Der Yongnuo YN 14 EX Makro Blitz

By | 20.Oktober. 2015

Der Yongnuo YN 14 EX Makro Blitz ist ein Spezialblitz für Nah- und Makroaufnahmen und ein Nachbau des Canon MR-14.

Das Blitzgerät

P1020208Der YN 14 EX wird als Ringblitz bezeichnet, obwohl es sich nicht um einen Ring handelt, sondern eher um unabhängig voneinander opierende Blitzleuchten, deren Licht durch die opaque Scheibe schon sehr stark gestreut wird.

Natürlich beherrscht der YN 14-EX –E-TTL Mit dabei sind Adapterringe mit 55,58,67 und 72mm wobei ich für das 100mm/2.8 L IS lediglich den Ring mit 67mm benötige, auf den der Blitz aufgeklemmt wird. Mit knapp unter 100,– € ist er natürlich wesentlich preisgünstiger als Canon Original.

Die Leitzahl wird mit 14 angegeben, was einem vielleicht auf den ersten Blick recht wenig vorkommt, aber wir reden hier z.B. mit dem 100mm Makro über Objektabstände bis herunter zu 30cm, so dass sich die geringe Leitzahl wieder relativiert.

Der Yongnuo YN 14 EX Makro Blitz

Auf der Rückseite des auf dem Blitzschuh zu montierenden Steuergerätes finden sich alle erforderlichen Einstellung.

Die Anzeige kann beleuchtet werden und mit der Taste ‚Mode‘ kann der Blitz vom E-TTL Modus in den manuellen Modus umgestellt werden, und kann dort bis zu 1/64 der Energie heruntergeregelt werden, und zwar getrennt für jede Blitzleuchte.

Die Taste ‚Ratio‘ dürfte wohl selbsterklärend sein 😉 allerdings wenn die unten liegende Ratio Anzeige nicht mehr vorhanden ist, kann man hier die Belichtungskorrektur einstellen.

Mit ‚Lamp‘ werden die auf dem Ringblitz vorhanden LED-Hilfslichter eingeschaltet, die bei dunklerer Umgebung vor allem für das Fokusieren hilfreich sind. Mann kann diese aber über die Individual Funktion auch über das Betätigen des Auslöseknopfes (Fokus) an der Kamera einschalten lassen.

Hinsichtlich der Verarbeitungsqualität sehe ich die auf dem gleichen Niveau wie z.B. bei den regulären Yongnuo 568 EX II oder den YN 622C Funkauslösern.

Betrieben wird das Blitzgerät mit 4 AA Batterien, ich setze dazu natürlich Eneloop Akkus. Im Gegensatz zum Canon Original ist er allerdings nicht masterfähig.

Benutzung

Zuerst einmal ist das Kontrollgerät fast so gross wie z.B. ein Canon 430, dazu kommt dann noch die Ringleuchte, das ist schon relativ sperrig.

Dann sollte man sich davor hüten, dass ein Ringlicht eine gleichmäßige Ausleuchtung garantiert zumindest nicht bei flachen Objekten wie z.B. bei Münzen. Bie körperlichen Objekten z.B. Blumen oder Insekten kann es sein, wenn man nicht aufpasst sogar Doppelschatten entstehen. Hier sollte man also vorsichtig mit dem Verhältnis zwischen den beiden Leuchten operieren und vor allem vorhandenes Umgebungslicht nutzen.

Der Yongnuo YN 14 EX Makro Blitz

Verhältnis 1:1

Der Yongnuo YN 14 EX Makro Blitz

Verhältnis 1:2

Der Yongnuo YN 14 EX Makro Blitz

Verhältnis 1:4

Der Yongnuo YN 14 EX Makro Blitz

Verhältnis 1:8


Und hier mal 2 Beispiele unter Nutzung des vorhandenen Umgebungslichtes, die Aufnahmen sind im Massstab 1:1 mit dem 100mm/2.8 L IS entstanden.
Der Yongnuo YN 14 EX Makro BlitzDer Yongnuo YN 14 EX Makro Blitz

Tagpfauenauge

Zum einem konnte ich hier trotz der auf den ersten Blick geringen Leitzahl bei f11 noch genügend Umgebungslicht einfangen, und gerade bei der unteren Aufnahme kommt ein Vorteil eines solchen Blitzes zum Tragen, er bringt Licht auch in den Blütenkelch hinein.

Fazit

Qualität und Ausstattung des Yongnuo YN 14-EX sind gegenüber dem Original Canon mehr als ausreichend, lediglich die fehlende Masterfähigkeit könnte ein wenig stören, aber hier werde ich bei Gelegenheit einfach einmal probieren einen YN 622C zwischen dem Steuergerät und dem Blitzschuh zu setzen und darüber einen YN 568 EX II zusätzlich zu zünden.

Und wenn man dann auch bei diesem Spezialblitz die gleichen Regeln wie in meinem Artikel Nahaufnahmen mit Blitz anwendet, spricht nichts gegen den Einsatz eines solchen Blitzgerätes.

Wie denkt ihr über die Benutzung eines solchen Blitzgerätes speziell für Nah- und Makroaufnahmen? Hinterlasst doch eure Erfahrungen und gerne auch eure Fragen in den Kommentaren.

ciao tuxoche

 

6 thoughts on “Der Yongnuo YN 14 EX Makro Blitz

  1. Franz

    Leider nicht kompatibel mit der Canon EOS 80D, laut übereinstimmenden Auskünften mehrerer Anbieter.
    Eine Erfahrung, die auch für andere Blitzgeräte diverser Hersteller gemacht wurde, alleine die Angabe E-TTL als Standard scheint nicht ausreichend zu sein.

    Reply
  2. Lisa Waldt

    ich habe recht wenig Erfahrung und habe die Canon PowerShot SX20IS. Passt der Blitz mit meiner Kamera zusammen, ohne weitergehende Erfahrungen und kenntnisse zu haben?
    Kann das YN 14 EX irgendwie automatisch eingestellt werden bei Makroaufnahmen

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Lisa,

      wenn die SX einen normalen Blitzschuh besitzt sollte er sich prinzipiell anschliessen lassen, allerdings ohne Gewähr, Vorraussetzung ist allerdings eine Messung mit ETTL. Beim Makroaufnahmen müsste der leicht schräg nach unten gerichtet werden, sonst entsteht auf jeden Fall eine Parallaxe zwischen Licht und deinem Motiv, da du bei Makro sehr nah dran sein dürftest.

      Reply
  3. Tanja L.

    Ich überlege auch, ob ich mir diesen Blitz einmal anschaffen soll, in letzter Zeit lese ich immer öfter von Yongnuo und dass sie gar nicht so schlecht sein sollen.

    Reply
  4. Moorknipser

    Ich habe mir diesen Blitz auch zugelegt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist einfach unschlagbar. Die Qualität des Blitzes ist super. Jeder der Makro fotografieren möchte und sich einen Ringblitz zulegen will, sei dieser an Herz gelegt!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.