Desktop PC Neuinstallation

By | 26.November. 2019

Nach mehr als 2 Jahren wurde es mehr als Zeit, das Windows 10 System auf meinem Desktop PC neu zu installieren.

Einleitung

Desktop PC NeuinstallationNach mehr als 2 Jahren war es an der Zeit, Windows 10 auf meinem Ryzen System neu zu installieren und auch anderweitig etwas aufzuräumen.  Der 8 Kerner hat sich um praktischen Betrieb bewährt und auch ein Vergleich mit neueren Systemen habe ich dann aufgrund der damit verbundenen Kosten verworfen.

Die eigentliche Installation von Windows 10 ist ja an sich kein Problem, man lädt sich bei Microsoft ein Tool herunter, dass einen bootfähigen USB-Stick erstellt. Ein weiterer Bonus, dass dieser USB-Stick auch schon die meisten Updates enthält, also recht aktuell ist.

Für das Betriebssystem steht eine 500GB SSD zur Verfügung, die ich auch jetzt wieder für das Betriebssystem benutzt habe. Jetzt stehen aber von den 488 GB immerhin 411 GB zur Verfügung. Und das alleine war schon ein erfolgreiches Aufräumen 😉

Festplattentausch

Ich hatte ja vor nicht allzu langer Zeit eine 4TB Toshiba Festplatte eingebaut, die meine Fotos und Videos speichern soll. Aktuellere Fotos werden auf einer weiteren 500GB SSD gespeichert. Letztere habe ich jetzt bei der Neuinstallation gegen eine SSD mit 1 TB ausgetauscht.

Desktop PC Neuinstallation

Desktop PC NeuinstallationDiese SSD liefert bei einem recht günstigen Preis gute Datenübertragsungsraten, kann allerdings nicht mit einer Samsung Evo mithalten. Die mit Crystaldisk ermittelten Werte weisen da auf den ersten Blick doch recht erheblich selbst zu einer älteren Samsung 850 EVO ab.

Trotzdem sollte man solche Messwerte nicht überschätzen, denn in der Praxis wirken sie sich kaum aus, auch nicht beim Video Editing. Das war auch ein  Grund warum ich mich gegen eine M2 SSD entschieden habe.

Nun habe ich neben der 500GB SSD für das Betriebssystem eine weitere 250 GB für temporäre Projekte und eine 500GB SSD, die ausschließlich als Cache für Video Editing und Foto, also insbesondere Lightroom und Photoshop dient, sowie die schon erwähnte 1TB SSD für aktuellere Fotos/Videos.

Und hier einmal im Vergleich die Ergebnisse der anderen SSD’s:

Desktop PC NeuinstallationWeitere Aufrüstung

Wie ihr ja aus meinem Openmediavault Artikel wisst, habe ich im Server jetzt mittlerweile auf knapp 5,6 TB Festplattenspeicher gebracht. Um jetzt auch im Desktop PC wieder mehr Platz zur Verfügung zu haben wurden weitere Festplatten ausgetauscht. Die erst kürzlich angeschaffte Toshiba 4 TB Festplatte wurde um eine Seagate BarraCuda ergänzt:

Desktop PC Neuinstallation

Diese Platte zusammen mit der Toshiba 4 TB Platte dient jetzt als Backup-Platte, die über USB angeschlossen werden.  Die hier vorher eingesetzten 3 TB Platten wurden im Desktop PC als RAID0 eingesetzt, so dass auch hier knapp 5,5 TB Speicherplatz zur Verfügung stehen.

Ich bin mir bewusst, dass RAID0 ein gewisses Risiko birgt. Da ich aber täglich ein Backup ziehe, halte ich das Risiko für mehr als überschaubar.

Ein solches RAID muss übrigens bei der Windows 10 Installation im Festplattenmanager importiert werden, es wird nicht automatisch zugewiesen.

Fazit

Mit der jetzt vorgenommen Neuinstallation und dem Festplattentausch habe ich nun mehr als genügend Platz. Nimmt man den Task-Manager einmal zu Hilfe und schaut wie viele Plattenzugriffe z.B. beim Rendern eines 4K Videos entstehen, wird erkennen, dass die Werte der M2 SSD nicht erforderlich sind.

ciao tuxoche

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.