Die perfekte Kombination für Youtube Videos

Von | 6.Oktober. 2020

Will man Youtube Videos aufnehmen benötigt es nicht unbedingt eine DSLR oder eine Systemkamera, es reicht auch ein Smartphone.

Einleitung

Die perfekte Kombination für Youtube VideosIch nutze zwar für meine Youtube Videos verstärkt die Lumix G81, aber ich habe auch so einige Videos mit dem Smartphone aufgenommen, genauer mit mit dem iPhone. Ist ein iPhone z.B. ab dem iPhone 6s oder besser vorhanden, benötigt man dann noch die App FilmicPro. Sinnvoll ist dann auch die App FilmicRemote.

Verfügt man über ein neueres iPhone ist man durch die verschiedenen eingebauten Objektive sogar noch flexibler.

Die App FilmicPro ist für iOS als auch Android verfügbar. Hinsichtlich meiner Erfahrungen sollte man allerdings mit Android vorsichtig sein, denn dort ist nicht immer die volle Unterstützung aller Funktionen gewährleistet.

Ich habe zu FilmicPro und FilmicRemote mal ein Video erstellt:

Funktionen

Während die Kamera App von iOS recht eingeschränkt ist, erhält man mit FilmicPro volle manuelle Kontrolle, z.B. getrennt für den Fokus und die Belichtung.

Die perfekte Kombination für Youtube VideosDas ist aber nicht alles, zusätzlich erlaubt es die App nicht die Bilder/sek. nach den technischen Fähigkeiten des Smartphones einzustellen, sondern auch Dinge wie den Weissabgleich oder auch ein externes Mikrofon für die Aufnahme auszusteuern.

So kann ich auf dem iPhone Xs 4K mit maximal 60 Bildern/sek und FullHD sogar mit maximal 240 Bildern/sek. aufnehmen.

Die perfekte Kombination für Youtube VideosDie App unterstützt natürlich verschiedene Auflösungen, verschiedenen Bitraten bis zu 100MBit/sec. zur Speicherung der Clips. Auch sind Timelapse Aufnahmen mit Intervallen zwischen 1 sec. und 1 Minute möglich oder auch Aufnahmen in einem anderen Seitenverhältnis als 16:9. Darüber hinaus wird auch externe Hardware, wie z.B. der Osmo Mobil Gimbal unterstützt.

Filmic Remote

Die perfekte Kombination für Youtube VideosGerade wenn man sich für Youtube selbst filmen möchte ist eine Bildkontrolle trotzdem unerlässlich. Hierfür steht Filmic Remote zur Verfügung, eine App mit der sich Filmic Pro vollständig fernsteuern lässt.

Dass lässt sich zur Zeit allerdings nur mit Apple Geräten realisieren, entweder einem zusätzlichen Smartphone, einem Tablet oder einer Apple Watch. Ich benutze für diese Zwecke das iPad Air. Eine Android Version soll in Arbeit sein.

Sobald eine Verbindung aufgebaut wurde, kann man Filmic Pro über diese App so bedienen, als hätte man Handy in der Hand.

Die perfekte Kombination für Youtube Videos

Alle Parameter, Belichtung, Fokus, Weissabgleich, Wechsel der Kamera usw. können dann über die Remote App gesteuert werden.

Kosten

Es wäre natürlich schön, wenn man die beiden Apps kostenlos bekommen könnte, aber Filmic Pro kostet 17,– € und die Remote App knapp 11,– €.  Möchte man zusätzlich auch in einem flachen V-Log Profil filmen kommen für das Cinematographers Kit nochmals 11,– € hinzu. Diese knapp 40,– € sind allerdings gut angelegt und im Vergleich zu einer Kamera, wenn man einsteigt, erheblich preiswerter.

Nachteile

Neben den Kosten muss man natürlich erwähnen, dass bedingt durch den kleinen Sensor die Schärfentiefe recht groß ist. Wer also viel Wert auf Freistellung legt, ist mit einem Smartphone eher nicht so gut bedient.

Wer die V-Log Option installiert hat, muss eine weitere Einschränkung akzeptieren. Dieser Option funktioniert nur bis max. 30fps bei 4K und 60fps bei FullHD. Wer hier mehr möchte muss schon zu einer Systemkamera greifen, wie z.B. die Lumix G9 oder gar eine GH5. Könnte ein Problem sein, denn schließlich kann man mit dem iPhone Xs auch Zeitlupe mit max. 240fps in FullHD filmen.

Fazit

Zum Einstieg oder auch als B-Roll ist ein iPhone zusammen mit der Filmic Pro App durchaus geeignet und liefert qualitativ hochwertige Videoclips ab. Und insgesamt ist die App zum Einstieg preiswerter als eine Systemkamera oder eine DSLR.

ciao tuxoche

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.