Wochenrückblick 19/2015

By | 10.Mai. 2015

Wochenrückblick 19/2015 und irgendwie hat die erste Maiwoche etwas von April 😉

Wochenrückblick 19/2015Natürlich war nach dem Erscheinen von Lightroom 6 die neue Software von Adobe auch diese Woche ein Thema. Diese Woche habe ich die Gesichtserkennung einmal näher untersucht.

Vom Grundsatz her funktioniert hinreichend gut 😉 man kann wählen, ob man diese Funktion auf den gesamten Katalog oder nur auf eine Sammlung anwenden will. Nachdem Gesichter erkannt wurden, kann man diese mit einem Namen versehen und Lightroom 6 sucht nach ähnlichen Personen.

Hier schlägt die Funktion auch schon mal fehl, weil sie vollkommen andere Personen für einen bestimmten Namen vorschlägt oder aber gerne auch Skulpturen aber auch Muster als Person erkennt. Letzteres ist sicherlich nicht verwunderlich, weil sicherlich die Gesichtserkennung als solche auf eine Art Mustererkennung basiert.

Wochenrückblick 19/2015Dann haben wir uns in einem Screencast ein paar kleine Verbesserungen angeschaut. Zu den erwähnenswerten Optimierungen gehört hier sicherlich, dass der Grau- und auch der Radialfilter mit einem zusätzlichen Pinsel ausgerüstet wurden, mit dem man die Wirkung des jeweiligen Filter wieder löschen kann. Das beim Backup der Katalog jetzt auch schon per Zip komprimiert wird, ist sicherlich lobenswert, wäre aber eine Funktion, die man schon viel früher hätte einbauen können.

Damit stehen insgesamt 3 Artikel mit Information über Lightroom 6 zur Verfügung:

Zusammenfassend muss man wohl zu dem Schluss kommen, dass bei nüchterner Betrachtung wenig übrig bleibt 🙁

Positiv

  • Pinsel beim Radial-/Grauverlaufsfilter
  • Komprimierung des Katalogbackups
  • Zuordnung der importierten Bilder zu einer Sammlung
  • HDR Funktion
  • Panorama Funktion

Negativ

  • Panorama Funktion ist zu langsam, kommt mit Fisheye Bildern nicht zurecht und hat eine Begrenzung auf 100 Bilder
  • keine Geschwindigkeitssteigerung feststellbar, im Gegenteil, der Export von Bildern dauert teilweise länger obwohl die durchschnittliche CPU-Auslastung höher ist
  • GPU Benutzung ist nicht spürbar

Ich lasse jetzt bewusst die Gesichtserkennung weg, ich brauche sie nicht, und ob sie sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wochenrückblick 19/2015Diese Woche machte dann eine Sicherheitslücke von WordPress auf sich aufmerksam, die einen Angriff bzw. sogar ein Kapern einer Seite über Cross-Site-Scripting Lücke ermöglicht. WordPress hat darauf recht schnell reagiert und die Version 4.2.2 herausgebracht, auf die ich selbstverständlich umgestellt habe. Daneben wurden auch Plugins, wie etwa Jetpack, aber auch Themes aktualisiert.

140517-deutschland-haaren-aachen-173255.jpgLetzte Woche habe ich ja mein Windows 8.1 auf dem Desktop komplett neu installiert. Diese Woche habe ich mir den Laptop vorgenommen. Ich habe vor knapp 1 Jahr ein Image der Installation mit Clonezilla gesichert. Da mittlerweile einiges an Programmen für die verschiedenen Screencasts installiert wurde, habe ich das Image wieder zurückgespielt. Zuvor musste der Partition des Images ein wenig verkleinert werden, da Clonezilla nur von Partition zu Partition kopieren kann, wenn die Zielpartition mindestens gleich gross oder aber kleiner der Quelle ist. Aber das geht mit Windows Boardmitteln. Danach nur vom USB-Stick Clonezilla gebootet und das Image zurückgespielt. Ging einwandfrei, zwar kamen danach jede Menge Windows und andere Updates, aber ich habe wieder eine saubere Basisinstallation.

Ansonsten war es eine ereignisreiche Woche und ich hoffe, dass euch einige Artikel auf dem Blog gefallen. Ich hoffe weiterhin auf eure Kommentare und Anregungen und sehr gerne auch eure Fragen.

Und denkt an den zusätzlichen Feed per feedburner.

ciao tuxoche

 

One thought on “Wochenrückblick 19/2015

  1. Pingback: Wochenrückblick 20/2015 - Peter's BlogPeter's Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.