Wochenrückblick 31-2018

By | 5.August. 2018

Wochenrückblick 31-2018 und die Hitzewelle wird langsam unerträglich und dringend benötigter Regen lässt auf sich warten ;-(

Wochenrückblick 31-2018Trotz der Hitzewelle habe ich mir diese Woche nach langer Zeit noch einmal IMatch dieses Mal in der Version 2017.14 angesehen. IMatch ist ausschließlich für Windows erhältlich und ist als reines Verwaltungsprogramm nur in Verbindung mit einem zusätzlichen RAW Konverter sinnvoll einzusetzen.

Überraschende Änderung gegenüber der alten Version 5 haben sich im wesentlichen nicht ergeben, außer dass auch IMatch langsam aber sicher auf den mobilen Zug aufspringt und zumindest das Lesen der Datenbank ermöglicht. Eine Änderung der Datenbank ist allerdings noch nicht möglich.

Natürlich ist auch hier eine Art Import der Fotos erforderlich um die Meta-Daten einzulesen. Aus den eingelesen Daten, wie Kamera,Objektiv,Belichtung aber auch GPS Daten erzeugt IMatch automatisch entsprechende Sammlungen. Verschlechtert hat sich der Aufruf eines externen Editors, z.B. Photoshop CC, denn dieser wird ausschließlich über die Windows Zuordnung des Dateityps zu einem bestimmten Programm ermittelt.

Ansonsten ist IMatch 2017.14 ein grundsolides Programm, das aber nur die Verwaltungsfunktionen bietet.

Wochenrückblick 31-2018Dann wurde Adobe Photoshop Lightroom CC für Android letzte Woche aktualisiert, und zwar auf die Version 3.5.2. Allerdings geben sowohl die App als der Text im Play-Store nicht her, welche Fehler vielleicht korrigiert oder welche Funktionen neu sind. Ich gehe deshalb davon aus, das hier lediglich Fehler korrigiert wurden. Ich habe auch einmal die HDR Aufnahmefunktion versucht, aber die findet sich auf meinen Huawei Mate 10 nicht, obwohl das Smartphone bestimmt ausreichend Power besitzt.

Wochenrückblick 31-2018

Nach vielen Leaks zum Nachfolger der DJI Mavic Pro wurden jetzt erstmals die technischen Spezifikationen der neuen Drohne bestätigt. Danach wird die Folgeversion gleich in 2 Versionen erhältlich sein. Einmal eine Version mit einem größeren, d.h. 1″ Sensor, und anderen, die wohl den  kleinen Sensor beibehält, dafür aber ein Zoomobjektiv bietet. Preise und Verfügbarkeiten stehen wohl noch nicht fest, aber ich gehe von einem Preis aus, der sich um die 1.200 € bewegen wird (hoffentlich).

Alles in allem wieder eine sehr interessante Woche. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.