Canon EOS-M2 kommt

Von | 3.Dezember. 2013
Artikel aktualisiert am 10.12.2013

Nach länger andauernden Gerüchten wurde heute, passend für das Weihnachtsgeschäft die Canon EOS-M2 angekündigt.
Gut finde ich die Wifi-Option, ob sie sich allerdings in einem Preissegment ansiedeln wird,wie die M-1 darf bezweifelt werden. Erfreulicherweise hat man offensichtlich auch den 18MP Sensor des Vorgängermodells beibehalten.
Warten wir einfach mal, bis die ersten Exemplare zu welchem Preis verfügbar sind. Hinsichtlich der APP hätte ich mir einen nicht kastrierten USB Anschluss gewünscht.

Erfüllt die vorgestellte Cam eure Erwartungen. Hinterlasst doch eure Kommentare

ciao tuxoche

2 Gedanken zu „Canon EOS-M2 kommt

  1. Tom

    Was meinst du mit einem „kastrierten USB Anschluss“?

    Als EOS M-Besitzer gibt es eigentlich keinen großartigen Kaufanreiz für den Nachfolger, da die EOS M2 bis auf das dezente Gehäusefacelift, den besseren Autofokus und die neue WLAN-Funktion technisch nahezu identisch mit der EOS M zu sein scheint.

    Hinzu kommt, dass die EOS M mit dem Firmware-Update im Juni 2013 einen deutlich schnelleren Autofokus bekommen hat und damit aus meiner Sicht bereits eine rundum sehr gute Kamera darstellt. Bei Bedarf lässt sich bei der EOS M übrigens auch eine WLAN-Funktion mit einer WiFi-SD-Karte nachrüsten. Die entsprechenden Eye-Fi-Speicherkarten werden von der Kamera unterstützt und lassen sich in den Menüeinstellungen konfigurieren.
    Zudem gibt es die EOS M nach dem ungerechtfertigten Preisverfall schon zu sehr günstigen Preisen ab 330 Euro im Netz. Vor 12 Monaten war die Kamera noch mit einem Verkaufspreis von 849 Euro gestartet.

    Meine Vermutung: Ob die neue EOS M2 – wenn sie denn auch hier nach Europa kommt – Erfolg hat, hängt maßgeblich von der Preisgestaltung hab. 500 Euro halte ich angesichts der erwähnten drei kleinen Neuerungen für gerechtfertigt, zu einem höheren Preis sehe ich Flop-Gefahr.

    1. Peter Beitragsautor

      Mit Kastriert meine ich, das man EOS-M die Möglichkeit genommen hat sie per Software fernzusteuern, das wäre für mich wichtig. Außerdem mehren sich die Gerüchte, das die M2 nicht nach Europa kommt.

      Mich interessiert eine kleine, leichte Ausrüstung z.B. für den Urlaub, wo man keine Lust hat, einen 12-15 Kg Rucksack zu schleppen 😉 Ich vermisse daneben noch ein Schwenkdisplay, weil es bei Sonnenschein schon sehr schwierig sein dürfte, auf dem Display alles zu erkennen. Ansonsten wäre es schon eine interessante Alternative zu einer DSLR.

      Danke für deinen Hinweis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.