Der X-Case

By | 25.November. 2014

Schon länger habe ich eine Aufbewahrungs- und vor allem eine Transportmöglichkeit für meine Yongnuo Blitze und die dazu gehörigen Funkauslöser gesucht.

Auf Amazon bin ich dann fündig geworden, ein X-Case in den Abmessungen 33x28x12 cm, offenbar genau passend von der Größe her ist. Es handelt sich um ein X-Case Nc-5135, der staub- und wasserdicht ist.

Innen ist er mit Schaumstoff ausgelegt, der bereits würfelförmig vor ausgeschnitten ist, um eine Anpassung an die aufzubewahrenden Objekte zu gewährleisten.

Der X-Case

Der Kunststoff macht eine sehr stabilen Eindruck, so dass zusammen mit er guten Innenpolsterung auch empfindlichere Objekte hierin sehr gut aufgehoben sind. Da mein Rucksack (ein Kata N-30) eigentlich schon voll ist, musste ich die Blitzgeräte und die Funkauslöser immer gesondert transportieren und das in nicht anpassbaren Behältnisse, so dass die Geräte schon einmal einander stießen.

Der X-Case

In dem X-Case ist jetzt alles aufgeräumt und alles hat seinen Platz einschließlich Reserve Batterien bzw. besser gesagt Akkus. Ich benutze praktisch schließlich Eneloop Akkus, die sich dadurch auszeichnen, dass sie ihre Ladung weniger schnell verlieren, und dem entsprechend länger halten.

Die Abmessungen dieses Cases ist für diese Kombination eigentlich ideal, auch von der Höhe her, weil natürlich auch unter den Blitzgeräten oder den Funkauslösern noch mindestens eine Lage Schaumstoff vorhanden ist. Es ist also mehr als ausreichend Polsterung rundum die Geräte vorhanden.

Ich bin zufrieden mit dem Case, der dazu gerade einmal etwas mehr als 25,– € kostet.(Mittlerweile kostet das X-Case allerdings 39,90 €) Für mich ist das die ideale Aufbewahrungsmöglichkeit für empfindliche Geräte, und wenn man ein größeres Case nimmt, kann man auch Kameras darin unterbringen.

Was denkt ihr über ein solches Case? Ist das ein geeignetes Aufbewahrungsmittel oder doch lieber ein Rucksack? Schreibt mir doch eure Kommentare und Fragen

ciao tuxoche

 

[tags]X-Case,Aufbewahrung[/tags]

3 thoughts on “Der X-Case

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.