Die neue Webcam

By | 19.Mai. 2015

Schon im Wochenrückblick 10/2015 hatte ich ja schon darauf hingewiesen, dass ich mir eine neue Webcam bestellt habe.

Die neue WebcamNun wird man natürlich fragen, warum eine Webcam, wenn doch jede Notebook eine eingebaute Webcam aufweist. Auch mein Acer Aspire V5 hat natürlich eine eingebaute Webcam, die Videos im HD-Format, also 1280x720px erzeugt.

Aber einerseits wollte ich eine höhere Auflösung und natürlich besitzt mein Desktop PC keine Kamera, also was liegt da näher als eine Full-HD Kamera, also 1920x1080px Kamera anzuschaffen.

Die Wahl fiel nach einigen Recherchen auf die Studio Webcam von Microsoft, die für unter 60,–€ zu haben ist. Microsoft packt zwar jede Menge Papier in die Verpackung, aber selbst der sog. Quick.Guide enthält nichts wirklich erhellendes, zumal man erst im Internet erfährt, dass der Knopf auf der Oberseite der Kamera offensichtlich nir Microsoft Essentials aufruft, sind die aber nicht installiert, passiert gar nichts 😉

Die neue WebcamAber der Reihe nach 😉 nach dem Einstecken installiert Windows 8/8.1 die erforderlichen Treiber und fragt auch nach, ob Microsoft Essentials installiert werden soll. Diese Installation habe ich einmal ausgelassen.

Installiert wird ein Dashboard, mit dem man dem Videobild gewisse Effekte hinzufügen kann, was ich persönlich für relativ überflüssig halte. Daneben erlaubt dieses Dashboard aber auch Anpassungen an die Belichtung und Weissabgleich vornehmen kann. Der automatische Weissabgleich funktioniert in der Regel recht gut, außer natürlich bei Mischlicht. Hat man es mit einer solchen Situation zu tun kommt entweder nur ein manuelles Eingreifen in den Weissabgleich in Frage oder noch besser eine Korrektur der Lichtverhältnisse.

Außerdem hat man eine Art Zoom-Funktion, es handelt sich hierbei allerdings nur um einen digitalen Zoom, d.h. das eigentliche Videobild wird ausgeschnitten, die Kamera an sich besitzt keine Zoom Funktion.

Die neue Webcam

Webcam Acer Notebook

Die neue Webcam

Microsoft Webcam

Ich denke man sieht den Unterschied zwischen der eingebauten und der Microsoft Webcam. Das letztere Bild ist farbgenauer und auch detailschärfer. Natürlich rauscht das Bild hier natürlich recht ordentlich, weil es recht dunkel war.

Der Autofokus arbeitet recht gut, allerdings ist der AF recht langsam bei einem extremen Wechsel, als von extrem nah zu einer mittleren Entfernungen.

Die Audioqualität ist überraschend recht gut und ohne ärgerliche Störgeräusche. Auch  wenn man die Cam an einem Notebook benutzt treten durch den Abstand zwischen Kamera und Sprecher keine Halleffekte auf.

Das einzige Manko ist für mich die Befestigung an einem regulären Monitor, hier erwiest sich wegen der Breite des Monitors die Befestigung als relativ wackelig, bei einem Notebook ist die Befestigung ausreichend.

Als Fazit ist für mich festzustellen, dass es sich um eine gute Webacam mit guter Audioqualität handelt, die ausgezeichnet für Screencasts, Skype oder auch Google+ Hangouts ist.

Insgesamt bin ich mit dieser Anschaffung zufrieden. Was denkt, war es die richtige Entscheidung oder gibt es bessere Cams? Hinterlasst mir doch eure Kommentare und gerne auch Fragen.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.