Wochenrückblick 10-2019

By | 8.März. 2020
Artikel aktualisiert am 11.03.2020

Wochenrückblick 10-2019 und jetzt Anfang März kommt es teilweise zu Schneefällen 😉

Wochenrückblick 10-2019Diese Woche ging es um einen L-Winkel von SmallRig für meine Lumix G9, der basierend auf dem Arca-Swiss System auf einem Stativ einen schnellen und unkomplizierten Wechsel von Quer- auf Hochformat ermöglicht.

Der L-Winkel von SmallRig ist mit knapp 80,– € erheblich preisgünstiger als Modelle z.B. von RRS, dafür muss man allerdings auch an 2 Stellen Kompromisse eingehen. Der eine Kompromiss betrifft das Display, dass sich dadurch nicht mehr vollständig schwenken lässt. Dies kann,vor allem bei bodennahen Aufnahmen oder Videos störend sein.

Der 2. Kompromiss ist die Kompatibilität mit dem Arca Swiss Standard, denn das Profil scheint mir ein wenig zu breit zu sein. Während ich bei den Stativen keine  Probleme habe, kann ich den L-Winkel auf dem Novoflex Einstellschlitten nicht benutzen.

Ansonsten ist der SmallRig L-Winkel ein sehr gut auf die Lumix G9 angepasster L-Winkel, der auch den Zugriff auf die Speicherkarte oder Akku erlaubt. Mit einem kleinen Zubehörteil erhält man auch einen weiteren Zubehörschuh, um z.B. ein Mikrofon aufzunehmen.

Wochenrückblick 10-2019

In meinem Beitrag über die Lumix G9 hatte ich ja schon berichtet, dass der Unterschied zu einer Canon 6D MK II zumindest bei Landschaften, Architektur und Makro eher marginal ist und ich zudem mit der G9 eine Kamera habe, die sich auch bei Video recht gut schlägt. Ich habe auch noch die Lumix G81, weil die liefert immer noch hervorragende Ergebnisse.

Wochenrückblick 10-2019Seit Anfang Januar habe ich nun Fakten geschaffen und meine Canon Ausrüstung verkauft und bin damit vollständig auf mFT umgestiegen. Nebenbei bemerkt empfinde ich den Preisverfall bei Canon DSLR und den zugehörigen Objektiven schon als enorm.

Um jetzt auch bei mFT besser aufgestellt zu sein habe ich einige Festbrennweiten erstanden. Da wäre das Laowa 7,5mm/2.0, das Panasonic 42,5mm/1.7 und das Olympus 75mm/1.8. Beim Laowa muss ich noch üben mit dem manuellen Fokus zurecht zu kommen. Das Laowa als auch die beiden anderen Objektive sind selbst bei Offenblende knackscharf und gewinnen nur wenig, wenn man abblendet.  Wenn ich dann noch das 20mm/1.7, das ich schon länger besitze, bin ich eigentlich fast komplett.

Alles in allem wieder eine sehr interessante Woche. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.