Wochenrückblick 17-2020

By | 26.April. 2020

Wochenrückblick 17-2020 und diese Woche ist das Wetter wunderschön, aber der Natur fehlt der Regen ;-(

Wochenrückblick 17-2020Diese Woche war Video noch einmal ein Thema und hier im Speziellen Videolicht in form der Falcon Eye F7 Pocketlite, eine kompakte LED Leuchte, die nur unwesentlich größer als ein Smartphone ist und somit in jede Kameratasche passt. Die Leuchte wird per Akku betrieben und kann die Farbtemperatur in einem Bereich von 2.600-5.600 K regeln.

Damit sind die technischen Daten klar und die Leuchte ist tatsächlich recht hell und durch die variable Anpassung der Farbtemperatur ist die Leuchte zudem recht flexibel. Allerdings gibt es eine wesentliche Einschränkung, denn die kleine Leuchtfläche liefert leider nur ein relativ hartes Licht, da helfen auch nicht die der Leuchte beiliegenden Diffusor oder das kleine Grid.

Trotzdem halte ich die Leuchte mit einem Preis von knapp 160,– € vor allem als Ergänzungslicht oder um einen Hintergrund über die RGB Funktion farbig einzufärben, für empfehlenswert.  Auf die eingebauten 20 Lichteffekte hätte man allerdings verzichten können.

Wochenrückblick 17-2020Dann hat Canon diese Woche mit bestätigten Fähigkeiten der EOS R5 einen Paukenschlag hingelegt. 8K Video in RAW und vor allem ohne Crop bei der Videofunktion sind schon beeindruckend. $K sollen bis 120 fps möglich sein. Also gerade bei den bisher eigentlich vernachlässigten Video Funktionen legt hier Canon unheimlich nach. Es gibt Spekulationen, dass das Gehäuse um die 4.000,– € liegen soll und das wäre für die Canon Welt dann auch noch ein Preishammer. Es bleibt natürlich die Frage, wie gut die Qualität ist, ob es vielleicht gerade bei 8K vielleicht Hitzeprobleme geben könnte und bei den Raten die hier ein Rolle dürften, stellt sich die Frage, ob Canon hier nicht eine Ausgabe über USB-C direkt auf eine SSD vorgesehen hat, vergleichbar mit der Blachmagick Pocket.

Wochenrückblick 17-2020Bei der Software möchte ich darauf hinweisen, dass Luminar 3 zur Zeit kostenlos zu erhalten ist. Luminar ist an sich ein sehr gutes Plugin für Lightroom CC Die hier enthalten Accent AI und vor allem dem Sky Enhancer führen relativ schnell zu recht guten Ergebnissen. Natürlich enthält diese Version noch keine AI Funktionen wie z.B. Sky Replacement oder den Portrait Bearbeitung fehlen hier natürlich.

Man kann natürlich auch eine Testversion von Luminar 4 herunterladen und direkt mit der aktuellsten Version arbeiten und ausprobieren.

Alles in allem wieder eine sehr interessante Woche. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare. Bleibt zu Hause und vor allem bleibt gesund.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.