Luminar AI Update2 mit Himmelsreflektionen

Von | 16.März. 2021

Fast wie alle Hersteller bringt auch Skylum für sein Luminar AI jetzt im Frühjahr ein Update heraus.

Einleitung

Luminar AI Update2Im Dezember des letzten Jahres hatte Skylum Luminar AI veröffentlicht, ein Tool dass antritt die Arbeit des Fotografen im Bereich des Retouching sowohl bei Portrait, Beauty als auch Landschaften erheblich zu vereinfachen. Nun erscheint Luminar AI Update 2, so der offizielle Name, mit einigen Verbesserungen.

Ich habe dieses Update2 einmal ausprobiert. Es handelt sich um die Version 1.2.0 und ich gehe davon aus, dass sich in den wenigen Tagen bis zu heutigen offiziellen Veröffentlichung nichts wesentliches geändert hat.

Ich habe dazu folgendes kleines Video aufgenommen:

Kleine Verbesserungen

Luminar AI Update2Es gibt ein paar kleine Verbesserungen, die u.a. das Info Panel mit den Basis Exif Daten betreffen. Das wird jetzt immer eingeblendet, so dass man kein extra Info Fenster mehr öffnen muss. Das ist recht praktisch, wenn man in der Katalog- oder Einzelansicht sich befindet. Andererseits werden ja nur die wenigen Exif Metadaten angezeigt, aber das ist vielleicht auch ein Problem des Kataloges.

Aber immerhin eine kleine Verbesserung gegenüber der Version 1.0 aus Dezember.

Luminar AI Update2Dann wurde im Entwicklungsmodul eine Verbesserung eingeführt, dass die Knöpfe um Änderung zu deaktivieren oder zurückzusetzen erst dann sichtbar werden, wenn im jeweiligen Entwicklungsabschnitt überhaupt Änderung durchgeführt wurden.

Das ist in der Tat eine kleine, aber sehr sinnvolle Verbesserung. Daneben gibt es noch eine Option, sich das Histogram anzeigen zu lassen.

Himmel austauschen mit Reflektionen

Verbessert wurde das Modul zum Austauschen der Himmelsteile.

Luminar AI Update2

Einerseits kann jetzt das Wolkenbild direkt die in der horizontalen oder vertikalen Position verschoben werden. Auch ein Drehen ist möglich, um so in jeden Fall ein insgesamt passenderes Bild zu erzeugen.

Neu ist aber in der jetzigen Version, dass Luminar AI jetzt bei Wasseroberflächen eine passende Reflektion der Wolken erzeugen kann, die insgesamt sehr stimmig wirkt. Man arbeitet wohl auch schon daran, dass solche Reflektionen des Wolkenbildes auch in großen Glasflächen erzeugt werden können.

Texturen und andere Überlagerungen

Ebenfalls neu ist das Überlagern eines Fotos mit beliebigen Texturen, was ich ebenfalls einmal ausprobiert habe:

Luminar AI Update2

Bei den Texturen handelt ich um PNG Dateien mit transparentem Hintergrund. Ich habe das hier einmal ausprobiert und da gleiche mehrere Texturen Dateien in das Foto hinein geladen. Damit kann man dann auch sein eigenes Logo/Wasserzeichen in das Foto integrieren.

Das besondere ist, dass man aus einem solche  Set auch eine eigene Vorlage erstellen kann, die man dann auf viele Fotos anwenden kann.

Fazit

Das Update2 von Luminar AI bringt vor allem mit der wesentlichen verbesserten Ersetzungsfunktionen für den Himmelsbereich das Programm wirklich nach vorne. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Luminar AI dann als Standalone Programm oder als Plugin z.B. für Lightroom benutzt.

Ihr könnt eine Testversion herunterladen und euch selbst ein Bild von Luminar AI machen.

ciao tuxoche

Ein Gedanke zu „Luminar AI Update2 mit Himmelsreflektionen

  1. Mance

    Rein von der Technik her faszinierend. Stell‘ ich mir aber nicht so einfach vor. Wenn wie in dem Beispiel ein düsterer Himmel gewählt wird, dann müßte sich auch der Farbeindruck der Bäume und des Bodens verändern. Da können dann schnell unnatürliche Bilder entstehen. Komischerweise empfindet man die Bilder dann trotzdem meistens als gelungen. Erst einem weiteren unvoreingenommenen Betrachter erscheint es dann unnatürlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.