Wochenrückblick 21-2019

By | 26.Mai. 2019

Wochenrückblick 21-2019 und für Mitte Mai ist es doch noch relativ kühl, oder sind wir einfach von den letzten Sommern verwöhnt 😉

Wochenrückblick 21-2019

Diese Woche ging es nochmal um das iPhone, wo ich mit der Aukey Telephoto Linse versucht habe, eine etwas längere Brennweite zu benutzen. Zum einen ist es gar keine Telephoto Brennweite sondern eher mit 55-56 mm eine Brennweite, die einem Normalobjektiv entspricht. Zum anderen reduziert jede Vorsatzlinse die Qualität des optischen Systems, so dass man in jedem Fall mit einem Schärfeabfall zu den Rändern hin rechnen muss. Allerdings war ich doch überrascht, wie stark dieser Schärfeabfall bei der Aukey Linse ist. Damit ist sie für Landschaften-/Architekur Photographie oder auch Video nicht zu empfehlen.

Trotzdem werde ich mein Exemplar für manche Youtube Videos behalten, weil hier der Schärfeabfall in einem gewissen Umfang wenig Schärfentiefe simuliert.

Wochenrückblick 21-2019Fast täglich in aller Munde ist diese Woche Huawei. Der chinesische Konzern wurde wohl aufgrund von Spionagebefürchtungen auf eine schwarze Liste gesetzt, so dass in einer Reaktion Google seine Zusammenarbeit aufkündigte. Der Kern von Android ist zwar Open Source, aber für Play Store, Google Maps, Youtube und andere Apps auf den Smartphone benötigt man eine Lizenz, die Google nun wegen dieser Direktive verweigert.

Da betrifft natürlich auch mich mit meinem Huawei Mate 10 Pro bei diesem ich zum einen Updates in Gefahr sehe und dass evtl. Sicherheitspatches ebenfalls nicht mehr ausgeliefert werden.

Wochenrückblick 21-2019Mittlerweile wurde zwar eine 90-tägige Ausnahmeregelung geschaffen, doch was passiert danach. Damit werden hierzulande Huawei aber auch die Smartphone vom Tochterunternehmen Honor praktisch unverkäuflich. Huawei soll zwar schon seit längerem an einem eigenen Betriebssystem basteln und zwischendurch hiess es, die werde jetzt unter dem Druck im Herbst fertig sein, aber damit ist grundsätzliche Problem ja nicht gelöst. Mittlerweile sind von der Direktive wohl auch Huawei Notebooks betroffen, und der Chip Hersteller Arm hat ebenfalls seine Zusammenarbeit beendet.

Alles in allem wieder eine sehr interessante Zeit. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

ciao tuxoche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.