Neues Audio-Equipment für zu Hause

Von | 7.Juni. 2022

Manchmal benötigt man für das Abhören der Audiospur einen guten Kopfhörer und für Voice-Over oder die Bildschirmaufnahmen mit OBS schadet ein gutes Mikrofon ebenfalls nicht.

Einleitung

Neues Audio-Equipment für zu HauseDie Tutorials und software Reviews nehme ich am PC mit OBS auf, aber mittlerweile kommt es auch einmal vor, dass ein solche Tutorial auch am MacBook Air aufgenommen wird. Und die Bearbeitung der Audiospuren in Da Vinci Resolve oder auch in Lumafusion benötigt für die Rauschentfernung und auch die Normalisierung einen guten Kopfhörer.

Als Kopfhörer hatte ich bis jetzt einen Sony Bluetooth MDR ZX770 Kopfhörer, der eine gute Qualität hat. Den konnte ich sowohl am PC, am MacBook und auch am iPad benutzen. Manchmal habe ich für schnelle Kontrollen auch mal einen billigen Kopfhörer von Panasonic benutzt.

Nur hatte der Sony Kopfhörer für mich in letzter Zeit einen entscheidenden Nachteil. Ich trage mittlerweile Hörgeräte und hier traten immer Rückkoppelungen auf, die sehr störend waren.

Kopfhörer

Neues Audio-Equipment für zu HauseWenn man nach Kopfhörern recherchiert, dann fallen sehr schnelle Namen wie Beyer-Dynamics, Audio Technical und andere. Ich hatte nur sehr schnell Zweifel daran, dass ich mit meinem eingeschränkten Gehör den feinen Unterschied zwischen einem 200,–  € teuren Kopfhörer und einem preiswerterem Modell überhaupt höre. Außerdem denke ich, daß man einen kabelgebundenen Kopfhörer in guter Qualität sicherlich auch für 50,–  € haben kann.

Nach einigen Recherchen in YouTube Videos und Erfahrungsberichten fiel die Wahl schließlich auf den Superlux HD 660 Pro. Ich habe den dann bei Thomann bestellt.

Mit seinen Polstern sitzt er sehr gut und man hat auch keine Probleme bei längeren Tragezeiten. Er klingt gut und vor allem neutral und schirmt Nebengeräusche recht gut ab. Neben dem 3,5mm Klinkenanschluss kommt er auch noch mit einem 6mm Adapter, aber den brauche ich ja nicht. Also ich bin zufrieden mit dem Teil.

Das Mikrofon

Neues Audio-Equipment für zu HauseFür manche meiner Aufnahme hatte ich früher einmal ein USB Mikrofon. Danach habe ich die Aufnahmen im mit dem Rode VideoMicro gemacht. Das wurde entweder direkt mit dem PC verbunden, meistens aber erfolgte die Aufnahme über den Zoom H1n.

Und natürlich kann dafür auch sehr gut das Rode VideoMic Go II dank seines USB-C Anschlusses verwenden. Aber das ist eher etwas für unterwegs oder z.B. im Hotel.

Also habe ich mich wieder nach einem großen USB Mikrofon umgesehen, und die t.bone Mikrofone haben immer noch einen recht guten Ruf, was Preis/Leistung angeht. Also habe ich mir bei Thomann das t.bone SC425 gekauft, dass sogar mit einem Koffer kommt.

Neues Audio-Equipment für zu HauseDas Mikrofon kommt als Set mit einem Tischständer, der von der Höhe her zur Not geht. Man muss ja recht nah ran bei diesen Mikrofonen um eine vernünftige Qualität zu bekommen. Es hätte aber nicht geschadet, wenn dieses Tischstativ ein wenig höher ausgefallen wäre.

Ich habe mir dann ebenfalls einen Mikrofonarm gekauft, der bei der Platzierung des Mikrofons erheblich flexibler ist. An der Halterung kann man das Mikrofon auch wenig neigen, so dass der größer Schalldruck von Poplauten weiter reduziert wird.

Mit Audacity oder OBS erreiche ich damit eine gute Qualität und es muss nachher in Da Vinci Resolve nicht mehr so viel nachbearbeitet werden.

Fazit

Ich bin mit beiden Geräten zufrieden und sie werden mir sicherlich die Arbeit bei Tutorials oder Voice Over Aufnahmen erleichtern. Da das Mikrofon auch einen Klinkenanschluss für einen Kopfhörer hat, kann man die eigene Aufnahme sehr einfach überwachen.

Was denkt ihr über die Anschaffung? Schreibt es mir doch in die Kommentare.

ciao tuxoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.