Lumix 25mm/1.7 gegen Leica 25mm/1.4

Von | 4.August. 2020

Nach dem Umtausch des 25mm/1.7 vor 2 Wochen habe ich nun auch ein 25mm/1.4 Leica für meine Lumix G9.

Einleitung

Vor 2 Wochen hatte ich ja über die wichtige 25mm Brennweite an mFT, die den gleichen Bildwinkel aufweist wie ein 50mm Objektiv an einer Vollformatkamera. Das Exemplar, dass mir seinerzeit zur Verfügung stand hat leider das Problem, dass bei Blenden zwischen f2.8-4 die Schärfe sogar abnahm. Ob das jetzt wirklich dem seltenen und nur für dieses Objektiv beschriebenen „Fokus-Shift“ Effekt zuzuordnen ist, kann ich nicht sagen. In jedem Fall habe ich es zurückgeschickt und habe auch anstandslos ein neues bekommen.

Mittlerweile habe ich aber ein Leica 25mm/1.4 kaufen können, so dass es Zeit für einen Vergleich war.

Ergebnisse

Die Lumix G9 wurde auf ein Stativ gesetzt, dass ausgerichtet wurde. Die Belichtungsreihe mit den verschiedenen Blendenwerten wurde jeweils vom Smartphone aus ausgelöst.

Lumix 25mm/1.7 gegen Leica 25mm/1.4

Lumix 25mm/1.7

Bei Offenblende ist die Leistung befriedigend bis gut und nimmt allmählich zu. Bei Blende 5.6 wird ein Maximum erreicht, während die Schärfe spätestens ab f 11.0 erwartungsgemäß wieder abnimmt.

Lumix 25mm/1.7 gegen Leica 25mm/1.4

Leica 25mm/1.4

Bei Offenblende f 1.4 enttäuscht das Leica Objektiv und liefert die erwartetet Leistung erst ab Blende f 2.0 ab. Dafür sind die Leistungen des Leica Objektives ab Blende f 2.0 bzw. f 2.8 besser als beim Lumix 25mm/1.7 bei gleichen Blenden.

Schauen wir uns jetzt die Ergebnisse für den Rand an:

Lumix 25mm/1.7 gegen Leica 25mm/1.4

Lumix 25mm/1.7 Rand

Bei Offenblende f 1.7 ist Leistung mäßig und wird langsam mit dem Abblenden besser. Ein Schärfemaximum wird erst f 5.6 erreicht.

Lumix 25mm/1.7 gegen Leica 25mm/1.4

Leica 25mm/1.4 Rand

Beim Leica 25mm/1.4 sieht es in etwa gleich aus, obwohl es bei Offenblende f 1.4 wie ich finde unschärfer ist als das preiswerte Lumix 25mm/1.7. Eine wirklich gute Schärfe wird hier ab Blende f 4.0 erreicht.

Zum Vergleich hänge ich hier einmal den Vergleich der Bildmitte mit meinem Panasonic 2.8/12-35mm an:

Lumix 25mm/1.7 gegen Leica 25mm/1.4

Panasonic 2.8/12-35mm Mitte

Dieses Objektiv kann wirklich als offenblendtauglich bezeichnen, während die beiden Festbrennweiten bei Offenblende eher versagen.

Fazit

Es mag jetzt sein, dass ich zum ersten Mal Pech gehabt habe und die Leistung meiner Exemplare unter der normalen Leistung dieser Objektive zurückbleiben. Hier hat das Leica 25mm/1.4 einen leichten Vorsprung, aber was möglich ist, haben mir Aufnahmen unter gleichen Bedingungen mit dem Leica 12mm/1.4 gezeigt.

Was denkt ihr über die Ergebnisse?

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.