Wochenrückblick 36-2018

By | 9.September. 2018

Wochenrückblick 36-2018 und es wird teilweise kühler und es hat geregnet, aber sicher zu spät und auch nicht genug 😉

Wochenrückblick 36-2018

Diese Woche war mein Huawei Mate 10 Pro Thema, bei dem es nach mehr 3 Monaten der Nutzung darum ging, ein Zwischenfazit zu ziehen über die bisher gemachten Erfahrungen. Ich habe mich an die Größe gewöhnt, und das Display ist ausreichend hell. Weil das Smartphone mit 128 GB an RAM geliefert wird, habe ich bis jetzt auch die fehlende Möglichkeit eine Speicherkarte zu verwenden nicht vermisst. Auch die Akku Laufzeit ist mit 2 Tagen als gut zu bezeichnen.

Die Kamera ist gut und bringt bei guten Lichtverhältnissen auch sehr gute Fotos, allerdings liegt bei höheren ISO Werten und dem DNG Format die Kamera nicht vorne. Auch bei Videoaufnahmen entspricht das Smartphone dem Stand der Technik. Nur das Videoformat bei Aufnahmen in 4K wird weder von Lightroom noch Premiere Pro CS6 erkannt. Wirklich Probleme macht das Smartphone in Verbindung mit dem DJI Osmo Mobile 2 und der Timelapse Funktion. Trotzdem werde ich vielleicht einmal den Versuch unternehmen, und einen Beitrag für diesen Blog bzw. Youtube  mit dem Huawei aufzunehmen.

Und wo wir schon beim Huawei Mate 10 sind, diese Woche kam ein weiteres Sicherheitsupdate, die Version 8.0.0.150. Diese Update bringt das Smartphone auf den Patch Stand von August. In der Beziehung ist Huawei sicherlich besser als Samsung, die beim Samsung S6 oder S7 kaum sicherheitsupdates heraus gebracht haben. Allerdings bleibt auch bei Huawei das Tablet scheinbar unberücksichtigt, denn das arbeitet immer noch mit Android 7, während bei Mate 10 Pro berechtigte Hoffnungen bestehen, dass hier auch noch ein Update auf Android 9 veröffentlicht wird.

Wochenrückblick 36-2018Und dann war am 05.09. der große Tag, an dem Canon seine erste spiegellose Vollformat Kamera EOS R vorgestellt hat. Nachdem Nikon in der Woche ebenfalls seine spiegellosen Kameras vorgestellt hatte, war nun Canon dran. Die technischen Spezifikationen sind eher ernüchternd, z.B. fehlt die (zusätzliche) Stabilisierung in der Kamera. Dass man hier unbedingt ein neues Bajonett schaffen musste, war aufgrund des geringeren Auflagenmasses klar, ebenso, dass es zu Beginn nur recht wenige Objektive geben wird. Ich bin ja schon spiegellos unterwegs und somit ist EOS-R für mich (im Moment) kein Thema.

Alles in allem wieder eine sehr interessante Woche. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.