iPadOS und ein USB HUB

Von | 30.März. 2021

Mit der Version 13 hat Apple auch die Möglichkeiten eröffnet, externe Laufwerke an ein iPad anzuschliessen.

Einleitung

iPadOS und ein USB HUBDiese mit iPadOS 13 eröffnete Möglichkeit hat aber einige Tücken. Vor allem bei Geräten wie meinem iPAd Air, dass noch mit einem Lightning Anschluss ausgestattet ist. Aber selbst bei den Pro Versionen mit USB-C Anschluss dürfte es immer noch Probleme geben.

Trotzdem ist das iPad sicherlich bei der Foto– und Videobearbeitung eine Alternative, vor allem unterwegs.

Anschluss

iPadOS und ein USB HUBBei meinem iPAD Air benötigt man zunächst einen Lightning-USB Adapter und nehmt hier das Apple Original. Ich habe schon andere versucht, die funktionierten aber gar nicht.

Dieser Adapter für sich alleine ist nicht ausreichend, um nur einen USB-Stick anzuschließen, geschweige denn ein USB Laufwerk. Der ganze Adapter benötigt immer Strom vom Ladekabel, damit ein USB Stick oder eine externe USB SSD Festplatte betrieben werden kann.  Selbst wie hier abgebildet, ein Kartenleser benötigt den zusätzlichen Strom, damit die Bilder von der Speicherkarte einlesen kann.

Ich habe dazu einmal folgendes Video aufgenommen:

Der USB Hub

iPadOS und ein USB HUBIm Internet bin ich auf einen USB-HUB gestossen, der sehr klein und handlich ist und der neben weiteren USB 3.0 Anschlüssen auch einen Kartenleser integriert hat. Damit kann ich zumindest die SD Karten meiner Lumix Kameras auslesen und microSD Karten, wie sie z.B. bei Drohnen zu finden sind, werden auch verarbeitet.

Damit kann man dann auch Foto-Videos wenn man möchte ohne zusätzlichen Zwischenschritt von der SD Karte auf ein USB SSD Laufwerk zur Datensicherung kopieren.

iPadOS und ein USB HUBDazu benötigt auch dieser USB HUB Strom bzw. muss der USB Adapter mit Strom versorgt werden. Dass mache ich zwischenzeitlich unterwegs mit der Anker Powerbank. Der kleine USB HUB hat aber einen Anschluss für eine externe Stromversorgung.

Damit ist es mit der Anker Power Bank dann möglich, sowohl den USB HUB als auch den USB Adapter des iPads mit Strom zu versorgen. Und das reicht dann sogar aus, um eine angeschlossene reguläre Festplatte, z.B. eine 2,5 Zoll Platte, an zu schließen.

Nicht erkannte Laufwerke

Ich bin jetzt letztlich auch wieder drauf reingefallen und habe mich gewundert, warum ein SSD Laufwerk vom iPad  nicht erkannt wurde. Es war mit NTFS formatiert und das mag Apple nicht. Formatiert die Platte mit exFat und alles ist wieder im grünen Bereich.

Fazit

Mit dem iPadOS legt Apple dem Benutzer bei der Benutzung von USB Laufwerken unnötig viele Hürden in den Weg. Dies betrifft sowohl die Benutzung nur mit zusätzlichem Strom als auch die Geschwindigkeit, vor allem beim Lightning Anschluss.

Trotzdem hat man dann den Zugriff auf gerade für den Video und Fotobereich wichtige Apps wie Lightroom, Photoshop oder auch LumaFusion.

ciao tuxoche

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.