Yongnuo YN 216 Videoleuchte

By | 3.Dezember. 2019

Nach Ausflügen von der Yongnuo YN 300 über die Neewer Video Panels bin ich schließlich zur Godox SL60W gekommen, die auch heute noch meine Hauptvideoleuchten sind.

Einleitung

Yongnuo YN 216 VideoleuchteNach den Neewer Leuchten bin ich ja schließlich bei den Godox SL60W Leuchten gelandet, die ich immer noch empfehlen kann. Ich war auf der Suche nach einer Lichtergänzung, ein Effektlicht und vielleicht auch eine mobile Leuchte, die für manche Fotos hier für den Blog eingesetzt werden kann.

Dabei bin ich auf die Yongnuo YN 216 gestossen, die zu einem sehr fairen Preis von knapp 60,– € angeboten wird. Die Leuchte kommt mit 216 LED wie der Name schon sagt, und verspricht ein helles Licht.

Ich habe dazu einmal ein kleines Video erstellt:

Ausstattung

Yongnuo YN 216 VideoleuchteDie YN 216 wird in 2 Versionen angeboten, einmal eine sogenannte Bi-Color Leuchte und eine reine Tageslicht Leuchte, für die ich mich entschieden habe.

Die Leuchte kann wahlweise mit den üblichen Sony NP-F Akkus, AA Batterien oder Akkus aber auch mit einem separat erhältlichem Netzteil betrieben werden. Mitgeliefert wird die Leuchte mit 4 Klappe und einem Standfuss, wie man sie von manchen Blitzgeräten her kennt. Dazu gibt es insgesamt 4 Vorsätze, die vorne auf der Leuchte eingerastet werden. Die 4 Vorsätze sind blau, Orange (Kunstlicht) einem als rosa zu bezeichnenden Farbe und einem weißen Diffusor.

Die Leuchte bietet einen Zubehörschuh, so dass sie sich auf jede Kamera setzen lässt. Im Blitzschuh befindet sich auch ein Stativgewinde, so dass die Leuchte auf reguläre aber auch Lampenstative montiert werden kann.

Yongnuo YN 216 VideoleuchteKontrollen

Die Leuchte verfügt eigentlich nur 4 Kontrollen auf der Rückseite. Neben dem An-/Aus Schalter gibt es Batteriestandsanzeiger sowie einen Schalter um die Lichtstärke schnell oder fein ändern/regeln zu können.

Yongnuo YN 216 VideoleuchteDer „Fine“ Schalter währe aus meiner Sicht nicht erforderlich, das Drehrad ist zur Regulierung der Lichtstärke ausreichend. Und unbedingt auf die Batteriezustandsanzeige würde ich mich auch nicht verlassen wollen. Dies ist wohl auch den verschiedenen Batterieoptionen geschuldet.

Die Leuchte kann als Effektlicht oder für kleinere Produktfotos oder auch zur Unterstützung des vorhandenen Lichtes eingesetzt werden. Als einzige Leuchte liefert sie trotz der Diffusorscheibe doch ein recht hartes Licht, was regulär eben nicht ausreicht.

Mit einem Eneloop Akku-Satz können ca. 20 Minuten erreicht werden. Eine genauere Angabe kann ich leider nicht machen, da die Lichtstärke nicht gleich bliebt sondern über die Zeit ebenfalls abnimmt.

Fazit

Für mich ist die Yongnuo 216 eine kleine Videoleuchte, hauptsächlich als Effektlicht. Sicherlich ist ihr Preis fair und wegen der vielen Stromoptionen kann sie auch für Einsteiger interessant sein.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.