Adobe Camera RAW 8.4RC

Von | 21.Februar. 2014

In seinem Blog veröffentlicht Adobe die Verfügbarkeit der neuen Camera RAW und DNG Konverter Versionen 8.4 RC.

Adobe Camera RAW 8.4RCIm Hinblick auf meine Ausführungen zum DNG Format ist diese Veröffentlichung (für mich) weniger interessant, allerdings sind die Neuerungen zum 8.4RC des RAW Konverters schon eher ein Wort wert 😉

Neben den RAW Formaten einiger neuerer Kameras ( so auch die Canon 1200D) werden aus dem Canon Sortiment folgende Objektive mit entsprechenden Profilen unterstützt:

  • EF-S 18-55mm IS STM
  • EF-S 55-250 IS II
  • EF 200-400 L
  • EF 200-400 L Extender

Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben sollte die Unterstützung des Sigmas 24-105/4.0, das recht angenehm aufgefallen ist.

Jetzt ist natürlich noch offen, ob diese Neuerung in einer Lightroom 5.4 oder 6.0 Version Einfluss finden. Darüber gibt der Artikel nichts her. Da es aber noch recht früh im Jahr ist, tippe ich einmal auf Lightroom 5.4 (reines Bauchgefühl)

Adobe Camera RAW 8.4RCUnterstützt wird neben Photoshop CC auch noch die Photoshop CS6 Version, also die letzte käuflich zu erwerbende Version. Allerdings, und hier fangen dann schon die Einschränkungen an, nur die Cloud Version von Photoshop wird das neue Feature der Vorher/Nacher Ansicht unterstützen.

Damit wird sozusagen das Ende des Supports für die Photoshop CS6 Version eingeläutet;-( Aber damit mussten ja alle Photoshop CS6 Nutzer rechnen. Nun gut, wer nicht einer der neuen Kameras oder Objektive besitzt, für den wird das eher uninteressant sein.

Was denkt ihr, vor allem über den langsam sterbenden Support für CS6, doch auf die Cloud gehen oder eher in die Luft (frei nach einem sehr alten Werbeslogan 😉

ciao tuxoche

[tags]Adobe, Photoshop,Camera RAw,Cloud[/tags]

2 Gedanken zu „Adobe Camera RAW 8.4RC

  1. Winfried

    Ich bin jetzt durch Änderungen bei Adobe nicht wirklich betroffen, für mich kommen Cloud basierende Mietmodelle auch prinzipiell nicht in Frage, solange es für mich attraktive Mitbewerber gibt, deren Angebote ich noch im Sachkauf erhalten kann.

    Ansonsten hängt es einfach von den eigenen Ansprüchen und besonders auch Gewohnheiten ab. Ich kenne zwei (gut verdienende) Profis, denen es schlicht egal ist und den Unterschied mit einem Schulterzucken betrachteten. Der Rest diskutiert, argumentiert, rechtfertigt oder beschimpft.

    Wer Photoshop bzw. Adobe CS benutzen muß (wovon man bei den meisten Vollzeit Profis ausgehen kann), hat eh kaum eine Wahl und wer es benutzen will, sollte das einfach mit seinem Wollen begründen und nicht versuchen seine persönlichen Gründe als allgemeingültige Weisheit für Andere zu proklamieren … und wer es nicht will, lässt es halt einfach.
    Heute hat ja nicht nur Jeder eine Meinung zu Allem, sondern auch die Möglichkeit sie jedem aufs Auge zu zwingen. Aber genausowenig wie ich mich mit einem Handwerker darüber streiten würde, ob seine Hilti Sinn macht, weil ich mit meiner Bosch ja eigentlich das Gleiche machen könnte, genausowenig streite ich mit Anderen darüber, wie sie IHR Geld ausgeben.

    ps: wobei ich mit einer Hilti immer noch weniger fertig brächte, wie ein Handwerker mit meiner Bosch 🙂

    1. Peter Beitragsautor

      Hallo Winfried,

      die nächste Zeit wird es mich auch nicht interessieren 😉 Ich habe zwar CS6, aber solange ich keine aktuellere Kamera besitze, ist es mir relativ egal, ob Adobe so langsam den Support einstellt. Anderseits war genau das zu erwarten, unabhängig von der Cloud Diskussion, denn auch früher wurde der RAW-Support für ältere Versionen von Photoshop eingestellt. Es ist in dem Business eine normaler Vorgang 😉 und für mich möchte ich das Cloud Modell nicht dauerhaft ausschliessen wollen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.