Datensicherung im Urlaub einfach mit dem Handy

By | 18.Dezember. 2018

Datensicherung im Urlaub ist manchmal nicht so einfach, wenn man Geräte und damit vor allem bei Flugreisen auch Gewicht einsparen möchte.

Datensicherung im Urlaub einfachTrotzdem möchte man seine wertvollen Fotos gesichert wissen, auch wenn man keinen Laptop mitnehmen kann oder möchte. Auch wenn die Entwicklung immer in Richtung Cloud geht, ist dies im Regelfall für Foto/Video keine Option, einerseits weil man dafür eine wirklich gute Anbindung benötigt und andererseits Mobilfunktarife mit als 5-10 GB Volumen selten oder aber teuer sind.

Datensicherung im Urlaub einfachVerfügt man allerdings über ausreichenden Cloud-Speicher ist eine Sicherung vielleicht über WLAN möglich. Allerdings sind die kostenlosen Netzanbindung, wie sie mittlerweile von vielen Hotels angeboten werden nicht ausreichend und ich habe schon kostenpflichtige erlebt, die aber nicht viel besser waren.  Eine Ausnahme war hier unser letzter Urlaub, bei dem kostenlos per WLAN ca. 50MBit/s angeboten wurden, und das besondere, das Netz war synchron, also auf der Upload Seite nicht reduziert in der Geschwindigkeit. Damit habe ich tatsächlich eine Sicherung von knapp 30GB auf meinen Cloud Speicher durchgeführt. Eingeschlossen waren natürlich auch die Tracklog-Dateien von meinem Logger.

Datensicherung im Urlaub einfach

Als Grundvoraussetzung benötigt ein OTG fähiges Smartphone oder Tablet und ein passendes OTG Kabel. Und natürlich braucht auch einen Kartenleser, den man aber vorher austesten sollte. Ich habe einen Kartenleser nur für CF und SD Karten von Lexar und einen älteren von Hama, aber für mehr Kartenformate. Letztere funktioniert aber weder am Tablet noch am Smartphone.

Datensicherung im Urlaub einfach

Mein Huawei Mate 10 Pro verfügt zwar über 128 GB Speicher und wäre damit ausreichend gewesen für einen Urlaub, trotzdem habe ich es vorgezogen, die eingelesenen Bilder dann vom Tablet auf eine externe Festplatte zu ziehen.

Damit waren dann mit der Cloud Sicherungen schon einmal 2 Kopien von allen Fotos/Videos vorhanden.

Datensicherung im Urlaub einfachEine weitere Alternative wäre es dann, die jeweilige Speicherkarte solange in der Kamera zu lassen, bis sie voll ist. Um dann die tägliche Sicherung etwas einfacher zu gestalten, werden einfach täglich neue Ordner mit der Kamera angelegt.

Dies können die meisten Kameras und absolut problemlos. Nur bei der Lumix G81 kann lediglich die Aufnahmenummer zurückgesetzt werden. Damit wird auch ein neuer Ordner angelegt.

Das schließt natürlich nicht die Gefahr aus, dass man irrtümlicherweise die Karte formatiert. Das wäre also kein Backup, sondern lediglich eine zusätzliche Kopie.

Wie man sieht, kann man mit relativ einfachen  Mitteln und wenig Gewicht/Aufwand sehr wohl schon eine Datensicherung seiner Fotos/Videos im Urlaub durchführen.

ciao tuxoche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.