Wochenrückblick 38-2020

Von | 20.September. 2020

Wochenrückblick 38-2020 und der September kehrt zum Hochsommer zurück, viel zu warm und viel zu trocken 😉

Wochenrückblick 38-2020Diese Woche ging es um den Ronin SC Gimbal von DJI, der mit einer Tragkraft von 2,2 KG mehr als ausreichend ist, um meine Lumix G9 auch mit einem Leica 12mm/1.4 zu tragen. Der Gimbal kommt in 2 Ausführungen, einmal die mit dem Gimbal und die Pro Combo, die auch ein Fokusrad und einen Fokusmotor mit sich bringt. Die Preise liegen bei ca. 280,– bzw 370,– € für die Pro Combo.

Der Preis ist mehr als angemessen. Hat man die jeweilige Kamera- und Objektivkombination einmal auf dem Gimbal ausbalanciert, lassen sich mit dem Gimbal hervorragend stabile Video Clips drehen. Beim Ausbalancieren hilfreich ist dass man alle Schwenkachsen arretieren kann.

Wochenrückblick 38-2020Es ist auch eine Telefonhalterung dabei, um z.B. über die Ronin App Funktionen wie ActiveTrack aufzurufen. Neben den Schwenks, Panorama oder Motionlapse sind das Funktionen wie man sie z.B. auch von der Drohne oder den keinen Smartphone Gimbeln kennt. Die Telefonhalterung kann sowohl auf der Kamera als auch seitlich am Ronin SC montiert werden. Bei Activetrack muss das Telefon natürlich auf der Kamera angebracht werden und der Blickwinkel sollte annähernd dem der an der Kamera verwendeten Objektiv entsprechen.

Wochenrückblick 38-2020Dann kam diese Woche die Mitteilung, dass in Zusammenarbeit mit Atomos die beiden Spitzenmodelle von Olympus, also E-M1X und die E-M1 MK III, wohl noch vor Ende des Jahres durch ein Firmwareupdate in der Lage sein werden über HDMI and einem NINA V Recorder ProRes RAW aufzuzeichnen.

Damit werden natürlich die Videofähigkeiten der beiden Kameramodelle erheblich gesteigert. Und nach den Erfahrungen mit anderen Modellen, z.B. der Nikon Z Serie wird es wohl dieses Mal nicht solange dauern. Hallo Panasonic, wie wäre es mit einem solchen Upgrade für die G9?

Nach einigem hin und her mit dem Logitech Stift zum iPad Air habe ich ihn verkauft, vor allem weil für die Halterung der Logitech Tastatur viel zu dick war. Dann habe ich einen Stylus Pen ausprobiert, der erheblich dünner war und wirklich wie ein Stift in der Hand lag. Dort gab es aber Probleme dass die Bedienung des Tablets nicht exakt genug und die Akku-Ladung recht schnell aufgebraucht war.

Wochenrückblick 38-2020

Nun habe ich seit mehr als Wochen das Original, und was soll ich sagen ich bin begeistert. Präzision als auch Akkuleistung sind einfach eine andere Welt.

Alles in allem wieder eine sehr interessante Woche. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

ciao tuxoche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.