Upgrade Desktop PC II

By | 17.September. 2013
Artikel aktualisiert am 24.10.2013

Im ersten Teil hatte ich über die Auswahl und den Umbau der Hardware berichtet, und erste kleine Tests gemacht, die abklären sollten, um wieviel die Xeon E3 1230 V3 CPU schneller ist.

Heute geht es erste Erfahrungen und um die Auswirkungen der neuen CPU insbesondere auf Foto und Videobearbeitung.

Desktop PC Upgrade

Das ASRock H87 Pro4 ist bis jetzt, soweit man das nach der kurzen Zeit beurteilen kann, absolut problemlos.

Ich habe auch inzwischen Windows 8 installiert, dort bleibt allerdings ein unbekanntes Gerät im Gerätemanager übrig. Da muss ich mich mal auf die Suche geben, ob es hier einen Treiber auf der Herstellerseite gibt. Allerdings hat die Einrichtung des Systems erst einmal Vorrang 😉

Das System bleibt schön kühl, ich habe selbst bei längere Vollast, also z.B. beim Rendern eines Video selten einmal höhere Temperaturen als 60 ° C festgestellt, und das mit beiliegenden Lüfter. Wäre jetzt interessant, wie die Temperaturen gewesen wären, wenn es noch wie vorige recht heiß war 😉 aber irgendwie scheint der Sommer vorbei zu sein.

Inzwischen sind Lightroom und die Adobe Creative Suite installiert, und das Ausprobieren und Testen konnte losgehen. Der Photoshop-Test wurde im dslr-forum.de diskutiert, beim gerendertem Video handelt es sich ein Video von 23:56 min Länge, das passend für Youtube auf HD mit einer Bitrate von 8 fps mit Premiere Pro gerendert wurde.

 i5-760Xeon E3 1230 v3
LR 4 Export 448 RAW11:14 min7:36 min
Photoshop Test17:68 sec.11:48 sec.
Video rendern2:14:38 Std58:21 min

Und hier sieht man, wie groß die Unterschiede sind, der Knaller ist allerdings das Videorendering. Hierbei zeigte sich allerdings auch, das Premiere Pro alle Kerne gleichmäßig hoch ausgelastet hat.

Für mich steht fest, das sich das Upgrade gelohnt hat. Auch denke ich, das das Stitchen von großen Panoramen jetzt auch erheblich schneller geht.

Wie im Artikel Linux NAS schon ausgeführt, liegen meine Fotos auf einem Linux Server und nicht lokal. Lediglich der Cache und der Katalog von Lightroom liegen lokal auf einer SSD. Diese Rahmenbedingungen wurden natürlich auch für diesen Vergleich eingehalten.

Und trotzdem hat mich, da ich gerade dabei bin, ein anderer Vergleich interessiert. Da ich noch eine Seagte Barracuda 2 TB hatte, habe ich die in den Desktop PC eingebaut.

Ich habe dan Zip-Test aus dem Teil I und den Export der RAW Dateien wiederholt. Und was soll ich sagen, diese Maßnahme bringt noch einmal eine Verbesserung von 7:36 min (Raws auf Server) zu 7:04 min. Beim Zippen steht der Vergleich 6:43 min zu 6:28 min. Gerade beim Export mit Lightroom ist der Unterschied zwar nicht so gross, aber er hat mich dazu bewogen, Fotos und Videos lokal zu speichern, und den Linux-Server wirklich nunmehr als NAS anzusehen, auf dem Daten als 1. Backup zu sichern.

Das bedeutet zwar, das ich meine Backup-Scripte etwas ändern muss, aber in der Betrachtung der Vorteile ist es mir das wert 😉 , aber darüber berichte ich demnächst.

Ich hoffe, der II. Teil hat euch auch gefallen. Lasst mir doch eure Kommentare zukommen, welche Erfahrungen ihr mit einer PC Umrüstung gemacht habt. Ich freue mich über euere Kommentare und Anregungen.

ciao tuxoche

[tags]Xeon E3 1230 V3, Asrock H87-Pro 4[/tags]

2 thoughts on “Upgrade Desktop PC II

  1. Silvio / KH

    60 Grad mit Stockkühler bei Volllast klingt doch noch vernünftig – dabei sagen alle Haswell wäre heiß…

    Übrigens ein schönes Update, man sieht schon deutlich, dass LR die CPU fordern aber nicht voll ausnutzen kann, was für mich ziemlich unverständlich ist. So schwer sollte es nicht sein Bitmapverarbeitung zu parallelisieren.

    Reply
    1. Peter Post author

      Ja die Auslastung der Kerne bei einem Lightroom Export wundert mich auch, wenn 400 Raw zu exportieren sind, sollte es doch kein Problem sein, das sich sozusagen jeder Kern ein RAW nimmt … am besten nutzt After Effects und Premiere Pro die Kerne aus

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.