FeelWorld F6+ ein Monitor mit Touch

By | 17.September. 2019

Vor einigen Wochen hatte ich hier den FeelWorld MA5 vorgestellt, den ich aber zurückgegeben habe.

Einleitung

FeelWorld F6+ ein Monitor mit TouchDen Feelworld MA5 hatte ich zurückgegeben, weil an der Canon 6D MK II kein Audiosignal angezeigt wurde. Mittlerweile habe ich mir das bessere Model und zwar den FeelWorld F6+geholt, der mit 5,5 Zoll ein wenig größer ausfällt, sich aber per Touch bedienen lässt.

Hinsichtlich des FeelWorld MA5 verweise ich nochmal auf den Wochenrückblick, in dem ich klar gestellt habe, dass das fehlende Audiosignal bei einer Ausgabe per HDMI von Canon so vorgesehen ist. Dennoch werde ich jetzt auch den Nachfolger wohl eher an der Lumix G81 benutzen, da bei Canon das interne Display abgeschaltet wird und damit auch keine Touch-Bedienung mehr möglich ist.

Ich habe dazu einmal ein kleines Video erstellt:

Ausstattung

Der Feelword F6 plus ist mit 5,5 Zoll Diagonale etwas größer und durch das Touch-fähige Display auch etwas dicker und ca. 100 gr. schwerer. Geliefert wird er ohne Batterien und nur einem HDMI nach HDMI Micro Kabel. Genau wie der MA5 ist der Haltearm und ein Sonnenschutz enthalten.

Auf der linken Seite befinden sich HDMI-IN und Out sowie ein DC-Out, also ein Stromausgang, doch dazu später.

FeelWorld F6+ ein Monitor mit TouchAn der Unterseite befindet sich ein Einschub für SD-Karten. Damit können weitere LUT geladen werden, so dass der Monitor die Auswirkungen des LUT direkt anzeigen kann. Daneben befindet ein Stromeingang für ein Netzteil und der Kopfhörerausgang.

FeelWorld F6+ ein Monitor mit Touch

Auf der Oberseite befinden sich nur 2 Knöpfe, einmal um das Gerät an-auszuschalten und das Menuedrehrad.

Betrieb

Der FeelWorld F6 plus kann ebenso wie der MA5 sowohl mit den üblichen Sony NP-F Akkus, die es ja in verschiedenen Größen gibt, als auch mit den Canon LP-E6 Akkus betrieben werden.

FeelWorld F6+ ein Monitor mit Touch

Im täglichen Betrieb ist natürlich die Touch-Bedienung erheblich einfacher, weil man z.B. wie man es vom Smartphone gewohnt ist, per Touch einen bestimmten Bereich vergrößern kann.FeelWorld F6+ ein Monitor mit TouchDas Menuerad beinhaltet 2 Funktionen. Innerhalb des Touch Menue kann man z.B. Helligkeit oder Lautstärke wesentlich einfacher verstellen. Und es erlaubt durch einmaliges Drücken das Einblenden eines Schnellmenues, in dem sich Umstellungen auf Monochrom, Fokus-Peak usw. direkt erreichen lassen.

FeelWorld F6+ ein Monitor mit Touch

Die Befestigung am Haltearm scheint wohl neu zu sein, denn im Gegensatz zum MA5 ist es nicht mehr nötig, den Monitor teilweise loszuschrauben um den Sichtwinkel zu verstellen. Das geht jetzt mit einer Hand. Es bleibt allerdings bei der Langzeitnutzung abzuwarten, wie zuverlässig diese Halterung ist.

Er erscheint mir etwas heller wie der FeelWorld MA5 und kann mit der mitgeliefertem Abschirmung auch in helleren Umgebungen betrieben werden.

 

FeelWorld F6+ ein Monitor mit Touch

Dinge, die weniger Gefallen

  • Bei der 6D MK II wird das Kamera-Display ausgeschaltet, sobald die HDMI Verbindung aktiv ist. Damit ist ein Verschieben eines Fokuspunktes nicht mehr möglich
  • Der Betrieb kopfüber als Selfi-Monitor ist zwar möglich, aber dazu muss die Monitor Anzeige und auch Menuanzeige manuell im Menue umgestellt werden
  • Bei ausgeschaltetem Monitor und eingesetztem Akku leuchtet immer noch die rote LED am Gehäuse, so dass man den Akku entfernen muss.

Damit sind gegenüber dem FeelWorld MA5 schon einige Dinge weggefallen und die Sache mit der Canon 6D MK II ist Canon und nicht dem Monitor anzulasten.

Was allerdings auch hier fehlt ist die Kombination der Graudarstellung mit der Fokus-Peak Funktion.

Stromversorgung Kamera

FeelWorld F6+ ein Monitor mit TouchDa auch dieser Monitor damit beworben wird, auch die Kamera mit Strom zu versorgen, wollte ich das natürlich nutzen. Ich nutze ja meistens die G81 und deren Akkus sind leider wirklich relativ schnell am Ende. Ich habe mir deshalb von Panasonic einen Batterie-Dummy besorgt und mit ein entsprechendes Kabel anfertigen lassen.

Allerdings nutzt man diese Option, dann geht die Kamera kurz an, meldet „Mit diesem Akku kann die Kamera nicht betrieben werden“ und dann schaltet sich die Kamera ab.

Diese Dummy-Batterie ist angegeben mit 8,4 V, ebenso der Ausgang des Monitors. Deshalb bin jetzt einfach ratlos, wo der Fehler liegen könnte. Vielleicht hat einer der Leser*innen einen Rat.

Fazit

Mir gefällt der FeelWorld F6 plus und die Touch-Bedienung macht das Handling schneller und einfacher. Der Monitor bietet eine ausrechende Größe und Helligkeit. Interessiert bin ich natürlich an Hinweisen, warum die Stromversorgung der Kamera nicht klappt und ob jemand eine Bezugsquelle für kürzere HDMI Kabel kennt.

ciao tuxoche

One thought on “FeelWorld F6+ ein Monitor mit Touch

  1. Schmitz

    Hallo Peter ich habe die gleiche Kamera G81und benutze auch den Akku Body wohl mit dem dazugehörigen AC Netzteil .Das Netzteil hat einen Output 8,4 Volt 2 A .Die Leerlaufspannung also ohne Belastung am Netzteilausgang besteht aus 8,9 Volt. Ich vermute dass bei dem Feelword Ausgang nur eine geringe Leistung zur Verfügung steht und dadurch beim Anschalten die Kamera G81 abschaltet. Das erklärt auch die Batterieanzeige im Sucher mit nur einem Balken.
    Viele Grüße vom Hans Peter

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.