Wochenrückblick 27/2015

By | 5.Juli. 2015

Wochenrückblick 27/2015 und jetzt haben wir Sommer, recht extrem an diesem Wochenende

Wochenrückblick 27/2015Diese Woche haben wir uns den Holux M-241 GPS Logger angeschaut, dessen Anschaffung notwendig wurde, weil mein iBlue 747 nach einigen Jahren den Geist aufgegeben hatte.

Mit dem Holux M-241 geht man kein Risiko ein, weil er schon eine Weile zu haben ist, und mit ca. 70,– € ist er auch zu einem angemessenen Preis zu haben.

Die wesentlichsten Unterschiede zu meinem alten iBlue Logger sind das Display und die Tatsache, dass der Holux M-241 mit einer regulären AA-Batterie betrieben wird, die selbst im Notfall überall verfügbar sein dürften.  Ich benutze in solchen Fällen natürlich Eneloop Akkus.

Über das Display lassen sich alle wesentlichen Einstellungen vornehmen, vor allem aber das Aufzeichnungsintervall, ich habe hier 5 sec. genommen, das reicht für das Geotagging von Fotos auf jeden Fall.

Für das Auslesen des Loggers benutze ich wie auch schon für den iBlue 747 die Software von bt747.org, die in Java geschrieben ist. Diese Software ist in aller Regel besser als die den Loggern beiliegende Software, so ist es auch bei Holux. Ausser dass hier mit dem Holux eine niedrigere Übertragungsgeschwindigkeit eingestellt werden muss, klappt das Auslesen einwandfrei. Mit der so erzeugten GPX Datei kann man nun mit Geosetter oder in Lightroom im Kartenmodul seine Aufnahmen mit entsprechenden GPS-Tags versehen.

Wochenrückblick 27/2015Für Aufsehen sorgte mit entsprechenden Berichten in der Presse die Initiative des EU-Parlaments, die sog. Panoramafreiheit einschränken zu wollen. Eine entsprechende Petition gegen diese Pläne, die ich auch unterzeichnet habe, hat mittlerweile knapp 190.000 Unterschriften gesammelt.

Es geht darum eigentlich geschützte Werke trotzdem fotografieren und vor allem veröffentlichen zu dürfen, wenn diese Werke, als Bauten, Skulpturen pp. vom öffentlichen Raum aus sichtbar sind. Eine Einschränkung dieser Panoramafreiheit hätte z.B. zur Folge, dass ich Fotos, auf denen z.B. Gehry Bauten in Düsseldorf zu sehen sind, nicht mehr veröffentlichen dürfte bzw. Erlaubnis und damit eine kostenpflichtige Lizenz des Urhebers benötige. Für mich eigentlich wieder mal ein Beispiel, dass sich die EU-Kommission eher den Wirtschafts- als den Bürgerinteressen  verpflichtet fühlt. Auch wenn jetzt erste Berichte auftauchen, wonach sich das Blatt wenden könnte,  wäre meine Bitte an alle meine Leser die Petition zu unterzeichnen.

Ansonsten war es eine ereignisreiche Woche und ich hoffe, dass euch einige Artikel auf dem Blog gefallen. Ich hoffe weiterhin auf eure Kommentare und Anregungen und sehr gerne auch eure Fragen.

Und denkt an den zusätzlichen Feed per feedburner.

ciao tuxoche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.