Nachbearbeitung erforderlich oder wünschenswert

By | 21.Februar. 2014

Manchmal ist ja eine Diskussion in Foren oder auch Blog-Kommentaren festzustellen, die auf der einen Seite das unbearbeitete Bild bevorzugen oder wegen der sogenannten Wahrheit fordern und auf der anderen Seite, die die These aufstellen das bearbeitet werden muss.

Einleitung

Beide gehen von RAWS aus, also wir reden nicht von JPEG, und selbst die sind bearbeitet, und zwar von der JPEG Engine der jeweiligen Kamera.Und selbst wenn ich lediglich nach JPEG exportiere und vermeintlich nicht bearbeitete, hängt das Resultat von der Sichtweise des RAW-Konverters ab. Unabhängig von solchen Feinheiten, bevorzuge ich die Bearbeitung.

Die Ausgangsbilder

Bei einer Fototour durch das Hohe Venn sind die beiden folgenden Aufnahmen entstanden:

131031-450-BEL-Neu Hattlich-144242

Nachbearbeitung erforderlich oder wünschenswert

Beide wurden mit dem Tamron 2.8/28-75mm (übrigens mein Immerdrauf) und der 5D MK II geschossen. Dazu kam noch ein Polfilter.

Während das 2. Bild schon recht gut rüber kommt, ist beim ersten zwar der schöne blaue Himmel vorhanden, aber insgesamt fehlt Kontrast, und man könnte sich drüber streiten, ob es nicht vielleicht zu knapp belichtet ist.

Die Bearbeitung

Beide Bilder wurde nun durch Perfect Effects 8 im Kontrast erhöht (ein Programm zur Bearbeitung, was aber auch als Plugin für Lightroom/Photshop fungieren kann und das es bis zum 28.01. kostenlos gab).

[UPDATE] Das Angebot besteht noch weiterhin.

Während das beim 2. Bild schon ausreichte, war das beim 1. Bild noch nicht genug 😉

Nachbearbeitung erforderlich oder wünschenswert

Also wurden in Photshop in verschiedenen Ebenen der Himmelsbereich als auch der Bodenbereich getrennt voneinander in Sättigung, Kontrast und Helligkeit angepasst. Die Masken sind dabei mit dem Schenllauswahlwerkzeug relativ schnell erzeugt. Sauber wird die Maske z.B. für den Himmel natürlich nicht, aber kann ja Bereiche nachfahren, auch mit gedrückter ALT-Taste. Ich speichere übrigens bei relativ aufwendigen Bearbeitung das resultierende Tiff mit Ebenen, auch wenn das natürlich die Datei nicht unerheblich vergrößert.

Wie das im Detail geht, wir z.B. in diesem Artikel beleuchtet.

Damit war ich schon zufrieden und habe schließlich noch eine s/w Version gefertigt. Wer sich die Resultate in höherer Auflösung anschauen möchte, der folge diesem Link.

Fazit

Man jetzt sicherlich mit Fug und Recht diskutieren, ob einem die Bearbeitung gefällt, aber es geht im Kern ja um die Frage, ob Bearbeitung vielleicht sogar erforderlich ist. Ich sage ja dazu, auch weil wir heute mit der digitalen Bearbeitung die Möglichkeit haben, das Bild weiter zu verbessern. Aber im Prinzip ist jedes RAW zu bearbeiten, eine der ersten Schritte ist es, die Objektivkorrekturen anzuwenden und zunächst als Ausgangspunkt ein passendes Kameraprofil zuzuordnen.

Für mich ist es auch keine Frage ob es nun Lightroom oder Photoshop ist, wie es hier gewaltige Diskussionen hervorgerufen hat, für mich heißt die Antwort Lightroom und Photoshop.

Wie seht ihr das, eher bearbeiten oder soweit wie möglich ohne Bearbeitung hinkommen. Hinterlasst mir doch eure Kommentare und gerne auch Fragen

ciao tuxoche

[tags]Bearbeitung,Lightroom[/tags]

4 thoughts on “Nachbearbeitung erforderlich oder wünschenswert

  1. Winfried

    Ich diskutiere da schon lange nicht mehr. Ich sage meine Meinung oder meine Erfahrungen zu irgendwas und klinke mich dann aus (oder hole Popcorn).

    Hie und da gibt es dann mal eine Verwarnung, mir mangelt es manchmal eben an der DSLR-Forum adäquaten political correctness … aber generell schreibe ich ja sowieso nicht viel. Meine Restmotivation ist dann gemeinsam mit Server, inkl. >100 Bilder abgestürzt.
    Wenn Scorpio einen auf dem Kicker hat, ist das normalerweise doch ein gutes Zeichen 🙂

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Winfried,

      ich halte mich auch relativ bedeckt, anderseits kann ich die Forumsregel akzeptieren, wenn sie wirklich für alle gilt, aber da gibt es scheinbar Ausnahmen 😉 und ja ansonsten hole ich auch Popcorn 😉

      Reply
  2. Winfried

    Fragen? Keine! Ich hätte das jetzt Inhaltlich ähnlich geschrieben ;-}
    Das Tamron 2.8/28-75mm gehört, zusammen mit seinem exotischen Bruder 28-105/2.8 auch zu meinen Lieblingsobjektiven.
    Den Link zu Perfect Effects 8 kann man weiterhin in Foren/Communities posten, die Aktion ist scheinbar verlängert worden, da steht nur noch „Limited Time Offer“ ohne Datumsangabe.

    DSLR Forum hängt mal wieder (wie so oft in letzter Zeit), aber ich geh jetzt mal davon aus, daß es eine typische DSLR-Forums Diskussion ist, also min. zu 50% Popcorn Kino 🙂

    Reply
    1. Peter Post author

      Danke Winfried,

      ja die Aktion ist noch vorhanden und DSLR-Forum hängt scheinbar (oder hat zumindest Schluckauf) aber da kommt bei solchen Hinweisen immer die forumsregel und der Post wird entfernt, wenn man einen Hinweis auf diesen Artikel posted, wird der Link gelöscht, liegt aber vielleicht daran, das Scorpio mich auf dem Kicker hat 😉

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.