoche

[tags]E-TTL Auslöser,Yongnuo 622C,Strobist[/tags]

4 thoughts on “Yongnuo 622C und mehrere Blitzgeräte

  1. Christian Brand

    Hallo Peter,
    Ich bin neu bei den „Blitzern“ und habe jetzt von einem Blitz auf 3 aufgerüstet in der Hoffnung, dass es einfach bleibt.

    Ich besitze nun folgende Ausstattung:
    1x YN622c-TX
    3x YN622c
    1x YN568EX II
    2x YN560 III

    Ich war der Meinung auf die e-TTL Funktion bei den beiden Zusatz Blitzen verzichten zu können. Leider bekomme ich kein Setup hin, das mir alle 3 Blitze auslöst und ich werde von den ganzen Anleitungen komplett durcheinander.

    Kannst Du mir bei der Konfiguration dieser Teile helfen? Deine Seite sieht so aus, als ob Du Dich mit Yongnuo auskennst…!? Gerne auch über das dforum, wenn es Dir lieber ist.

    Liebe Grüße, Christian

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Christian,

      die Unbekannte für mich in deinem Setup ist der TX der ja Steuereinheit für die YN-622C ist, deshalb wäre es doch besser ins dforum zu gehen, weil ich dazu nichts sagen kann. Trotzdem Danke für deine Frage

      Reply
  2. Alfred

    Habe heute den YN-568 ex II bekommen und wollte ihn im Slave-Mode mittels eines YN-622 auslösen – funktioniert aber nicht. Insgesamt habe ich 2 Blitze, einen Canon 430 ex II auf einem YN-622 Funkauslöser und den neuen YB-568 ex II direkt auf dem Leichtenstativ und einen zweiten YN-622 zum Auslösen des YN-568.

    Was läuft da falsch? Liebe Grüße, Alfred

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Alfred,

      wieso Slave Modus ? lasse die Blitze im normalen Modus und für die Steuerung sind die YN-622C zuständig. Und du hast 2 Blitze und 3 Auslöser (YN-622C), wenn nein, dann hast du einen 622C zu wenig

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.