Wochenrückblick 35-2018

By | 2.September. 2018

Wochenrückblick 35-2018 und diese Woche war eine Woche mit sommerlichen Wetter ohne die Extreme der letzten Wochen, aber trotzdem zu trocken 🙁

Wochenrückblick 35-2018Im Beitrag für diese Woche ging es darum, mit Hilfe von Lightroom nach Möglichkeit die klassischen sozialen Medien wie Twitter,Instagram, FaceBook und Google+ entweder direkt aus Lightroom direkt anzudienen, mindestens aber für die Medien gleiche Posts zu erzeugen.

Sieht man einmal von dem Problem mit den GPS Daten ab, benötigt man dazu 3 Plugins. Twitter und Instagram können über entsprechende Plugins von Jeffrey Friedl bzw. das LR/Instagram Plugin direkt bedient werden, während Google+ und auch Facebook nur manuell über entsprechende Exporte auf Festplatte mit Fotos versorgt werden können. Dafür benötigt man dann das Plugin  LR/Transporter ins Spiel, dass zumindest entsprechende Text-Dateien erzeugt, die ebenfalls die gewünschten Daten enthalten.

Dann kam letzte Woche ein Systemupdate für das Huawei Mate 10 Pro. Mit dieser Version 8.0.0.148 erhält das Smartphone nicht nur Sicherheits Patches mit dem Stand vom Juli 2018, sondern auch die sog. GPU Turbo Technologie, die einerseits die Leistung erheblich steigern soll und andererseits die Akkulaufzeit verbessern soll. Laut Huawei soll der Performance je nach Szenario um bis zu 60% steigen und die Akkulaufzeit um 30%. In der kurzen Zeit seit dem Update kann ich vor allem keine Verbesserung bei der Akkulaufzeit feststellen, aber mir geht es dabei auch ehr um die aktuellen Sicherheitspatches.

Wochenrückblick 35-2018

Wochenrückblick 35-2018Und dann hat sich Adobe zur Untersützung von Betriebssystemen für zukünftige Hauptversion der Creative Cloud Anwendung geäußert. Danach wird sowohl bei Lightroom als auch Photoshop nur noch Windows 10 ab Version 1607 unterstützt wird. Dies betrifft allerdings auch die Video/Audio Anwendungen wie Premiere Pro oder Audition. In dem Blog Beitrag wird diese Maßnahme seitens Adobe damit begründet, dass man damit Funktionalitäten unterstützen möchte, die von den Nutzern am meisten nachgefragt werden und gleichzeitig eine Spitzenperformance bieten möchte. Gerade bei letzterem werden manche Lightroom Benutzer vielleicht in Gelächter ausbrechen oder je nach Gemütslage nur die aufkommende Wut spüren. Denn gerade beim Thema Performance hat Adobe sicherlich einiges nachzuholen.

Alles in allem wieder eine sehr interessante Woche. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

ciao tuxoche

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.