Wochenrückblick 39/2014

By | 28.September. 2014

Wochenrückblick 39/2014 und der Urlaub ist weniger als 1 Woche entfernt 😉

Wochenrückblick 39/2014Diese Woche hatte ich mir in meinem Artikel einen weiteren Vertreter der sog. DAM Software Daminion angesehen. Daminion ist wie Match5 ein reines Verwaltungsprogramm, d.h. ohne RAW Konverter. Wer sich die Software einmal anschauen möchte oder mit 15.000 Einträgen auskommt, kann Daminion kostenlos benutzen, die Verwaltung von erheblich kostet gestaffelt Geld, und wer eine unbegrenzte Version haben möchte liegt bei ca. 80,– €, ein e ich finde angemessener Preis.

Daminion erstellt automatisch verschiedene Kategorien, um die Bilder nach Aufnahmedatum zu gruppieren, oder nach benutztem Objektiv bzw. Kamera . Im Gegensatz zu IMatch wird die automatische Kategorie ISO lediglich eingeblendet werden, falls man das wünscht.

Daminion kann XMP Dateien lesen, was es schon prinzipiell ermöglicht, einen relativ umfangreichen Katalog von Lightroom einzulesen. Dabei werden Stichwörte und auch die Sternchenlabels übernommen. Nach Aussage des Herstellers kann Daminion sowohl XMP als auch EXIF/IPTC Dateien schreiben. Und natürlich kann Daminion externe Programme zur Bildbearbeitung, etwa Photoshop aufrufen, was dass Handling sehr angenehm macht. Insgesamt eine empfehlenswerte Software.

Wochenrückblick 39/2014Dann fiel mir diese Woche ein Artikel auf, den schon auf Google+ verlinkt hatte, und zwar über die Dauerhaftigkeit von regulären Festplatten. Hier hat Blackblaze, ein Cloud Anbieter, einmal die Ausfallhäufigkeit der verschiedenen Festplatten von Seagate, Western Digital und Hitachi untersucht. Das kann sich Blackblaze erlauben, wenn man von verschiedenen Typen Festplatten im Bereich von mehr als 12.000 Stück einsetzt. Blackblaze kommt nach seinen eigenen Untersuchungen zu dem dem Schluss, das vor allem gewisse Typen der Seagate Platten eine relativ hohe Ausfallquote aufweisen. Von dem Artikel gibt es Update aus September.

In dieser Woche ist ebenfalls die Version 5.2 des beliebten Viewers von Faststone erschienen, mit ein paar Verbesserungen im Detail. Ein Umstieg ist sicherlich nicht unbedingt erforderlich, aber da das Programm einige Tools enthält, habe ich es mir heruntergeladen.

Insgesamt wieder eine interessante Woche Ich freue mich auf die nächste Woche genauso wie auf eure Kommentare/Anregungen. Ob es nächstes Wochenende einen Wochenrückblick gibt, hängt von der Qualität meiner Internetverbindung ab, also seid bitte trotzdem geduldig, wenn es nicht klappen sollte.

Und denkt an den zusätzlichen Feed per feedburner.

ciao tuxoche

[tags]Daminion,DAM,Faststone,Viewer[/tags]

2 thoughts on “Wochenrückblick 39/2014

  1. solid

    Hallo Peter,

    Danke für Deine Artikel.
    Die einzigen Festplatten die bei mir ausgestiegen sind, waren von WD (2), seitdem lass ich die Finger von den Zeugs.
    Hast Du Probleme mit Deinen Internetanbieter?
    Dank Deiner Empfehlung hab ich jetzt auch den 1&1 Stick allerdings mit drei GB.
    War bis jetzt sehr zufrieden mit der Geschwindigkeit und Volumen.
    Nach 1,9 GB kam diesem Monat die Meldung daß mein Volumen verbraucht ist und ich mit 64 kb weiter surfe, womit ich noch zufrieden gewesen wäre. Die 64 stellten sich als 0,0 heraus. Nun hab ich 0,5 GB nachgebucht und sehr sparsam gesurft, um bis Monatsende hinzukommen. Bin recht sauer über 1&1!

    Ga solid

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo solid,

      vielen Dank für deine Rückmeldung. Also ich habe jetzt keine Probleme mit 1&1, habe eine 1,5 GB „Flat“ für das Tablet und bin bis jetzt auch nicht an die Grenzen gekommen (benutze ich ja nur morgens und abends im Bus, um schon mal Kommentare hier, auf Google+ und Twitter zu lesen). sicherlich gibt es Differenzen zwischen der Messung des Providers und z.B. beim Handy oder Stick, aber bei dir ist die Differenz extrem gross. Haben die keine Seite, wo man das Volumen einsehen kann?

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.