Wochenrückblick 44-2017

By | 5.November. 2017

Wochenrückblick 44-2017 und dieses Wochenende war das Wetter zumindest ein wenig schön 😉

Wochenrückblick 44-2017Diese Woche habe ich noch einmal über Lightroom berichtet, da Adobe mit der Veröffentlichung von gleich 2 Lightroom Versionen doch einiges an Verwirrungen gestiftet hat. Zum einen wurde die bisher reguläre Desktop Version von Lightroom CC in Lightroom Classic umbenannt, die reguläre Kaufversion der Software wurde eingestellt und unter dem Namen Lightroom CC verbirgt sich nun eher eine mobile App, die aber auch für den Desktop verfügbar ist.

Bei den Abo Modellen wurde auch einiges an Verwirrungen gestiftet. Nach wie vor gibt es das sogenannte Fotografie Modell zu 11,89 €/Monat, dass Lightroom Classic, Lightroom CC und Photoshop CC 2018 enthält, aber lediglich über 20 GB Cloud Speicher verfügt. Für den gleichen Preis gibt es Lightroom CC im Abo ohne Photoshop, dafür aber mit einem Cloud Speicher von 1 TB.

Wochenrückblick 44-2017Lightroom CC ist (noch) in den Bearbeitungsmöglichkeiten beschränkt und erlaubt nur die Speicherung in der Cloud. Ein lokales Arbeiten ist nach wie vor mit Lightroom Classic möglich und man kann selektiv einige Dateien mit der Cloud synchronisieren. Im Gegensatz zu den Vorgängerversionen wird nun die Original RAW Datei und nicht eine kleine DNG Datei in der Cloud gespeichert. An dem mobilen Konzept hat sich wirklich etwas verbessert, auch wenn Lightroom Classic und  Photoshop CC 2018 insgesamt recht wenig Neues bieten. Hellhörig wird man nur, wenn Adobe nun wieder vollmundig verspricht, dass Lightroom Classic weiterentwickelt wird.  Das hat Adobe wegen der Kaufversion von Lightroom auch schon einmal versprochen, und was ist daraus geworden 🙁

Anfang der Woche hat dann Adobe mit der Version 6.13 die letzte Aktualisierung der Kaufversion von Lightroom veröffentlicht. Gleichzeitig hat Adobe nochmals klar gestellt, dass dies die letzte Aktualisierung der Kaufversion von Lightroom ist. Die neue Version unterstützt nun u.a. die Nikon D850 und auch die Olympus OM-D EM 10 MK III sowie einige Objektive. Diejenigen die eine unterstützte Kamera besitzen und auch nicht vorhaben auf eine aktuelle Kamera umzusteigen kann durchaus bei Lightroom 6.X bleiben, dann entfallen natürlich die mit der Lightroom Classic Version veröffentlichten Leistungsverbesserungen. Den von Adobe vorgeschlagenen Weg bei einer von Lightroom nicht direkt unterstützten Kamera die RAW Dateien zunächst nach DNG zu konvertieren funktioniert zwar, wäre mir aber zu umständlich.

Wochenrückblick 44-2017Dann wurden alle meine Blogs letzte Woche mit WordPress 4.3.8 aktualisiert, ein Sicherheitsupdate, dass mögliche Probleme mit SQL Abfragen beseitigt.  Sofern noch nicht geschehen, sollte man dieses Update in jedem Fall installieren.

Und wo wir schon über Blogs sprechen, ich habe auf meinem Fotoblog alle Bilder gelöscht und auch sonst noch einige Änderungen durchgeführt. Die Seite ist mittlerweile wieder online, allerdings sind noch nicht alle Bilder übertragen. Wenn also bei Artikeln im Moment keine Bilder vorhanden sind, habt ein wenig Nachsicht, die kommen noch. Versprochen 😉

Alles in allem wieder eine sehr interessante Woche. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

ciao tuxoche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.