Wochenrückblick 36-2021

Von | 12.September. 2021

Wochenrückblick 36-2021 und nun geht der kurze Sommer wieder 😉

Wochenrückblick 36-2021Diese Woche ging es um das von HDRSoft vorgestellte Update zu Photomatix, dass das Programm auf die Version 6.3 bringt. Das Update ist für registrierte Benutzer kostenlos, allerdings gibt es auch kaum Neuerungen. Das ist jetzt nicht negativ gemeint, denn Photomatix ist ein ausgereiftes Programm.

Man kann nun RAW Formate neuerer Kameras lesen und es wurden mehr Presets erstellt. Letztere sind für eine schnelle Bearbeitung eines HDR Bilder sinnvoll. Auch wenn man direkt RAW Dateien benutzen kann, bevorzuge ich doch den Weg mit dem Lightroom Export Plugin, die RAW Bilder in Lightroom vorzubereiten und dann 16-Bit Tiff Dateien an Photomatix zu übergeben.

Wochenrückblick 36-2021Dann hat ON wie üblich und jedes Jahr jetzt bereits die 2022 Version von ON1 Photo RAW vorgestellt. Die tatsächliche Lieferung soll Ende September erfolgen, jetzt kann man die neue Version vorbestellen. ON1 ist jetzt eine ALL-In One Lösung, die auch den Apple M1 unterstützt. In der jetzigen Version beherscht auch ON1 Photo RAW das Austauschen der Himmelsbereiche. Damit stehen nun neben Luminar AI und Photoshop CC ein weiteres Programm zur Verfügung.

Wochenrückblick 36-2021Ebenso wird ON1 NoNoise AI jetzt in Photo RAW integriert. Das folgt dem Beispiel von DxO Photolab, bei die Entrauschungsfunktion ebenfalls in den RAW Konverter integriert wurde.

Vielleicht auch noch interessant ist die neue Funktion um Timelapse Videos aus einer entsprechenden Anzahl von Bildern zu erstellen.

Dann gibt es auch Neuigkeiten von Skylum und zwar die Ankündigung einer weiteren AI gestützten Software Luminar NEO. Diese neue Applikation soll neben Luminar AI bestehen, wohl aber mehr in eine professionellere Richtung geht. Sie soll unter anderem Ebenen beherrschen

Wochenrückblick 36-2021Die Software kann jetzt bereits vorbestellt werden im Bundle mit Luminar AI. Beide Applikationen könne auf einem Computer installiert werden,  sind aber wohl untereinander nicht kompatibel. Nach der jetzigen Ankündigung soll wohl Tools geben um die Luminar AI Templates zu konvertieren. Und nach bisherigen Informationen soll auch der Katalog unterschiedlich aufgebaut sein. Letzteres empfinde ich als NoGo, auch weil man zu Lumina 4 Zeiten den Katalog erheblich erweiteren wollte, jetzt aber kaum noch die Rede davon ist, weitere Verwaltungsoption zu integrieren.

Alles in allem wieder sehr ereignisreiche Wochen. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.