Wochenrückblick 28-2017

By | 16.Juli. 2017

Wochenrückblick 28-2017 und diese Woche hat die Natur den benötigten Regen bekommen, vielleicht schon etwas zu viel 😉

Wochenrückblick 28-2017Diese Woche ging es noch einmal um das Thema Bildgrößenoptimierung und hier speziell für WordPress. Auch bei einem eigenen Blog geht es natürlich darum, Downloadgrößen für die Benutzer zu minimieren und z.B. übergroße Bilder auf eine vernünftige Größe für den Blog zu verkleinern.. Dafür gibt es verschiedene Plugins, die vielfach die hochgeladen Bilder auf einem Server des Anbieters optimieren und verkleinern und optimieren. Die freien Versionen der Plugins begrenzen dabei häufig die Anzahl der in einem bestimmten Zeitraum durchführbaren Optimierungen.

Es wurden WP SmushIT, TinyPNG und Shortpixel miteinander vergleichen, wobei hier TinyPNG hier als Sieger hervorgeht, auch wenn ShortPixel sich in der letzten Zeit verbessert hat. Ich benutze TinyPNG schon etwas länger. Das Plugin erlaubt in der freien Version die Komprimierung von 100 Bildern, wobei man natürlich berücksichtigen muss, dass für jedes hochgeladene Bild je nach Einstellung 6-7 Bilder in verschiedenen Größen erzeugt werden.

Wochenrückblick 28-2017Wie einmal in jedem Monat war wieder Microsoft Patchday. Dieses mal wurden 3 größere Patchpackete heruntergeladen, die dann insgesamt 54 Lücken absichern soll, von denen 19 selbst von Microsoft als kritisch eingestuft werden. Wer genauere Informationen über die geschlossen Lücken haben möchte kann die hier nachlesen. Neben Windows selbst, und hier vor allem wieder eine Lücke im SMB Protokoll sind wieder Office sowie Browser IE und Edge dabei.

Wochenrückblick 28-2017Die Augen musste man sich reiben über einen Artikel auf Adobe Lightroom Journal. Dort gibt der Lightroom zuständige Produktmanager Tom Hogarty tatsächlich zu, dass Lightroom gelinde gesagt Performance-Probleme hat. Es ist ja immerhin schon einmal ein erster Schritt, wenn die Adobe das auch öffentlich akzeptiert und einräumt. In meinem Artikel „Wünsche für Lightroom CC 2016“ hat ich ja schon einmal auf die Geschwindigkeitsprobleme hingewiesen. An anderer Stelle hat ich schon genannt, dass man von der Einbindung der GPU kaum etwas merkt und sich Lightroom z.B. bezogen auf den Export gegenüber der Version 4 signifikant verschlechtert hat. Damals hat ich aber auch den Wunsch geäußert, dass sich Adobe besinnen soll, und endlich einmal die Geschwindigkeit optimieren muss. Das scheint jetzt der Fall zu sein, weil man nach der aussage von Hogarty schon 1 Jahr an den verschiedenen Geschwindigkeitsproblemen arbeitet. Ich werte den Umstand, dass man dazu jetzt eine Umfrage gestartet hat, als positiv, um möglichst alle Probleme der Nutzer aufgreifen zu können.

Alles in allem wieder eine sehr interessante Woche. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare

ciao tuxoche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.