Wochenrückblick 44. KW

By | 3.November. 2013

Wie seht ihr das, ich finde je mehr sich das Jahr zum Ende hin bewegt, desto schneller rennt die Zeit. Aber zum eigentlichen Thema, dem Wochenrückblick 44. KW und was euch demnächst noch erwartet.

Wochenrückblick 44. KWIm Rahmen der Reihe zur Datensicherung von Windows und Lightroom haben wir uns im 3. Teil angeschaut, wie wir die Daten vom NAS auf externe USB-Festplatten bekommen. Mit der vorgestellten Hardware, einem Sharkoon Quickpoint, der 2 Platten aufnehmen kann, wird mit dem Universalwerkzeug robocopy das NAS auf die eine Wechselplatte gesichert, während die 2. Platte für die Sicherung von Windows benutzt wird. Über USBDLM wird die Sache insoweit automatisiert, das man es nur noch schaffen muss, das Laufwerk einzuschalten.

Dann habe ich 2 weitere Kugelpanoramen hochgeladen, die hoffentlich gefallen.

Wochenrückblick 44. KWUnd dann gab ja noch das Herbstwetter, das diese Woche doch ein wenig herbstlicher wurde 😉 Ich habe in dem Artikel Herbstwetter, 2 Timelapse und eine Jacke über die Auswirkungen berichtet. Und ja der JJC Timer hat den Vollwaschgang wirklich überlebt, ich habe ihn mittlerweile für ein anderes Timelapse benutzt.

Ich bin nur wirklich gespannt, wie dann am Ende des Jahres das Timelapse aus dem Projekt I 2013 wirken wird, da ich ja bis jetzt lediglich 2 kurze Ausschnitte zusammengesetzt habe.

Was war denn noch, ach ja Google hat die benutzerdefinierten Urls eingeführt, die ich natürlich auch benutze, da ich ja auch auf Google+ unterwegs bin.

Wochenrückblick 44. KWWirklich auf der Zunge zergehen lassen muss man sich die Tatsache, das von dem Hacker-Angriff bei Adobe rund 38 Millionen Accounts betroffen waren/sind. Wenn man dann auch noch liest, im Gegensatz zu ersten Verlautbarungen, das knapp 3 Millionen Kreditkartendaten dabei sind, für Adobe ein Monitoring der Transaktionen anbietet, dann kann es mit der Verschlüsselung nicht soweit her sein.

WordPress hat dann innerhalb von wenigen Tagen nach der Version 3.7 die Version 3.7.1 nachgeschoben…aber ich habe jetzt geupdated und es lief ohne Probleme bei diesem Blog, der andere läuft schon auf 3.7.1

Ein WordPress Plugin hat mir gemailt, das das Pano vom Kölner Dom als Link fehlerhaft gelistet wird. Geprüft und festgestellt, das wohl offenbar Probleme entstehen, wenn das swf-File Umlaute enthält. Kann ich zwar nicht so nachvollziehen, aber ich habe es neu hochgeladen.

Das Timelapse vom Tagebau Inden, bei ich dieses Mal ein Grauverlaufsfilter benutzt habe, hat hoffentlich gezeigt, das auch für solche Einsatzgebiete Grauverlaufsfilter wirklich Sinn machen.

Nächste Woche werden wir uns dann anschauen, wie wir die Sicherung vergleichen können, um auch sicher zu sein, das das Backup auch konsistent ist. Und dann schauen wir uns dann auch noch an, wie wir in einem Kugelpanorama das Stativ sozusagen verschwinden lassen, ohne aufwendige Retusche

Ich hoffe die Artikel haben gefallen. Hinterlasst doch eure Kommentare/Anregungen und gerne auch Fragen. Ich freue mich drauf.

ciao tuxoche

[tags]Wordpress, Google+,Adobe[/tags]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.