Datenrettung bei formatierter Speicherkarte

By | 25.Februar. 2014

Ein Schrecken fährt einem durch die Glieder, dann steigt langsam Wut und/oder Verweiflung in einem hoch, wenn man aus Unachtsamkeit versehentlich die in der Kamera befindliche Speicherkarte formatiert hat.

Ausgangslage

Ist mir so vor ein paar Tagen passiert. Zwar waren nur ca. 20 Aufnahmen betroffen, und die hätte ich zur Not wiederholen können, aber ärgerlich ist es schon. Aber wenn so etwas passiert, dann den Ärger sehr schnell abklingen lassen, und die Karte aus der Kamera entfernen.

Praktisch alle Dateisysteme basieren darauf, das beim Löschen einer Datei nur die Meta-Daten, also der Filename und der Verweis auf den ersten Datenblock gelöscht wird. Der Datenblock selbst, der von einer Datei belegt wird, wird aber nicht gelöscht, sondern lediglich als frei gekennzeichnet. Deshalb ist auch so wichtig, den Datenträger keinen weiteren Schreiboperationen auszusetzen.

Beim Formatieren passiert praktisch das gleiche, hier wird vereinfacht gesagt lediglich die Verwaltungstabelle für die Dateien neu erzeugt.

Beides erst eröffnet uns die Möglichkeit einer Datenrettung, weil die auf der Speicherkarte vorhandenen Bilder (gilt natürlich auch für andere Medien wie Festplatten, Sticks usw.) physikalisch nicht überschrieben werden.

Retter in der Not

Der Retter in solchen Notfällen heist Photorec, das zur Zeit aktuell in der Version 6.14 zur Verfügung steht, und unter praktisch allen Betriebssytemen, wie etwas Windows, Dos, Linux oder Mac OS lauffähig ist.

Nach dem Download muss man die Zip-Datei lediglich entpacken, und kann dann Photorec aufrufen. Photorec kommt allerdings ohne Gui daher, ist aber wie ich finde trotzdem einfach zu bedienen.

Datenrettung bei formatierter SpeicherkarteWer schon einmal ein Linux System aufgesetzt hat, dem werden die Laufwerksbezeichnung sehr vertraut vorkommen.

Wir wählen hier eine CF Karte aus dem Kartenlesegerät aus, die vorher in der Kamera versehentlich formatiert wurde.

Datenrettung bei formatierter Speicherkarte

Der nächste Schritt ist dann die Auswahl der passenden Partition auf dem Datenträger.

Bei Speicherkarten ist ja im Regelfall nur eine Partition vorhanden, während größere Sticks oder gar USB Festplatten durchaus mehrere Partitionen aufweisen können

Datenrettung bei formatierter Speicherkarte

Schließlich müssen wir dem Tool noch mitteilen, um welches Dateisystem es sich bei der betreffenden Partition handelt.

Im Regelfall stimmt hier die Vorauswahl von Photorec, so das man hier die Auswahl bestätigen kann.

Datenrettung bei formatierter Speicherkarte

Wurden lediglich einzelne Dateien gelöscht, kann man mit der oberen Option die Suche nach zu rettenden Datei vor allem auf großen Medien beschleunigen, da Photorec dann nur im als frei gekennzeichneten Platz des Mediums sucht.

Sind Dateien z.B. aufgrund eines Absturzes verloren gegangen, würde ich die Option Whole wählen, weil ja nicht sichergestellt ist, das die Belegungsliste für das betreffende Laufwerk oder Medium noch in Ordnung ist.

Datenrettung bei formatierter Speicherkarte

Zu guter Letzt muss man Photorec noch mitteilen, wohin gefundene Dateien gespeichert werden sollen.

In diesem Beispiel werden gefundene Dateiein auf e:\Fotos gespeichert.

Datenrettung bei formatierter SpeicherkartePhotorec durchsucht nun das Laufwerk und speichert alle wiedergefunden Dateien im obene angegebenen Verzeichnis ab.

Interessanterweise werden Canon Raw Dateien als Tif erkannt.

Datenrettung bei formatierter Speicherkarte

Und so sieht das Verzeichnis e:\fotos\recup_dir aus, in dem sich die von der formatierten Speicherkarte wiederhergestellten Fotos befinden.

Der Typ cr2 bleibt erhalten, nur wie ich oben schon beschrieben habe, ist der Originaldateiname nicht mehr vorhanden, Photorec vergibt deshalb einen eigenen Namen.

Fazit

Photorec kann ich jetzt aus eigener Erfahrung als erstklassiges Datenrettungstool empfehlen. Es hat z.B. bei diesem Lauf hier wesentlich mehr Fotos wiederhergestellt, auch solche, die schon längst importiert wurden.

Wenn man sich wirklich daran hält, sofort nach einem solchen Missgeschick die Karte aus der Kamera zu entfernen, stehen die Chancen recht gut, das man die Fotos wiederherstellen kann.

Ist euch das auch schon einmal passiert, und wie habt die die Fotos wiederherstellt? Hinterlasst mir eure Kommentare und gerne auch eure Fragen.

ciao tuxoche

[tags]Datenrettung,Photorec[/tags]

8 thoughts on “Datenrettung bei formatierter Speicherkarte

  1. Thomas Kunze

    Ich habe diesen beiträg gestern gelesen und heute Photorec getestet und bin überwältigt. Ein super tolles Tool, das alles macht, was ich brauche und noch mehr.

    Danke für den Hinweis zu dieser Software! 🙂

    Viele Grüße
    Thomas

    Reply
  2. Karsten Socher

    Mehr als einmal, weil irgendwie die Karte den Geist aufgegeben hat oder aber ein Kamera Firmwareupdate auf einmal die alten Karten nicht mehr akzeptierte. Auf Windows kann ich sehr gut PC Smartrecovery empfehlen, für MAC habe ich bisher noch nicht das richtige für mich gefunden.

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Karsten.

      vielen Dank für die Nennung einer Alternative, allerdings steht Photorec, wie im Artikel beschrieben, auch für MAC OS X zur Verfügung. Hast du es denn schon einmal ausprobiert auf einem MAC

      Reply
      1. Karsten Socher

        Nee, weil ich bisher davon noch nichts gehört habe. Zudem habe ich für diese Art Terminal Benutzung keine richtige Erfahrungen. Mir sind Programme lieber, die eine Oberfläche haben. Es hört sich so an, als ob man da viele Codes bzw. Eingabebefehle kennen muss. Gibt es auch eine kostenfreie Testversion? Was kostet es eigentlich?

        Reply
        1. Peter Post author

          Hallo Karsten,

          es kostet nichts 😉 und bis auf die Bezeichnung für die Laufwerke, die von Unix her kommen, wird man durch Abfragen gut geführt.

          Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.