Das Plugin für Flickr

By | 25.März. 2014
Artikel aktualisiert am 21.05.2016

Ich hatte das Plugin von Jeffrey Friedl zwar schon einmal in einem Artikel angesprochen, aber mittlerweile erreichten mich einige Fragen dazu, weshalb ich das Thema erneut aufgreife.

Einleitung

Das Plugin kann über Jeffrey’s Seite heruntergeladen werden und ist sogeannte Donationware, d.h. der Programmentwickler erwartet eine kleine Spende und ich denke mal, das für die Mächtigkeit dieses Plugins wenigstens ein einstelliger Euro Betrag mehr als gerechtfertigt ist.

Installation

Die heruntergeladene ZIP-Datei in das Plugin Verzeichnsnis entpacken und über den Zusatzmodulmanager das Modul aktivieren.

Dann muss eine Verbindung zum flickr-Account hergestellt werden, wo man eine Nummer angezeigt bekommt, die man in die Grundeinstellungen einträgt.

Benutzung

Da ja bekanntlich Bilder mehr als Worte sagen, habe ich einmal einen kurzen Screencast aufgenommen.

In dem Video waren es jetzt nur 3 kleine Beispiele, in Wirklichkeit wird man die Auswahl der Fotos, die in einem bestimmten Album oder einer Gruppe veröffentlicht werden sollen, erheblich komplexer gestalten (müssen).

Das Plugin für Flickr

Hier mal als Beispiel meine Abfrage, um Bilder, die ich gerne in die Gruppe der 5D Kameras veröffentlichen möchte, aus der Datenbank zu erzeugen.

Hier kommt noch hinzu, das ich meinen flickr Account schon etwas länger habe, dieser Gruppe aber erst kürzlich beigetreten bin. Solche Gruppen erlauben im Regelfall nur eine begrenzte Anzahl von Fotos, die man täglich hochladen oder hinzufügen darf. Mit einem Hilfsstichwort publishflickrcommunity stelle ich sicher, das nur ein oder 2 Fotos in diese bzw. andere Gruppen veröffentlicht werden.

Das Plugin für FlickrMit einem Rechtsklick in den Bereich öffnet sich eine Kontextmenu, mit dem man u.a. Sammlungseinstellungen importieren kann.

Dies eröffnet die Möglichkeit, gerade bei komplexeren Abfragen, diese erst außerhalb des flickr Moduls als reguläre Smart-Sammlung auszuprobieren, und erst wenn sie richtig funktioniert, hier als Flickr Publish collection einzulesen.

Und natürlich lassen sich die einstellungen auch exportieren und sichern, was sicherlich auch nicht unwichtig ist.

Damit steht die Möglichkeit zur Verfügung, seine Fotos aufgrund von Stichworten in verschiedene Alben und/oder Gruppen hochzuladen.

Lediglich das Hochladen selbst muss extra angestoßen werden, was m.E. in Ordnung ist, aber bei umfangreichen Sammlungen ist die Zuordnung zu einem Album oder eine Gruppe schon sehr wichtig.

Fazit

Das Plugin ist mächtig und benötigt damit eine gewisse Einarbeitung, andererseits wird man mit einem sehr hohen Maß an Flexibilität entschädigt. Für mich hat sich die kleine Spende auf jeden Fall gelohnt.

Wie handhabt ihr das mit Flickr, immer noch manuell hochladen, mit dem eingebauten Lightroom Plugin oder benutzt ihr ebenfalls das hier vorgestellte Plugin von Jeffrey Friedl. Hinterlasst mir doch eure Kommentare/Anregungen und gerne auch Fragen.

ciao tuxoche

[tags]Lightroom,flickr,Plugin[/tags]

8 thoughts on “Das Plugin für Flickr

  1. Jochen Bake

    Na klar habe deinen Screen angesehen. Mir geht es aber speziell um Jeffreys Flickr Plugin.
    Jetzt noch einmal genau wie ich es gemacht habe:
    1. Alle veröffentlichte Ordner im Jeffrey Plugin markiert und als Katalog exportiert
    2. Den Katalog dann geöffnet
    3. Die entsprechenden Ordner werden nun bei Ordner angezeigt
    4. Leider fehlt nun die Ordner Struktur im Jeffreys Flickr Plugin
    5. Genau das ist aber der Punkt der für mich wichtig ist

    Bestimmte Ordner als Katalog zu exportieren ist ja sehr einfach, doch brauche ich auch die ehemaligen Ordner in Jeffreys Flickr Plugin

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Jochen,

      dann wäre Jeffrey der richtige Ansprechpartner, aber den hast du ja schon kontaktiert

      Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Jochen,

      hattest du den Screenshot in meiner Antwort gesehen. Ich habe einen veröffentlichten Sammlungssatz erstellt und darunter 4 Smart-Sammlungen (dürfte aber auch mit statischen Sammlungen funktionieren) eingefügt, und dann den veröffentlichten Sammlungssatz als Katalog exportiert, der hatte dann genau die Struktur mit Unterverzeichnissen.

      Reply
  2. Jochen Bake

    Ja du hast meine Frage falsch verstanden, denn ich habe im Flickr Plugin mit einen rechts Klick eine „Veröffentlichte Sammlung“ erstellt. Dort habe ich viele Ordner mit Unterordnern. Beim „Als Katalog exportieren“ wird diese Struktur nicht mit übernommen. Hoffe das es gut genug erklärt habe

    Reply
  3. Jochen Bake

    Hallo,
    ich verwende das Plugin schon länger. Nun möchte ich meinen Katalog aufteilen. Also per „Als Katalog exportiere“ die Bilder mit Vorschauen ausgelagert. Doch beim öffnen der exportierten Katalog und einrichten (Anmelden bei Jeffrey Flickr) wird die in Lightroom angelegte Ordnerstruktur nicht übernommen. Gibt es hierfür eine Lösung?

    Gruß
    Jochen

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Jochen,

      deine Frage hat doch aber nichts mit dem jf Flickr Plugin zu tun? Wenn du eine Sammlung oder viele markierte Fotos als Katalog exportierst, dann wird die Verzeichnisstruktur übernommen. Wenn ich hier exportiere, dann setzt allerdings Lightroom als 1. Ordnerebene den Laufwerksbuchstaben des Laufwerkes voran, von dem exportiert wurde. Oder habe ich deine Frage falsch verstanden

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.