ON1 Photo RAW 2021.5

Von | 1.Juni. 2021

Das letzte Mal, dass ich den RAW Konverter von ON1 beäugt habe ist ja schon etwas her. Deshalb war es Zeit, die Software erneut in Augenschein zu nehmen.

Einleitung

ON1 Photo RAW 2021.5Die letzte Version, die ich hier im Blog vorgestellt habe,war die Version 2019.5, und das ist immerhin 2 Jahre her. Mittlerweile liegt die Version 2021.5 vor und da bot es sich an ON1 nochmals anzuschauen.

Der RAW Konverter der amerikanischen Software Schmiede ist für Mac als auch Windows erhältlich. Im Zuge der Ausrichtung auch auf Geräte wie Smartphones oder Tablets gibt es auch ein Mobile Version sowohl für iOS als auch Android.

Eine Testversion ist ebenfalls erhältlich, allerdings gewährt ON1 lediglich einen Testzeitraum von 14 Tagen. Gerade aber für Neueinsteiger dürfte dieser Zeitraum zu knapp sein.

Ich habe dazu einmal ein kleines Video aufgenommen:

Entwicklung

ON1 Photo RAW 2021.5Damals im Jahre 2019 war man noch darauf ausgerichtet, sich als Konkurrent zu Lightroom Classic zu sehen. Ein paar Seitenhiebe gegen Adobe vor allem in Bezug auf das Software Abo sollten sogar Kunden/Nutzer von Lightroom weg nach ON1 Photo RAW bringen.

Im Jahre 2019 gab es auch noch ein Migrationstool, um einen Lightroom Katalog nach ON1 nach Möglichkeit mit allen Änderungen zu übernehmen. Das sollte vor allem Umsteiger und die nicht kleine Zahl von Nutzern, die einem Abo kritisch gegenüberstehen, den Wechsel erleichtern.

ON1 Photo RAW 2021.5Mittlerweile ist man wohl von der Idee Lightroom Nutzer zur Umstellung zu bewegen abgekommen. Es gibt kein Migrationstool mehr und man bietet mit einem Preis von 8.10 €/Monat mittlerweile selbst eine Abo Lösung an.  Für den Preis bekommt man auch das Adobe Foto Abo allerdings dann nur mit 20 GB anstatt den hier angebotenen 200GB Speicherplatz.

Die Abo Version ist aber auch bei ON1 Voraussetzung dafür, dass Änderung auf mobilen Geräten später auch auf dem Desktop zur Verfügung stehen.  Damit sollte ON1 Funktionen anbieten können wie bei der beschriebenen Synchronisation der verschiedenen Lightroom Varianten.

Neue Funktionen

Es gibt eine neue Suche, die Fotoduplikate heraussuchen kann. Das ist an sich sehr interessant, genau wie eine Funktion um die Tastaturkürzel selbst zu definieren.

Da viele Softewarehersteller Funktionen anbieten, den Himmel bei Landschaften auszutauschen, geht ON1 in eine ähnliche Richtung.

ON1 Photo RAW 2021.5

ON1 erreicht hier allerdings eine Funktion, die mit Hilfe von Pinseln in verschiedenen Formen Wolken einfügen kann. Mit verschiedenen Größen und Formen kann man in jeden Fall erreichen, dass das Bild interessanter aussieht.

Ebenfalls neu ist eine Funktion um eine Farbe auszutauschen. Das funktioniert recht gut und vor allem einfach.

Katalog und Alben

ON1 Photo RAW 2021.5ON1 Photo RAW hat natürlich immer noch seinen Vorteil, dass man auch ein Einzelbild bearbeiten kann, ohne es in einen Katalog zu importieren. Dies unterscheidet das Programm von Lightroom. Ob es allerdings ein großer zeitlicher Unterschied ist, das gewünschte Foto nach Lightroom zu importieren, zu bearbeiten und dann ggfs. aus dem Katalog zu löschen wage ich zu bezweifeln.

Bei den Alben wurden allerdings die Smarten Alben wieder entfernt. In dem Sine bei der Verwaltung der Bilder ein Rückschritt.

Fazit

ON1 Photo RAW 2021.5 konzentriert sich mehr auf die RAW Konverter und Bearbeitungsfunktionen und möchte wohl kein Konkurrent mehr zu Lightroom sein. Für einen Neueinsteiger sicher eine interessante Sache, allerdings bietet Lightroom nicht nur bei der Bildverwaltung einfach mehr.

ciao tuxoche

 

 

Ein Gedanke zu „ON1 Photo RAW 2021.5

  1. Mance

    Hallo Peter,

    die Wolken sind ein abschreckendes Beispiel für den Quatsch. Ich halte ehrlich gesagt im Allgemeinen nichts von den „Himmelsveränderungsfunktionen“. Die Stimmungsveränderung im Gesamtbild kann m. E. damit nicht wiedergegeben werden. Aber vielleicht irre ich mich ja auch. Aber egal, das Ganze triftet ja immer mehr ins künstliche ab. Nicht daß ich grunsätzlich dagegen wäre, ich nutze ja auch div. Softwaren. Aber nicht um von vorneherein schlampig fotografieren zu können. Am liebsten ist es mir wenn ich das Bild garnicht nachbearbeiten muß.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.