Fotos verwalten mit Daminion 4.5

By | 10.Mai. 2016
Artikel aktualisiert am 14.06.2016

Über die Daminion Verwaltungssoftware hatte ich schon einmal vor geraumer Zeit berichtet, aber jetzt mit dem Erscheinen der Version 4.5 habe ich die Gelegenheit genutzt, mir die neue Version einmal anzusehen.

Einleitung

Update

Seit dem 14.06. steht die Version 4.6 mit kleineren Fehlerkorrekturen und Erweiterungen zur Verfügung.

Daminion ist eine reine DAM Software, also ohne jegliche Bearbeitungsfunktion. Die Software ist einer Standalone und in mehreren Server Versionen erhältlich. Die Standalone unterscheidet zwischen eine frei verfügbaren Version, die auf 15.000 Bildern beschränkt ist, und weiteren Versionen bis hin zur Pro Version, die von der Anzahl der verwaltbaren Bilder nicht beschränkt ist. Durch die frei Version hat man in jedem Fall die Möglichkeit die Software ausgiebig auszuprobieren, bevor man sich für eine Version entscheidet.

Beim Betriebssystem wird ausschließlich Windows unterstützt. Der  auf der Webseite vorhandene Verweis auf Mac OS gilt nur eine virtuelle Maschine.

Installation und Benutzung

Ich habe die freie Version einmal auf Windows 10 installiert,was auch problemlos klappt. Nach erfolgter Installation wird ein leerer Katalog angelegt, in dem dann die Bilder oder auch andere Dateien eingelesen werden können.  Lightroom wird ja gerne wegen seines Importzwanges kritisiert, aber auch Daminion muss die Bilder erst einlesen, damit die Speicherorte und auch die Metadaten (Exif,GPS usw.) bekannt sind.

Fotos verwalten mit Daminion 4.5

Für das Einlesen der knapp 1.400 Fotos benötigt Daminion auf meinem Laptop knapp 40 Minuten, was ich als relativ lang erachte, allerdings wird das ja nur einmal benötigt. Danach präsentiert sich Oberfläche im schon bekannten Layout, links die aus den Meta-Daten ermittelten gruppierten Tags zu Kameras,Objektiven, ISO usw. und rechts die Metadaten des jeweils ausgewählten Bildes einschließlich einer Kartenübersicht.

Natürlich kann Daminion ein markiertes Fotos zur weiteren Bearbeitung an ein externes Programm übergeben. Während der Installation wurde  Photoshop als mögliche Alternative erkannt und eingetragen. Und natürlich kann auch die neue Version Stichwörter und Farbmarkierung  aus vorhandenen XMP Dateien lesen, was dem einen oder anderen wichtig bei einem Umstieg von Lightroom wichtig sein dürfte.

Bis auf andere Benennungen entspricht auch die Vorgehensweise bei Tags bzw. gespeicherten Suchen denen von Lightroom. Gespeicherte Suchen entsprechen wohl am ehesten den Smart-Sammlungen in Lightroom.

Fotos verwalten mit Daminion 4.5Einen kleinen Fehler habe ich dann noch in der aktuellen Version entdeckt. Stellt man die Größe des Programmfensters etwas kleiner als die Gesamtgröße des Bildschirmes ein, merkst sich im Gegensatz zu anderen Programmen weder Position noch Ausdehnung, und dann sieht das einem Neustart so wie auf dem Screenshot aus.

Als einzige Neuerung in der Standalone Version habe ich nur ausmachen können, das man nun verschiedene Dateien miteinander verknüpfen kann, um etwa mehrere Bilder mit einem PDF Flyer den man aus den Fotos erstellt hat.

Ansonsten bietet Daminion 4.5 zumindest in der Standalone Version wenig Neues, aber die Server-Versionen bieten dafür mittlerweile Web-Zugriff an und weitere Änderungen, die auch nur auf Server-Versionen Sinn machen.

Fazit

Für die Stand-Alone Version ergeben sich wenig Neuerungen oder neue Features, dafür wurde die Unterstützung der Formate auf mittlerweile fast 200 Formate gesteigert. Das macht Daminion immer mehr zur (fast) universellen Medienverwaltung, egal ob verschiedene Kameras, Video, PDF oder Office Formate.

Man muss allerdings immer beachten, dass man für die Foto-Zwecke in jedem Fall ein weiteres Programm für die Bearbeitung der RAW Dateien benötigt.

Wer benutzt Daminion bzw. was haltet ihr von einer reinen Verwaltungssoftware? Schreibt mir doch Fragen oder Anregungen in die Kommentare

ciao tuxoche

 

One thought on “Fotos verwalten mit Daminion 4.5

  1. Martin Weber

    Danke für das Forum und die interessanten Beiträge!
    Ich benutze Daminion noch in der kostenfreien Version und finde es sehr übersichtlich und gut zu bedienen. Mittlerweile habe ich fast 10.000 meiner Bilder verschlagwortet und wollte eigentlich auf die kostenpflichtige Lizenz erweitern, weil mein Bildbestand deutlich über 15.000 Bilder umfasst. Leider stürzt Daminion zunehmend ab. Das Problem besteht ausschließlich in der Vollbildansicht, die ich natürlich zur Bewertung der einzelnen Bilder verwende. Der Support der Firma hat sich auf Anfrage recht zügig bei mir gemeldet, konnte aber nicht wirklich helfen. Die Funktion „Katalog optimieren“ behebt des Probelm ebenfalls nicht. Ich habe bisher aber kein besseres bzw. preiswertes Programm mit gleicher Funktionalität für Privatanwender gefunden. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.