Wochenrückblick 12-2022

Von | 27.März. 2022

Wochenrückblick 12-2022 auf eine herrliche Woche mit sehr angenehmen Temperaturen, allerdings wideder viel zu trocken. Das werden wir spüren, wenn dann der Sommer kommt.

Wochenrückblick 12-2022Diese Woche ging es um Topaz Denoise AI, dass in dieser Woche in der Version 3.6 erschienen ist. Während der Wechsel von der 2’er Version auf die Version 3.5 schon ein recht großer Sprung war, sind es jetzt kleinere Änderungen.

Trotzdem sind solche Tools wichtig, weil sie als Spezialisten das ISO Rausche n reduzieren können, wie man es unter Lightroom kaum hinbekommt. Insofern ist es natrülich erheblich einfacher eine Aufnahme mit hoher ISIO Einstellung zuerst mit Denosie AI zu behandeln, bevor man sie weiter verarbeitet.

An der eigentlichen Denoise Behandlung wurde kaum etwas geändert, obowhl mir Aufnahmen mit extremen ISO Wertden von der G9 etwas besser entrauscht Wochenrückblick 12-2022vorkamen inder Version 3.6. Die Verbesserung bei den iPhone Aufnahmen im DNG Format konnte ich jetzt nicht so nachvollziehen, vor allem weil man beim Öffnen in Denoise AI sehr dunkle Ansichten erhält, weil es sich beim iPhone immer um SmartHDR Aufnahmen handelt.

Auch die Änderung des „Foto speichern“ Dialoges, der jetzt ein Überschreiben der Datei erlaubt, ist jetzt nicht so großartig. Wie gesagt, das Update ist kostenfrei, insofern kann man es natürlich installieren, aber es enthält nur marginale Änderungen, die man teilweise ohne direkten Vergleich mit den Ergebnissen der vorherigen Version kaum wahrnimmt.

Wochenrückblick 12-2022Wenn man schon beim Entrauschen ist, dann hat DxO sein Entrauschtool PureRAW in einer Version 2 herausgebraxcht. Nicht nur, dass DxO PureRAW 2 als Photoshop Plugin fungieren kann, es kann auch z.B. aus dem Kontextmenu des Explorer direkt RAW Dateien bearbeiten. Und dem allegemeinen Trend folgend gibt es das Programm auch für den M1 Chip in den MacBooks, so dass hier ein schnelleres Ergebnis zu erwarten sein dürfte, wenn die Fähigkeiten des Chips ausgenutzz werden.

Vielleicht werde ich mir einmal eine Testversion herunterladen, allerdings sind 129,– € für das Tool, auch nicht gerade preiswert.

Alles in allem wieder sehr ereignisreiche Wochen. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.