Desktop PC Upgrade und Windows 8

Von | 24.September. 2013
Artikel aktualisiert am 05.10.2013

In meinem Artikel über das Upgrade hatte ich ja schon festgestellt, das sich das Upgrade aus meiner Sicht sehr gelohnt hat. Man braucht natürlich eine Weile, bis Windows 7 und alle Programm eingerichtet sind.

Ich stehe Windows 8 noch etwas kritisch gegenüber, und habe deshalb eine Paralellinstallation neben Windows 7 auf einer 2. Partition. Nun habe ich mich dran gegeben und auch Windows 8 installiert.

Windows 8 hatte ich seinerzeit recht günstig als Upgrade erworben, und hatte nach Bestellung auch einen Download Link und die Seriennummer erhalten.

Windows 8

 

 

 

 

Also staunte ich nicht schlecht, als beim Versuch Windows zu aktivieren die obige Meldung erschien, wonach der Produkt Key von einem anderen Computer verwendet wird.

Ich hatte ja schon in verschiedenen Artikeln gelesen, das Microsoft hingeht, und den Produkt Key bei Laptop z.B. in das Bios integriert, und so einen Hardware-Tausch oder einen Verkauf der Lizenz wenn nicht unmöglich macht, aber doch erheblich erschwert.

Wenn man dann den Link für eine telefonische Aktivierung aufruft (als Land wird dann komischerweise Afghanistan angezeigt …ok streng alphabetisch) und dann Deutschland auswählt wird einem folgender Dialog angezeigt.

Windows 8

 

 

 

 

 

 

 

 

Je nach seinem Telefonnetzbetreiber wählt man eine der beiden angegebenen Nummern und eine freundliche Computerstimme leitet einen durch den Prozess der Aktivierung.

Man gibt brav die 9 Blöcke ein und nach Abschluss werden einem jeweils 6 Ziffern (zumindest waren es bei mir Ziffern) für die Blöcke A – H vorgelesen. Ich habe es vorgezogen die zuerst auszuschreiben und dann direkt einzugeben.

Danach klappt die Aktivierung von Windows 8 problemlos.

Ich war jetzt zum ersten Mal in der Situation, Windows telefonisch zu aktivieren, bis jetzt hat bei allen von mir benutzen Windows Versionen die Aktivierung über Internet klaglos funktioniert.

Das Problem scheint ja wohl nicht neu zu sein, wenn z.B. Günter Born auf seinem Blog sogar deshalb eine FAQvorhält.

Obwohl ich finde, das es zu weit geht, den Product Key auch an die Hardware zu binden, bleibt wohl nichts anderes übrig, als es (murrend) zu akzeptieren. Gut man muss ja auch nicht mehr wie früher Windows regelmäßig neu installieren, weil es langsamer wird. Stören tut es doch.

Seid ihr schon einmal in die Situation gekommen, Windows telefonisch zu aktivieren, weil ihr Hardware gewechselt habt. In dem Zusammenhang wäre auch die Frage, wo Microsoft da die Grenze zieht, neue Festplatte, neue Grafikkarte ..

Hinterlasst mir doch eure Kommentare, welche Erfahrungen ihr gemacht habt und was ihr darüber denkt.

ciao tuxoche

[tags]Aktivierung,Hardwaretausch[/tags]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.