Wochenrückblick 10-2016

By | 13.März. 2016
Artikel aktualisiert am 29.06.2016

Wochenrückblick 10-2016 und immer noch ist der sogenannte Frühling sehr verhalten, aber nächste Woche soll es ja etwas wärmer werden  😉

Wochenrückblick 10-2016Im ersten Artikel diese Woche drehte sich alles um ownCloud. Diese Software ermöglicht es, sich von den üblichen Diensten wie Dropbox oder Google Drive etwas unabhängiger zu machen. Ich habe mit einer solchen Installation jetzt schon einige Zeit Erfahrungen gesammelt, da ich ownCloud schon vor längerer Zeit eingerichtet habe, um ausreichend Platz für die Sicherung meiner Blogs zu haben.

Mittlerweile benutze ich dieses System auch, um neben dem Zugriff auf Dateien auch meine Kontakte, also das Telefonbuch auf dem S6, als auch meinen Kalender auf Android Geräten zu pflegen und zu verwalten. Mit DavDroid werden sowohl der Kalender als auch die Kontakte mit der ownCloud Installation synchronisiert. Die App ist recht problemlos eingerichtet. Bei den Kontakten gibt es nur ein kleines Manko, hat man diese mit Fotos/Grafiken versehen, werden diese nicht synchronisiert, es sei denn man versieht die entsprechenden Einträge in ownCloud selbst mit den entsprechenden Fotos.

Nächste Woche im 2. Teil schauen wir uns dann die Anbindung an Windows 10 und iOS an.

Wochenrückblick 10-2016Apropos 2. Teil, den hatten wir diese Woche auch bei der Vorstellung von Stacking Software. Im ersten Teil hatte ich ja Zerene Stacker vorgestellt und jetzt im 2. Teil war Helicon Focus dran. Von der Funktionalität sind beide Programme so dicht beieinander, dass man keinen Sieger ausmachen kann. Da sind dann für die Auswahl eher entscheidend, wie man mit dem einem oder anderen Tool zurecht kommt oder ob es wie Zerene Stacker auch auf Linux verfügbar ist. Ich selbst tendiere im Moment in Richtung Helicon, wobei das aber keine Aussage gegen Zerene Stacker ist.

Wochenrückblick 10-2016Vor 3 Wochen hatte ich ja schon im Wochenrückblick darauf hingewiesen, dass Samsung ein Update auf Android 6.0 u.a. für das Samsung S6/S6 Edge angekündigt hatte. Nicht nur das im Vergleich zu anderen Herstellern die Ankündigung recht spät kam, jetzt ist auch einigen Meldungen zu entnehmen, dass das Update wohl auf Druck der Provider erst einmal nur für Vodafone und Telekom Kunden verteilt wird. Das empfinde ich gelinde gesagt als recht ärgerlich, nicht nur das Android 6 seit fast 5 Monaten verfügbar ist, sondern vor allem diese Bevorzugung bestimmter Provider, während man andere Nutzer in die Warteschleife schickt.

Update:

Seit heute morgen steht Android 6.0.1 auch für reguläre S6 Smartphones ohne Branding zur Verfügung. Der Download ist knapp 1.300 MB gross, deshalb sollte er nur über WLAN heruntergeladen werden.

Es war es eine sehr ereignisreiche Woche und ich hoffe, dass euch einige Artikel auf dem Blog gefallen. Ich hoffe weiterhin auf eure Kommentare und Anregungen und sehr gerne auch eure Fragen.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.