Timelapse mit TLTools

By | 27.September. 2013

Heute möchte ich euch in der Reihe über Timelapse Bearbeitung das Programm TLTools vorstellen, das gewisse Ähnlichkeiten zu LRTimelapse aufweist.

Timelapse mit LTtoolsDas Programm wird kostenlos auf der Webseite zur Verfügung gestellt. Neben dem im Beitrag vorgestellten Virtualdub ist es zumindest laut der Webseite keinen Beschränkungen unterlegen. Es wird lediglich auf der Webseite um eine Spende gebeten.

Aufmerksam geworden auf diese Programm bin im timescape Forum.

Einschränkend muss ich allerdings darauf hinweisen, das die Lizenz vollkommen unklar ist, und es so zumindest möglich ist, das der Autor zu einem späteren Zeitpunkt das Programm nicht mehr kostenlos abgibt. Hier sollte aus meiner Sicht für Klarheit gesorgt werden.   Der Autor hat in einem Beitrag zu diesem Artikel klargestellt, das TLTools Freeware ist und bleiben wird. Danke an Mamo 😉

Von der Funktionalität her kann das Programm durchaus mit LRTimelapse mithalten, allerdings trotz der Version 3.4.48 leider noch nicht von der Stabilität. Das soll uns aber trotzdem nicht davon abhalten, uns das Programm anzusehen und trotzdem als Alternative zu den anderen vorgestellten Programmen zu sehen.

Ich habe deshalb folgenden Screencast online gestellt, da es sicher besser ein Programm in der Praxis zu sehen.

Auf der Webseite selbst findet sich eine englischsprachige Dokumentation, die die verschiedenen Funktionen des Programmes erklärt, darüber hinaus sind hier eine Beispiele zu finden.

Kommen wir noch einmal kurz auf die von mir bemängelte Stabilität zu sprechen. Wie im Screencast bereits erwähnt kann LTTools über DCRaw auch direkt mit den verschiedenen Raw-Files umgehen, allerdings ergaben sich bei meinen Versuchen immer wieder I/O 32 Fehler.

Timelapse mit LTtoolsBeim Abspielen der Vorschau ergab sich mehr als einmal, das bei einem vorzeitigem Stop das Programm hängen bleibt. Ebenso scheinen sich Fenster usw. nicht in einem regelmäßigen Abstand neu zu zeichnen, dies führt dazu, das Anzeigen für den Rest einer Operation nicht mehr sichtbar sind.

Weniger mit Stabilität als mit einer gewissen Benutzerfreundlichkeit zu tun hat die Tatsache, das ich zwar für ein Hinzommen oder einen Schwenk während des Timelapse beliebige Bereiche definieren kann. Die dann im Vorschaufenster rot hinterlegten Bereiche lassen sich allerdings nicht verschieben oder ändern. Dies mach es recht schwer z.B. genau einen Schwenk von der linken oberen in die rechte untere Ecke auf Anhieb genau hinzubekommen.

Trotz dieser Einschränkungen hat dieses Programm Potential und vereint die wesentlichsten Funktionen, die man im Timelapse Bereich benötigt an einem Ort. Wenn man aufgrund der Tatsache, das es kostenlos ist, bereit ist, nicht zu fluchen, wenn es hängt 😉 ist es empfehlenswert. Da der Autor im oben genannten Forum als „Mamo“ angemeldet ist, vermute ich mal, das er/sie die Weiterentwicklung in der Freizeit betreibt, und davor ziehe ich den Hut und sehe sehr gerne über ein paar Unzulänglichkeiten hinweg.

So das wars wieder für heute, ich freue mich auf Kommentare und Anregungen oder auch Fragen. Ich werde demnächst mal die Artikel über die verschiedenen Timelapse Optionen zusammenstellen und vergleichen.

ciao tuxoche

[tags]TLTools,Virtualdub,LRTimelapse[/tags]

9 thoughts on “Timelapse mit TLTools

  1. Ralf

    Hallo Peter,
    Ich habe keine LR sw und benütze ACDsee 8 ultimate. Ich konnte trotzdem (300 Serienbilder) durch ausprobieren ohne irgendeiner Änderung durchzuführen, mein Video über MS MP anschauen!
    Leider habe ich es nicht geschafft diese Datei zuspeichern! Kannst Du bitte mir sagen (ganz grob ohne Detail), wie ich die Bilder mit Hilfe von TLTOOL (alles bei Default) zu einem mpg –Video zusammenführen kann?
    Tutorial ist etwas unscharf und die Hilfe ist mir unklar (ich bin neu auf dem Gebiet)! Hier fehlt ein übergeordnetes Tutorial, das die Zusammenhänge klärt!
    Danke im Voraus
    Ralf

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Ralf,

      danke für deinen Beitrag und ja ich verwende jetzt schon seit längerem eine andere Software zur Erstellung der Screencasts. Zum Problem, damals wurde das Video noch über die Diashow von Lightroom erzeugt, da die aber seit der Version 5 (?) von Adobe aus kastriert wurde, haben sowohl TLTools als LRTimelapse die Möglichkeit, das Ergebnis direkt als mpeg Datei zu speichern. Wenn du aber das Video über den Mediaplayer anschauen konntest, muss doch irgendwo eine Video Datei vorhanden sein

      Reply
      1. Ralf

        Danke Peter!
        Ich habe die Datei schon als *.AVI im Verzeichnis TLT_Video gefunden! Ich konnte nirgendwo die Stelle finden, wo ich diese Datei als *.MP4 ausgeben konnte!
        Da die Vorhandene Tutorials die einzelnen Module aber nicht den Zusammenhänge erklären, bin ich immer noch der Meinung, damit man auf dem Geschmack kommt, dass hier eine Art „Quick –Start“ wie es bei „Premiere“ gab, fehlt!
        Ausgehend von vorhandenen Material in einem Verzeichnis, Schritt für Schritt durch alle Module (ohne jeglicher Änderung der Parameter) zum Ziel kommen!
        Damit kann der Anwender sehen, ob das Ganze bei sich funktioniert. Anschließend kann er sich in jedem Modul ausgiebig vertiefen und alle machbare Möglichkeiten ausnützen!

        Reply
  2. HamburgFrank

    Schönes Tutorial zu TLTools!
    Es wäre schön, wenn das Passwort zum Herunterladen der Version 4 irgendwo zu finden wäre. Was hat man von einer Freeware, die man nicht downloaden kann. Leider ist auf der Homepage von Mamo auch kein Hinweis.
    Gruß Frank aus Hamburg

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Frank,

      danke das dir das Tutorial gefallen hat. Aber bitte habe Verständnis, daß das Passwort nicht öffentlich ist, weil die Version 4 noch sehr Beta ist und Mamo nicht zu einer öffentlichen Beta-Testphase aufgerufen hat. Ich denke Mamo hat das seine Gründe für und er wird sicherlich, sobald die 4 Version soweit ist, die ggfs. auch als bessere Beta veröffentlichen.

      Reply
  3. Mamo

    Hi Peter,
    Englisch oder Deutsch ist mir gleichgültig. Ich weiß nicht, weder das eine noch das andere. 🙂
    Sowohl für den Einsatz von Google. Also meine Antworten nicht verstanden werden. Es tut mir leid.
    Version 4 ist in der Beta-Version. Sie können es hier herunterladen:
    http://www.tltools.it/wp/download/modifiche-in-corso-versione-beta/download-beta-4-0/
    Das Passwort zum Herunterladen des Programms ist XXX.
    Ein Grund für die noch nicht zum Download verfügbar ist, dass es immer noch Anweisungen in Englisch (oder pseudo, wie ich google verwenden)
    Es gibt nur in italienischer Sprache, und Sie können sie unter folgender Adresse zu finden:
    http://www.tltools.it/wp/tltools-2/progetti-video/
    Für den Moment können Sie auch google Übersetzer 🙂
    hallo

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Mamo,

      habe nur die Beschreibung überflogen (mit Google Übersetzer 😉 Klasse, habe doch gesagt TLTools hat Potential, mehrere Szenen, Audio Spur, mehrere Codecs und bis 4 K Klasse. Das werde ich mir auf jeden Fall näher anschauen und ich denke es wird einen weiteren Screencast zu TLTools 4.0 geben

      Ach so habe das Passwort für den Download entfernt, wenn das ok für dich ist, setze ich das Passwort wieder rein

      Reply
  4. Mamo

    Hallo Peter.
    ich bin Mamo
    Vielen Dank für die Bewertung.
    Ich weiß nicht, die Antwort auf Deutsch und ich bin mit Google Translator. Es tut mir leid.
    Zwei kleine Details.
    Der Name des Programms ist TLTools und nicht LTtools.
    Der zweite Punkt ist, dass ich kann bestätigen, dass das Programm Freeware ist und wird es immer bleiben. Es wird immer nur eine Version, die alle aktiven Funktionen haben wird und keine Einschränkungen.
    In dem Video, das du getan hast, sah ich, dass Sie das Profil tltools benutzt und dann hast du generieren Fotos aus Lightroom.
    Die Profil tltools, sollte es nur verwendet werden, wenn die Generation der Fotos, das gleiche mit tltools getan werden wird. Ist das nicht für Lightroom optimiert.
    Sie können Ihre Fotos direkt aus dem Programm. Die Änderung, die Sie mit Lightroom gemacht ist nicht erforderlich.
    Zu Ihrer Information, ich bin der Entwicklung der Version 4 des Programms, mit dem Sie Video zu tun (aus dem Programmheft) mit viel höhere Auflösungen (bis zu 4k) und besteht aus mehreren Szenen zu ermöglichen.
    Schließlich tut mir leid, Sie hatten Probleme mit dem Programm. Ich versuche, mögliche Fehler Piuu. 🙂 Beseitigen
    Hallo und danke

    Reply
    1. Peter Post author

      Hello Mamo,

      now i’m in doubt to answer in English, but it should be ok.
      First of all thanks for your comment, and second i am very sorry for the name mispelling, i corrected this error right away.
      Thanks for making clear, TLTools is freeware and stay in this state. I think staying to freeware make your tools a real alternative to lets say LRTimelapse, even more with your plan for version 4 to support 4K.
      I am very curious about the version 4 of your program. Maybe you could drop me a comment?

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.